Skip to main content
main-content

Geburtshilfe und Perinatologie

Behandlungspfad Präeklampsie

Teaserbild Behandlungspfad Präeklampsie

Das Auftreten einer Präeklampsie ist aufgrund ihres akuten Beginns und des progressiven Verlaufs schwer vorherseh­bar. Risikovorhersage und Früherkennung gewinnen daher einen herausragenden Stellenwert. Wie Sie bei Schwangeren mit erhöhtem Blutdruck vorgehen, erläutert dieser Handlungsalgorithmus.

Insulinbehandelter Typ-2-Diabetes

Metformin für Schwangere nur selten erwägen

Metformin-Formel auf einem Tablet

Zunehmend wird Metformin bei Schwangeren mit Typ-2-Diabetes verordnet oder nach der Diagnose einer Schwangerschaft wird die Metformin-Therapie einfach fortgesetzt. Über Nutzen oder Schaden einer Therapie mit Metformin bei dieser Zielgruppe ist allerdings nur wenig bekannt.

Behandlungspfad "Schilddrüsenerkrankungen in der Schwangerschaft"

Behandlungspfad Schilddrüsenerkrankungen

Die Schilddrüse nimmt endokrinologisch wesentlichen Einfluss auf diverse Stoffwechselfunktionen. In der Schwangerschaft kommt ihr noch einmal eine ganz besondere Rolle zu. Diese Infografik fasst das Vorgehen bei Schwangeren mit Hyper- und Hypothyreose zusammen.

EKT hilft auch Jugendlichen und Schwangeren

Junge Frau weint

Ist eine rasche Besserung bei schweren psychischen Störungen nötig, ist die EKT auch für Schwangere und Minderjährige eine wirksame Option. Erste Studie deuten zudem auf Effekte bei PTBS.

COVID-19: "Wir müssen auf unsere Schwangeren gut achtgeben"

Podcast - COVID-19 und Schwangerschaft

Im Mai ließ sich noch nicht erahnen, dass Schwangere ein hohes Risiko für schwere Verläufe der COVID-19-Erkrankung haben. Die aktuellen Daten schärfen nun das Bild. Was ist bekannt zu SARS-CoV-2 und Schwangerschaft, Stillzeit und Wochenbett und ist eine intrauterine Übertragung des Virus auf das ungeborene Kind möglich? Dr. Carsten Hagenbeck, Düsseldorf, gibt einen Überblick.

CME-Fortbildungsartikel

15.01.2021 | Urolithiasis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Computertomografie in der Harnsteindiagnostik

Neben der klinischen Untersuchung sowie Urin- und Laborkontrolle ist eine zuverlässige und gute Bildgebung für die Urolithiasis-Diagnostik essenziell. Die Computertomografie liefert hier zumeist gute Ergebnisse - sollte aber individuell an …

03.11.2020 | Restless-Legs-Syndrom | CME | Ausgabe 4/2020

Restless-legs-Syndrom – ein Update

Das Restless-legs-Syndrom (RLS) ist die häufigste Bewegungsstörung im Schlaf und tritt oft als Komorbidität bei internistischen und neurologischen Erkrankungen auf. Anhand fünf essenzieller Kriterien kann ein RLS klinisch diagnostiziert werden. Ein Überblick zu Diagnostik und Therapie.

02.10.2020 | Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus | CME | Ausgabe 7/2020

Diabetes und Krebs - epidemiologische Zusammenhänge und biologische Mechanismen

Die CME-Fortbildung stellt die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Diabetestypen und Krebserkrankungen vor, erläutert die biologischen Mechanismen sowie mögliche Effekte der Diabetesmedikation und diskutiert die Leitlinien der Deutsche Diabetes Gesellschaft in Bezug auf die Krebsprävention.

11.09.2020 | Schwangerschaft | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Schwanger und krank - was ist zu tun?

Eine Schwangerschaft erfordert enorme körperliche Anpassungsvorgänge bei der werdenden Mutter. Diese führen bei einigen chronischen Grunderkrankungen zu relevanten und bisweilen vital bedrohlichen maternalen und kindlichen Risiken. Dieser Beitrag …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

29.10.2020 | Neugeborenenscreening | Bild und Fall

So gefährlich ist das Gelkissen im Neugeborenenzimmer

Ein vier Tage altes Neugeborenes wird mit einer massiven Blase an der linken Ferse in der Klinik vorgestellt. Eine Verbrühung? Auf Ursachensuche stellt sich heraus, dass zur besseren Blutabnahme für das Neugeborenenscreening die betroffene Ferse mit einem kleinen Gelkissen erwärmt worden war.

01.10.2020 | Anämien | Kasuistiken Open Access

Extreme Anämie bei Zeugin Jehovas

Eine 29-jährige Zeugin Jehovas erleidet nach intrauterinem Fruchttod in der 25. SSW ein akutes Nierenversagen und eine schwere Anämie. Aus religiöser Überzeugung lehnt die Patientin Bluttransfusionen kategorisch ab. Trotz Umsetzung aller Empfehlungen des Patient Blood Management fällt der Hb -Wert kontinuierlich. Als Ultima-Ratio-Therapie bleibt die Gabe von vernetztem Rinderhämoglobin.

10.08.2020 | COVID-19 | Research | Ausgabe 1/2020 Open Access

Stillen trotz COVID-19? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Zunächst wurde COVID-19-Patientinnen nicht zum Stillen ihrer Kinder geraten. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet: WHO und UNICEF empfehlen Stillen auch bei Infektion unter Einhaltung adäquater Maßnahmen. In diesem englischsprachigen Beitrag berichtet ein spanisches Ärzteteam von ihren Erfahrungen anhand einer Fallserie mit 22 Frauen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

23.12.2020 | Gestationsdiabetes | Leitthema

Körperliche Aktivität bei Gestationsdiabetes

Bedeutung für Prävention und Therapie

Körperliche Aktivität während der Schwangerschaft wirkt in vielerlei Hinsicht positiv auf Mutter und Kind. Neben vielen anderen positiven Effekten kann das Risiko, einen Gestationsdiabetes mellitus (GDM) bzw. konsekutiv einen Diabetes mellitus Typ …

Autoren:
Dr. Nina Ferrari, Christine Joisten

15.12.2020 | Typ-2-Diabetes | Journal club | Ausgabe 6/2020

Metformin für Schwangere nur selten erwägen

Zunehmend wird Metformin bei Schwangeren mit Typ-2-Diabetes verordnet oder nach der Diagnose einer Schwangerschaft wird die Metformin-Therapie einfach fortgesetzt. Über Nutzen oder Schaden einer Therapie mit Metformin bei dieser Zielgruppe ist allerdings nur wenig bekannt.

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

15.12.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 6/2020

Überraschung beim Gestationsdiabetes und Down-Syndrom

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

15.12.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 6/2020

Fallen Schwangere mit GDM während der SARS-CoV-2-Pandemie durchs Netz?

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

14.12.2020 | COVID-19 | Originalien Zur Zeit gratis

COVID-19, Diabetes und Schwangerschaft – eine Fallserie

Fallserie mit der Komorbidität Diabetes aus der Registerstudie „Covid-19 Related Obstetric and Neonatal Outcome Study“ (CRONOS)

262 Schwangere aus 65 Zentren wurden mit intragravide diagnostizierter SARS-CoV-2-Infektion in CRONOS registriert. Diese Fallauswertung beschreibt den Verlauf und Ausgang einer COVID-19-Infektion bei ebenfalls diagnostiziertem Diabetes.

Autoren:
Dr. med. Helmut Kleinwechter, Tanja Groten, Ute Schäfer-Graf, Michael K. Bohlmann, Ines Ehrhardt, Alexander Hein, Vanessa Hepp, Elsa Hollatz-Galluschki, Katrina Kraft, Mirjiam Kunze, Angela Lihs, Elisa Méndez-Martorell, Peter Oppelt, Babett Ramsauer, Tamina Ravnaq-Möllers, Bastian Riebe, Charlotte Rohlwink, Tanja Rübelmann, Ulrich Pecks, CRONOS-Netzwerk

07.12.2020 | Mammakarzinom | Journal club | Ausgabe 12/2020

Schwangerschaftswunsch: Gute Nachrichten für junge Brustkrebspatientinnen?

Für ehemalige Brustkrebspatientinnen ist es schwerer schwanger zu werden, als für Frauen ohne Diagnose. Ihnen könnten Maßnahmen zum Erhalt der Fertilität helfen wie die Kryokonservierung von Eizellen vor der Tumortherapie. Schwedische Forscher haben nun dazu Daten aus Brustkrebszentren in ihrem Land ausgewertet.

Autor:
Moritz Borchers

01.12.2020 | COVID-19 | Review Open Access

Schwanger mit COVID-19: Klinische Charakteristika und das Risiko der vertikalen Transmission

In diesem systematischen Review sind verschiedene Studien eingeschlossen worden, die untersuchen, wie sich COVID-19-Erkrankungen auf den Schwangerschaftsverlauf und die Neugeborenen auswirken. Die Ergebnisse aus insgesamt 230 Fällen werden in dieser englischsprachigen Arbeit zusammengefasst.

Autoren:
Jianhua Chi, Wenjian Gong, Qinglei Gao

29.10.2020 | Cytomegalievirus | Leitthema | Ausgabe 12/2020

Zytomegalie-Virus in der Schwangerschaft: Prognose besser abschätzen

Die intrauterine Transmission des Zytomegalievirus gehört zu den relevantesten Infektionen in der Schwangerschaft. Sie kann zu einer erheblichen Entwicklungsstörung des Kindes führen, kann aber auch folgenlos bleiben. Zur Beurteilung der Prognose sind verschiedene Aspekte von zentraler Bedeutung, die hier näher erläutert werden sollen.

Autoren:
Prof. Dr. Karl Oliver Kagan, Klaus Hamprecht, Markus Hoopmann

27.10.2020 | Typ-2-Diabetes | Journal club | Ausgabe 5/2020

Gestationsdiabetes mit Insulintherapie spricht für besonderes Typ-1- und Typ-2-Diabetes-Risiko

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

27.10.2020 | Präeklampsie | Journal club | Ausgabe 5/2020

Lärm im Beruf kann auch bei Schwangeren hypertensive Erkrankungen fördern

Autor:
Dr. med. Jens Stupin
weitere anzeigen

Videos

30.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 und Schwangerschaft: Was wir aktuell wissen

Bereits zum zweiten Mal haben wir mit dem Perinatalmediziner Dr. Carsten Hagenbeck zur Bedeutung der Corona-Pandemie für die Geburtshilfe gesprochen. Seit unserem letzten Gespräch ist viel passiert: Wir sehen uns mit ganz anderen Fallzahlen konfrontiert. Außerdem hat die DGGG ihre Empfehlungen zum Umgang mit SARS-CoV-2 bei Schwangerschaft und Geburt aktualisiert. Dr. Carsten Hagenbeck bringt uns mit seinem Update auf den neuesten Stand.

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

SARS-CoV-2: Wie ansteckend sind Kinder?

Über die Rolle von Kindern im Pandemiegeschehen wird heiß diskutiert: Wie ansteckend sind Kinder wirklich und wie häufig infizieren sie sich überhaupt mit dem Coronavirus? Und welche Empfehlungen für Kita- und Schulöffnungen ergeben sich daraus? Prof. Fred Zepp erläutert, welche Antworten sich auf Basis der aktuellen Datenlage ableiten lassen.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Schwangerschaft | OriginalPaper | Buchkapitel

Schwangerenvorsorge

Gesunde Frauen, befragt nach ihren Erwartungen an ihre Schwangerschaft und Geburt antworteten: „Aufrechterhaltung der körperlichen und soziokulturellen Normalität, eine unauffällig verlaufende, gesunde Schwangerschaft, ein problemloser Übergang in …

2020 | Infektionen in der Schwangerschaft | OriginalPaper | Buchkapitel

Intrauterine und perinatale Infektionen

Durch die hohe Anzahl von Geflüchteten in Deutschland erhalten die sehr selten gewordenen konnatalen Erkrankungen der TORCH-Gruppe neue Aktualität. Das Kapitel gibt einen kondensierten Überblick über diagnostische Möglichkeiten, Monitoring und …

2020 | Geburtshilfe und Perinatologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Diabetes mellitus in der Schwangerschaft

Insgesamt 6,3 % aller Schwangeren in 2016 hatten einen Diabetes mellitus (DM), davon einen Gestationsdiabetes (GDM) in 5,38 %. Jede Schwangere sollte zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche mit einem 75 g-Glukosetoleranztest auf einen GDM …

2020 | Notfälle bei Schwangerschaft und Geburt | OriginalPaper | Buchkapitel

Rezidivierende Spontanaborte

Habituelle AborteAborthabitueller (RSA) sind von der WHO definiert als 3 oder mehr konsekutive spontane FehlgeburtenFehlgeburt vor der 22. SSW und betreffen ca. 1–3 % aller Paare im reproduktionsfähigen Alter. Eine Reihe an Risikofaktoren wie …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise