Skip to main content
main-content

Gefäßchirurgie

Kasuistiken zum Thema

13.01.2021 | Rohrprothese | Der interessante Fall | Ausgabe 2/2021

Fremdkörper in der A. femoralis communis dextra

Embolie eines Stentfragments aus der A. mesenterica superior nach T-EVAR bei komplizierter B-Dissektion

Ein 50-jähriger Patient aufgrund stärkster, reißender Rückenschmerzen in unserer Notaufnahme vor. In der entsprechenden CT-Angiographie zeigte sich eine Aortendissektion. Der Befund wurde mittels T‑EVAR saniert. In der postoperativen Verlaufskontrolle zeigte sich jedoch noch ein ganz anderes Problem.

Autoren:
Dr. med. U. Werra, PD Dr. med. T. Petzold

13.08.2019 | Infektionen in der Gefäßchirurgie | Der interessante Fall | Ausgabe 8/2019

Wenn zwei seltene Ereignisse zusammenkommen – Hätten Sie es gewusst?

Ein 85-jähriger Mann stellte sich mit geschwollenem rechten Bein vor. Als Begleiterkrankungen wurde ein Diabetes und arterieller Hypertonus angegeben. Das Hautkolorit war normal. Es bestand keine Claudication und die Leisten- sowie peripheren Pulse waren gut tastbar. Es bestand klinisch der Verdacht auf eine venöse Abflussstörung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
A. Kimkov, H. Müller-Molina

09.05.2019 | Operationen des Dünn- und Dickdarmes | Bild und Fall | Ausgabe 7/2019

Eine seltene Differenzialdiagnose des Perianalabszesses

Eine 29-jährige Patientin stelltsich aufgrund akut einsetzender perianaler Schmerzen in der Notaufnahme vor. Es bestanden keine relevanten Vorerkrankungen. Anamnestisch gab es keinen Hinweis auf eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung und peranale Blutungen wurden verneint. Eine Koloskopie war noch nie durchgeführt worden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. B. Scholtes, M. Zähringer, M. Schäffer

25.09.2018 | Gefäßchirurgie | Leitthema | Ausgabe 7/2018

AVM: Mein schwierigster Fall

Ein Patient mit einer arteriovenösen Malformation (AVM) vom Yakes-Typ IIIB am Unterarm war bereits vor einigen Jahren bei mir vorstellig und wurde aufgrund der Risiken einer Gewebsnekrose als nicht behandelbar eingestuft. In der Zwischenzeit wurde die Yakes-Klassifikation für AVM entwickelt und eine Heilung des großen Unterarmulkus war möglich.

Autor:
Dr. R. L. Vogelzang

29.03.2017 | Operative Therapie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2017

Warum mumifizierte der Fuß?

Ein 33-jähriger Mann zog sich an der Fußsohle eine Schnittwunde durch eine Glasscherbe zu. Da er an einer Angstphobie leidet, geht er 2 Monate nicht zum Arzt. Danach ist sein Fuß nekrotisiert und mumifiziert. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. D. Zajonz, Dr. med. N. von der Höh, PD Dr. med. M. Moche, T. Lingscheidt, Prof. Dr. med. C. Josten, Prof. Dr. med. C.-E. Heyde, PD Dr. med. U. J. A. Spiegl

05.08.2016 | Operation am Lymphsystem | Bild und Fall | Ausgabe 3/2017

Intraabdominelle Raumforderung im Neugeborenenalter

Als sonographischer Zufallsbefund fiel eine multizystische, intraabdominelle Raumforderung einer 7 Tage alten Patientin auf. Die multiplen Zysten zeigen ein rein flüssigkeitsintenses Signal, sie zeigen z. T. schmale Septierungen und Wände, welche eine Kontrastmittelaufnahme aufweisen. Kennen Sie bereits die Diagnose?

Autoren:
C. U. Götz, P.-C. Krüger, W. Barthlen

26.04.2016 | Gefäßchirurgie | Der interessante Fall | Ausgabe 3/2016 Open Access

Pseudoaneurysma nach Kanülierung der A. radialis

Ein 84-jähriger Mann stellte sich mit einer 2‑wöchigen Vorgeschichte einer progressiv zunehmenden, schmerzlosen, pulsierenden Schwellung im Bereich des rechten Handgelenks vor. Der Patient war zuvor am A. radialis rechts für eine invasiv-arterielle Druckmessung (Monitoring) kanüliert worden.

Autoren:
Dr. J. C. Ellacuriaga San Martin, K. Linni, J. Schneider, M. Kraßnitzer, T. Hölzenbein
Bildnachweise