Skip to main content
main-content

Geburtshilfe und Perinatologie

Aktuelle Meldungen

17.02.2018 | Sectio caesarea | Nachrichten

Selbstsicherndes Nahtmaterial

Kaiserschnitt: Spezialfäden verkürzen die Nähdauer

Bei Schnittentbindungen verkürzt die Verwendung von selbstsicherndem Nahtmaterial die Dauer bis zur letzten Uterusnaht. Außerdem ist der Blutverlust geringer, wie eine prospektive israelische Studie bestätigt.

Autor:
Peter Leiner

16.02.2018 | Frühgeburten | Nachrichten

U-Kurve

Ältere Schwangere haben vermehrt Frühgeburten

Bei Schwangeren über 40 Jahren ist die Rate von Frühgeburten deutlich erhöht. Am niedrigsten ist sie nach Resultaten einer kanadischen Studie im Alter zwischen 30 und 34 Jahren: Hier beträgt sie knapp 6%.

Autor:
Thomas Müller

14.02.2018 | Infektiologie | Nachrichten

Hier lauert Kontaminationsgefahr

Schwester, wie viele Keime trägt dein Kittel?

Bis zu 30% der Schwesternkittel sind nach US-Daten mit pathogenen Keimen kontaminiert. Der Grad der Verunreinigung hängt dabei von der Tätigkeit der Pflegekräfte ab. Wann ist die Gefahr am höchsten?

Autor:
Thomas Müller

10.02.2018 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 1/2018

Arzthaftung — Fehlerhafte Betreuung während Schwangerschaft?

Ein Gynäkologe wurde erst Jahre nach der Geburt eines Kindes wegen angeblich fehlerhafter Betreuung während Schwangerschaft und Geburt verklagt. Wie der Fall nach zehn Jahren Prozessdauer entschieden wurde, lesen Sie in diesem Beitrag.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

06.02.2018 | Sectio caesarea | Nachrichten

Metaanalyse mit 80 Studien

Kaiserschnitt: Weniger Harninkontinenz, aber mehr Asthma

Nach einer Kaiserschnittentbindung haben die Kinder ein erhöhtes Risiko, Asthma zu bekommen oder adipös zu werden. 

Autor:
Peter Leiner

05.02.2018 | Schwangerschaft | Nachrichten

Späte Schwangerschaft

Schlafen auf dem Rücken ist mit Totgeburten assoziiert

Frauen, die in der Spätschwangerschaft auf dem Rücken schlafen, haben häufiger Totgeburten als auf der linken Seite schlafende. Das kann verschiedene Gründe haben.

Autor:
Robert Bublak

30.01.2018 | Abdominalchirurgie | Nachrichten

Fallbericht

Fetus in fetu: Der Zwilling im Bauch

Der Junge hatte einen Zwilling. Er trug ihn in seinem Bauch, ohne es zu wissen, 15 Jahre lang. Ein Fallbericht aus Malaysia.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

25.01.2018 | Sectio caesarea | Nachrichten | Onlineartikel

Sectio im Trend

Folgen eines Kaiserschnitts – Seltener Inkontinenz, mehr Fehlgeburten

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst.

Autor:
dpa

05.01.2018 | Frühgeburten | Nachrichten

Kurze Zervix

Zervixpessare sollen Frühgeburten verhindern

Immer wieder ist in Studien untersucht worden, ob sich das Frühgeburtsrisiko von Schwangeren mit kurzer Zervix mithilfe von Zervixpessaren verringern lässt. Die Resultate fielen unterschiedlich aus. Nun liegt eine neue Studie vor – mit positivem Ausgang.

Autor:
Robert Bublak

20.12.2017 | Schwangerschaft | Nachrichten

Hinweise aus Kohortenstudie

Feinstaub – ein Risikofaktor für Fehlbildungen?

Eine hohe Feinstaubbelastung der Mutter in den Monaten um die Empfängnis wirkt sich möglicherweise schädlich auf die Embryonalentwicklung des Kindes aus. In einer US-Kohortenstudie fanden sich Hinweise auf einen Zusammenhang mit erhöhten Fehlbildungsraten bei Neugeborenen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

19.12.2017 | Pränatale und perinatale Diagnostik | Nachrichten

Sonografie im dritten Trimenon

Fruchtwassermenge besser mit SDP als mit AFI bestimmen

Ein wichtiger und womöglich wegweisender Bestandteil der Sonografie im dritten Trimenon ist es, die Fruchtwassermenge zu beurteilen. Welche Methode sich dafür am besten eignet, ist strittig.

Autor:
Robert Bublak

08.12.2017 | Pränatale und perinatale Diagnostik | Nachrichten

Pränatalmedizin

Ultraschalldiagnostik des Fötus: Was ist evidenzbasiert?

Wie kann das Gewicht von Feten zuverlässig bestimmt werden? Welche Untersuchungen sind sinnvoll, um eine Gefährdung des Fötus zu erkennen? Aktuelle Publikationen geben hilfreiche Hinweise.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

07.12.2017 | Frühgeburten | Nachrichten

Frühgeburtlichkeit

Frühgeburt: Welche präventiven Maßnahmen sind effektiv?

Weltweit ist mehr als ein Drittel der Todesfälle bei Neugeborenen auf Frühgeburtlichkeit zurückzuführen. Früh- wie auch Spätmorbidität sind bei Frühgeborenen deutlich erhöht. Aktuelle Publikationen geben Empfehlungen für präventive Maßnahmen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

02.12.2017 | Kaffeekonsum und die Folgen | Nachrichten

Große Analyse

Kaffeetrinken überwiegend gesund

Metaanalysen zum Kaffeetrinken deuten mehrheitlich auf gesundheitliche Vorteile – vor allem die Leber scheint zu profitieren, zudem leben Kaffeetrinker länger und bekommen seltener Krebs. Interventionsstudien können ein derart positives Bild aber nicht bestätigen.

Autor:
Thomas Müller

28.11.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten

Induzierter Abort

Strafrecht versus Patientenrechte

Nach dem Urteil des Amtsgerichts Gießen gegen eine Allgemeinärztin wird Protest gegen den veralteten Paragrafen 219a im Strafgesetzbuch laut. Hauptkritikpunkt: die Unvereinbarkeit mit den Patientenrechten.

Autor:
Rebekka Höhl

22.11.2017 | Notfälle bei Schwangerschaft und Geburt | Nachrichten

Kanadische Analyse

Schwere Geburten gehäuft bei sehr dicken und dünnen Frauen

Unter- und Übergewicht erhöhen offenbar die Gefahr für lebensbedrohliche Geburtskomplikationen. Vor allem extrem adipöse Mütter geraten bei der Geburt in ernste Schwierigkeiten.

Autor:
Thomas Müller

20.11.2017 | Gerinnungsstörungen | Nachrichten

Venöse Thromboembolien in der Schwangerschaft

Hohes VTE-Risiko bei Antithrombin-, Protein-C- und -S-Mangel

Schwangere mit einem Mangel an Antithrombin, Protein C oder Protein S sollten vor oder nach der Geburt oder zu beiden Zeitpunkten eine Thromboseprophylaxe erhalten. 

Autor:
Peter Leiner

15.11.2017 | Notfälle bei Schwangerschaft und Geburt | Nachrichten

Schwere Blutungen

Analyse bestätigt: Antifibrinolytika so früh wie möglich geben!

Bei schweren Blutungen sollten Ärzte mit Antifibrinolytika nicht lange warten: Mit jeder viertel Stunde Verzögerung sinkt der lebensrettende Nutzen um 10%. Zwei Stunden und 15 Minuten nach Beginn einer Blutung ist von Tranexamsäure kein Vorteil mehr zu erwarten.

Autor:
Thomas Müller

14.11.2017 | Impfen | Nachrichten

Impfakzeptanz steigern

Mehr geimpfte Kinder dank Facebook & Co.

Wie können zögerliche Eltern am besten vom Sinn der Präventionsmaßnahme "Impfen" für ihre Kinder überzeugt werden? Eine US-Forschergruppe hat drei Motivationsmethoden verglichen.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

06.11.2017 | In vitro Fertilisation | Nachrichten

Künstliche Befruchtung

Pestizide in Lebensmitteln: Senken sie die Chance auf ein Kind?

Frauen, die sich einer Fertilitätsbehandlung unterziehen, haben möglicherweise schlechtere Aussichten, ein Kind zur Welt zu bringen, wenn sie viel Obst und Gemüse essen, das stark mit Pestiziden belastet ist.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

Video-Beitrag

  • 12.02.2018 | Ovarialkarzinom | Video-Artikel | Onlineartikel

    Gyn Update 2017

    Vortrag: "Gynäkologische Tumoren (Becken)"

    Ob Eierstöcke, Zervix oder Endometrium: In ihrem Vortrag fasst Expertin Prof. Dr. Annette Hasenburg, Mainz, die wichtigsten Studien des letzten Jahres zu Karzinomen des weiblichen Beckens zusammen.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

  • 2013 | Buch

    Behandlungspfade in Gynäkologie und Geburtshilfe

    Schnell und zielsicher zum Behandlungserfolg: Dieses Buch gibt eine Übersicht zu allgemeingültigen und leitliniengerechten Diagnose- und Therapiealgorithmen aus Geburtshilfe, Gynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Die klaren und eindeutigen Handlungsanweisungen verhelfen Schritt für Schritt zu einer optimalen Betreuung der Patientin.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Alexander Strauss, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Walter Jonat, Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Klaus Diedrich
  • 2014 | Buch

    Kolposkopie in der Praxis

    Die Kolposkopie ist ein obligater Bestandteil der Facharztweiterbildung in der Frauenheilkunde. Anhand exzellenter Farbfotos und instruktiver Schemata erläutern die Autoren dieses Buches typische kolposkopische Befunde. Insgesamt über 70 klinische Szenarien aus der Dysplasiesprechstunde helfen das erworbene Wissen direkt auf die tägliche Praxis zu übertragen.

    Autoren:
    Univ.-Prof. Dr. med. Ralph J. Lellé, PD Dr. med. Volkmar Küppers
  • 2013 | Buch

    Ultraschalldiagnostik in Geburtshilfe und Gynäkologie

    Profitieren Sie vom Fachwissen namhafter Experten und lassen Sie sich durch die ganze Bandbreite der geburtshilflichen und gynäkologischen Sonografie führen. Dieses praxisorientierte Nachschlagewerk bietet detaillierte Informationen zu allen wichtigen Gesichtspunkten. Die verschiedenen Untersuchungstechniken werden diskutiert, physiologische und technische Grundlagen vorgestellt, klinische Aspekte explizit beleuchtet.

    Herausgeber:
    Ulrich Gembruch, Kurt Hecher, Horst Steiner
  • 2015 | Buch

    Sexualmedizin in der Gynäkologie

    Gynäkologen sind meist die ersten Ansprechpartner der Patientinnen bei Sexualproblemen. Von ihnen wird eine große sexualmedizinische Kompetenz erwartet. Der Stärkung dieser Kompetenz dient das vorliegende Buch. Es fasst alle wichtigen Fakten zum diesem Thema zusammen und gibt praxisnahe Empfehlungen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Hans-Joachim Ahrendt, Dr. med. Cornelia Friedrich

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise