Skip to main content
main-content

Gastrointestinale Tumoren

Empfehlungen der Redaktion

01.12.2017 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | journal club | Ausgabe 2/2017

Erst Gewichtszunahme, dann kolorektales Adenom?

Wie riskant ist eine Gewichtszunahme in Sachen kolorektales Adenom? Die Ergebnisse einer aktuellen Studie zu dieser Frage unterstreichen die Bedeutung einer Gewichtskontrolle bei Erwachsenen – auch mit Blick auf die Darmkrebsprävention.

20.07.2017 | Störungen der Harnentleerung | Bild und Fall | Ausgabe 10/2017

Nicht PSA-exprimierende, wachsende Raumforderung der Prostata – wie lautet Ihre Diagnose?

Ein 84-jähriger Patient in exzellentem Allgemeinzustand stellte sich mit zunehmenden Miktionsbeschwerden in einer urologischen Praxis vor. Die Nykturiefrequenz lag bei 2‑mal, die sonographische Untersuchung konnte eine Restharnbildung ausschließen. Ihre Diagnose?

24.03.2017 | Kolorektalchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 9/2017

Seltene Komplikation einer chronischen perianalen Fistel

Ein 44-jähriger Patient mit einer langjährigen Anamnese periproktitischer Abszesse wurde aufgrund eines periskrotalen Abszesses sowie einer Epididymorchitits vorstellig. Der Patient befand sich in einem guten Allgemein- und Ernährungszustand. Wie lautet Ihre Diagnose?

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

20.07.2017 | Störungen der Harnentleerung | Bild und Fall | Ausgabe 10/2017

Nicht PSA-exprimierende, wachsende Raumforderung der Prostata – wie lautet Ihre Diagnose?

Ein 84-jähriger Patient in exzellentem Allgemeinzustand stellte sich mit zunehmenden Miktionsbeschwerden in einer urologischen Praxis vor. Die Nykturiefrequenz lag bei 2‑mal, die sonographische Untersuchung konnte eine Restharnbildung ausschließen. Ihre Diagnose?

10.07.2017 | Kolorektales Karzinom | Video plus | Ausgabe 10/2017

Transanale totale mesorektale Exzision bei primärem Rektumkarzinom

Videobeitrag

Die transanale totale mesorektale Exzision ist eine minimalinvasive Technik zur Operation von selektierten Patienten mit Rektumkarzinom. Der Beitrag und das kommentierte Video veranschaulichen verschiedene technische Aspekte der Operationsmethode.

28.06.2017 | Magenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 9/2017

R1-Resektion beim Magenkarzinom

Die Ergebnisse, die im Zusammenhang mit einer R1-Situation bei einem resezierten Magenkarzinom in der Literatur berichtet werden, sind nicht einheitlich. Eine R1-Situation verschlechtert die Prognose für das Langzeitüberleben der Patienten. Dies ist vor allem für niedrige T‑Stadien und einer Lymphknotenmetastasierung mit 0 bis ≤3 Lymphknotenmetastasen signifikant.

Onkologie -Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.10.2017 | Kolorektales Karzinom | journal club | Ausgabe 6/2017

Hängen Gewichtszunahme und das Risiko für kolorektale Adenome zusammen?

Kolorektale Adenome sind bekannte Vorläufer für die meisten kolorektalen Karzinome (CRC). Auch eine Gewichtszunahme bei Erwachsenen wurde als Risikofaktor für CRC identifiziert. Der Zusammenhang zwischen Gewichtszunahme und der Entwicklung kolorektaler Adenomen ist weniger gesichert. Er wurde nun untersucht.

01.09.2017 | Kolorektales Karzinom | journal club | Ausgabe 5/2017

Rektum-Ca.: Welche Bedeutung hat die Inklusion von Oxaliplatin?

Die Bedeutung einer Kombinationschemotherapie unter Einschluss von Oxaliplatin wird bei der multimodalen Behandlung von Rektumkarzinom-Patienten kontrovers diskutiert. In der FORWARC-Studie wurden drei multimodale Regime in einer randomisierten Phase-III-Studie getestet. Nun liegen erste Ergebnisse vor.

16.06.2016 | Hepatozelluläres Karzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2016

Lebertransplantation bei Malignomen und Vorläufererkrankungen

Die Lebertransplantation hat sich zur Standardtherapie der Zirrhose im Endstadium und für Lebertumoren entwickelt. Nachdem die ersten Ergebnisse ernüchternd waren, werden mittlerweile Langzeitergebnisse erzielt, die vergleichbar der Transplantation ohne Tumor sind.

10.06.2016 | Kolorektales Karzinom | Leitthema | Ausgabe 8/2016

Darmkrebsfrüherkennung

Das kolorektale Karzinom ist in Deutschland bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung. Unter den verfügbaren Screeningmethoden unterscheidet man Methoden, die primär Karzinome detektieren und solche, mit denen sich zusätzlich Adenome entdecken lassen.

Zurzeit meistgelesene Artikel

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

27.11.2017 | Tumorschmerz | Sonderbericht | Onlineartikel

Tumorschmerz: Präparate mit Hydromorphon bevorzugen!

In der „Praxisleitlinie Tumorschmerz“ wird Hydromorphon aufgrund pharmakologischer Vorteile in der Verträglichkeit als Präferenzsubstanz empfohlen [1]. Moderne Präparate mit 24-Stunden-Wirkung sind für Patienten in mehrfacher Hinsicht von Vorteil. Retardpräparate sind aber keinesfalls untereinander austauschbar.

Aristo Pharma GmbH

15.11.2017 | Diarrhoe | Sonderbericht | Onlineartikel

Neue Add-on-Therapie für NET-Patienten mit Karzinoid-Syndrom

Telotristatethyl reduziert Diarrhöen und erhöht die Lebensqualität

Neuroendokrine Tumoren (NET) des Intestinum rufen in 35% der Fälle ein Karzinoid-Syndrom hervor [1]. Vor allem Diarrhöen als Teil dieses hypersekretionsbedingten Symptomkomplexes sind ein entscheidender Parameter für die Lebensqualität von NET-Patienten, die dank des medizinischen Fortschritts in der letzten Dekade im Mittel länger überleben [2]. Eine maximale Kontrolle der Hypersekretionssymptome sollte daher nicht zuletzt im Sinne der Verbesserung der Über-Lebensqualität Ziel jedes Therapiekonzeptes sein.

Ipsen Pharma GmbH, Ettlingen

02.11.2017 | Multiples Myelom | Sonderbericht | Onlineartikel

Multiples Myelom

Erhaltungstherapie nach Stammzelltransplantation

Mit der Einführung neuer Wirksubstanzen als Induktionstherapie gefolgt von einer Konsolidierung mit Hochdosis-Melphalan und autologer Stammzelltransplantation (ASZT) wurde bei Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom die Prognose erheblich verbessert. Dennoch erleiden die meisten Patienten einen Krankheitsrückfall. Welche Therapiestrategie kann den Therapieerfolg nach ASZT erhalten?

Celgene GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Onkologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Onkologie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise