Skip to main content
main-content

Geburtshilfe und Perinatologie

Der Rede wert

Ärztinnen im Kreißsaal sind wichtiger denn je

Ärztin im Klinikflur

Leider suchen sich viele Ärztinnen im Laufe ihres Berufslebens eine Tätigkeit außerhalb der Kreißsäle. Im Kreißsaal werden sie aber - besonders vor dem Hintergrund weiterer drohender Pandemien - dringend benötigt. Denn die aktuelle Covid-19-Pandemie zeigt ein weiteres Mal: Frauen sind das starke Geschlecht.

Schwerpunkt Hämostaseologie

Venöse Thromboembolie in Schwangerschaft und Wochenbett

Schwangere hält sich Hand an den Kopf

Zum einen ist in und um die Schwangerschaft das Risiko für venöse Thromboembolien (VTE) erhöht, zum anderen macht die Schwangerschaft Anpassungen von Diagnostik und Therapie der VTE erforderlich. Lesen Sie in dieser Übersicht, was es dabei zu beachten gilt.

Zwölf Empfehlungen für werdende Mütter in Zeiten von Corona

Schwangere im Krankenhaus

Was muss man im Umgang mit Schwangeren während der Corona-Pandemie beachten? Ein US-Team hat die aktuelle Datenlage aus gynäkologischer, pädiatrischer und infektiologischer Sicht zusammengefasst.


S3-Leitlinie zum Kaiserschnitt erschienen

Kaiserschnitt

Erstmals liegt in Deutschland eine S3-Leitlinie zur Sectio caesarea vor. Sie enthält unter anderem Empfehlungen zu Aufklärung und Beratung, Indikationen und technischem Vorgehen.

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Webinar mit Prof. Dr. Fred Zepp

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

CME-Fortbildungsartikel

30.04.2020 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | CME | Ausgabe 6/2020 Open Access

Stillberatung in der Kinderarztpraxis: Das müssen Sie wissen

Gedeiht das Baby tatsächlich schlecht und die Mutter hat „zu wenig Milch"? Wie trinkt, schläft und entwickelt sich ein Säugling „normal“? Welche Inhaltsstoffe stecken in Muttermilch – und welche in Formulanahrung? Antworten für die kompetente Beratung stillender und nichtstillender Mütter in der Kinderarztpraxis.

11.03.2020 | Systemische medikamentöse Therapie | CME | Ausgabe 4/2020

Medikamentöse Systemtherapie in der Schwangerschaft

Biologika, Retinoide, Immunsuppresiva u.v.m. – die medikamentöse Systemtherapie in der Schwangerschaft ist für die behandelnden Ärztinnen und Ärzte eine große Herausforderung. Der nachfolgende Beitrag stellt die wesentlichen Substanzklassen und ihre Verwendung entsprechend der aktuellen Studienlage vor.

26.02.2020 | Schwangerschaftsabbruch | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Schwangerschaftsabbruch aus medizinischer Indikation – bei Einlingsschwangerschaft

Der Wunsch nach spätem Schwangerschaftsabbruch stellt ein ethisches Dilemma für alle Beteiligten dar. Dieser CME-Beitrag stellt die Voraussetzungen für eine medizinische Indikation dar. Außerdem wird erläutert, wie ein später Schwangerschaftsabbruch durchzuführen ist und was bei der Nachsorge beachtet werden sollte.

19.02.2020 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Gynäkologie und Geburtshilfe | CME | Ausgabe 3/2020

Sectio caesarea: Welches Anästhesieverfahren ist optimal?

Wie Sie die Vor- und Nachteile möglicher Anästhesietechniken für eine Kaiserschnittentbindung situations- und patientenorientiert abwägen, stellt dieser CME-Fortbildungsbeitrag umfassend dar. Bei der Wahl des optimalen Verfahrens ist immer die Dringlichkeit nach gestellter Indikation von herausragender Bedeutung. 

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

19.04.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Depressiv und immer wieder müde …

Selbstwertzweifel und Grübeln halten die Patientin nachts wach. Tagsüber ist sie müde und schläft bei der Arbeit immer wieder ein. Medikation und Psychotherapie wurden erfolglos versucht, nichts hat geholfen. Wie lautet Ihre Diagnose?

06.04.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

Eine Risikoschwangerschaft mit Gestationsdiabetes und COVID-19: Bericht und Übersicht

Die SARS-CoV-2-Pandemie hat auch Schwangere mit Diabetes erreicht. Anhand eines Falls aus Freiburg zeigen wir, welche Herausforderungen für Internisten, Diabetologen und Geburtsmediziner bei COVID-19 bestehen und welche Empfehlungen die Fachgesellschaften aussprechen.

10.01.2020 | Seltene Erkrankungen | Bild und Fall | Ausgabe 3/2020

Termingeburt eines Feten mit einer seltenen Form eines pränatal diagnostizierten Bauchwanddefektes

Eine 29-jährige gesunde Zweitgravida (G2/P0)) stellte sich in der 12. SSW auf Anraten ihres Frauenarztes zur Mitbetreuung in der Pränatalsprechstunde vor. Der Grund: Ein ausgeprägtes Hygroma colli des Feten sowie eine Omphalozele. Nach ausführlicher pränatalmedizinischer Beratung wurde bei Verdacht auf ein komplexes Fehlbildungssyndrom eine Chorionzottenbiopsie zur fetalen Karyotypisierung durchgeführt.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

30.06.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 3/2020

Epikardiales Fett mit Potenzial zur frühen Gestationsdiabetes-Prädiktion

Liu J , Song G , Meng T , Zhao G. Epicardial adipose tissue thickness as a potential predictor of gesta-tional diabetes mellitus: a prospective cohort study. BMC Cardiovasc Disord 2020;20:184.

Autor:
Dr. med. Jens H. Stupin

30.06.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 3/2020

Bei Schwangeren zirkulieren mehr Adipokine als bei Nichtschwangeren

Ebert T , Gebhardt C , Scholz M et al. Adipocytokines are not associated with gestational diabetes mellitus but with pregnancy status. Cytokine 2020 Apr 10;131:155088. doi: 10.1016/j.cyto.2020.155088.

Autor:
Dr. med. Jens H. Stupin

26.06.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2020

Venöse Thromboembolie in Schwangerschaft und Wochenbett

Zum einen ist in und um die Schwangerschaft das Risiko für venöse Thromboembolien (VTE) erhöht, zum anderen macht die Schwangerschaft Anpassungen von Diagnostik und Therapie der VTE erforderlich. Lesen Sie in dieser Übersicht, was es dabei zu beachten gilt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Birgit Linnemann, Dr. med. Christina Hart

22.06.2020 | Frühgeburten | Leitthema

Konsequenzen aus intrauterin erkannter plazentarer Versorgungsstörung

Das intrauterine Milieu kann Auswirkungen auf das gesamte Leben haben. Eingeschränkte Versorgung verursacht nicht nur vermindertes Wachstum, sondern uneinholbare Schäden, z. B. kardiovaskulär oder neurokognitiv. Die daraus resultierende …

Autoren:
Professor emeritus Karel Maršál, MBA Prof. Dr. Klaus Vetter

07.06.2020 | Präeklampsie | Leitthema

Zum Verbot der Eizellspende: medizinische und ethische Überlegungen

Die Eizellspende ist nach deutschem Recht verboten. Etwa 3–4 % aller Frauen vor dem 40. Lebensjahr haben aufgrund ihres Eizellmangels keine Möglichkeit mehr, mit eigenen Eizellen schwanger zu werden. Medizinische Indikationen sind genetische …

Autoren:
Prof. Dr. Heribert Kentenich, Klaus Diedrich

26.05.2020 | Extrauterine Gravidität | Handlungsalgorithmus

Verdacht auf Extrauteringravidität

Leitsymptom: Sekundäre Amenorrhö oder azyklische Schmierblutung Unterbauchschmerzen, akutes Abdomen, Synkope …

Autor:
Dr. Babett Ramsauer

22.05.2020 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Diabetes und Schwangerschaft – Update 2020

In einer kurzen Übersicht werden die aktuellen Erkenntnisse zur Coronaviruserkrankung 2019 (COVID-19) bei Schwangeren dargestellt. Selbstmonitoring der kapillaren Blutglukosewerte ist derzeit noch der Goldstandard bei Schwangeren. Bei Verwendung …

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

29.04.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 2/2020

Auch schon im 1. Trimenon ist Nüchternglukose Prädiktor für Gestationsdiabetes

Autor:
Dr. med. Jens Stupin

29.04.2020 | Gestationsdiabetes | Journal club | Ausgabe 2/2020

Der Faktor Migration entscheidet mit beim Gestationsdiabetes-Risiko

Autor:
Dr. med. Jens Stupin

26.04.2020 | Antiepileptika | Journal club | Ausgabe 4/2020

Hohes Fehlbildungsrisiko unter Valproinsäure erneut bestätigt

Antiepileptika werden inzwischen nicht nur bei Epilepsien eingesetzt. Umso wichtiger ist es, zuverlässige Zahlen zum Fehlbildungsrisiko zu generieren. Die Ergebnisse einer großen Kohortenstudie in Frankreich zeigen erneut, wie wichtig eine sorgfältige Aufklärung und Dokumentation ist.

Autor:
Prof. Dr. med. Bernhard J. Steinhoff
weitere anzeigen

Videos

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

SARS-CoV-2: Wie ansteckend sind Kinder?

Über die Rolle von Kindern im Pandemiegeschehen wird heiß diskutiert: Wie ansteckend sind Kinder wirklich und wie häufig infizieren sie sich überhaupt mit dem Coronavirus? Und welche Empfehlungen für Kita- und Schulöffnungen ergeben sich daraus? Prof. Fred Zepp erläutert, welche Antworten sich auf Basis der aktuellen Datenlage ableiten lassen.

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Symptomatik bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen

Anders als bei Erwachsenen sind schwere Verläufe einer COVID-19-Erkrankung bei Kindern offenbar selten und auch die Symptomatik unterscheidet sich. Was ist typisch für welche pädiatrische Altersklasse – und was bedeutet das für die Diagnostik? Prof. Fred Zepp fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.  

Buchkapitel zum Thema

2019 | Psychopharmakotherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit

Es wird eine praxisrelevante Übersicht zu den Risiken von Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit gegeben. Sehr ausführlich wird das Risiko von Antidepressiva besprochen.

2018 | Geburt | OriginalPaper | Buchkapitel

Geburtshilfliche Zervixsonographie und Diagnostik der drohenden Frühgeburt

Die Frühgeburtlichkeit ist das klinische Problem in der Geburtshilfe mit dem größten Anteil an Gesamtmorbidität und -mortalität. Die Methode der Zervixsonographie stellt den Goldstandard zur Diagnose der drohenden Frühgeburt dar und ermöglicht in …

2018 | Risikoschwangerschaft | OriginalPaper | Buchkapitel

Fetale Wachstumsrestriktion

Bei der fetalen Wachstumsrestriktion (»intrauterine growth restriction«, IUGR) erreicht der Fetus aufgrund verschiedener Pathologien nicht das genetisch vorgegebene Wachstumspotenzial und fällt daher pränatal durch ein Abflachen der Wachstumskurve …

2018 | Risikoschwangerschaft | OriginalPaper | Buchkapitel

Pathologische Plazenta und Nabelschnur

Mit der Bestimmung des Plazentasitzes wurde schon sehr früh die Überlegenheit des Ultraschalls gegenüber anderen Methoden deutlich. Heute ist der Ultraschall der Plazenta und der Nabelschnur bei vielen Schwangerschaftskomplikationen ein …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise