Skip to main content
main-content

01.08.2014 | Originalarbeit | Ausgabe 3/2014

Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie 3/2014

Gemeinsame Entwicklung, unterschiedliche Inzidenz

Die Zuweisungen gemäß § 63 StGB von 1995–2009 (in den alten Bundesländern)

Zeitschrift:
Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Dipl.-Psych. Hans-Joachim Traub, Gerd Weithmann

Zusammenfassung

Hintergrund

Für ein besseres Verständnis des Anstiegs der Bettenzahlen (Prävalenz) gemäß § 63 StGB (Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus) sind die gerichtlichen Zuweisungen (Inzidenz) nach abgeschlossenem juristischen Verfahren aufschlussreich. Bisher liegen keine Daten zur Gesamtsituation in Deutschland vor, durch die Entwicklungen in der Zahl der Anordnungen und den Merkmalen der zugewiesenen Patienten sichtbar werden.

Methode

Nach vorliegenden Angaben des Forschungsdatenzentrums der Länder wird die Entwicklung der jährlichen Zuweisungen („Aburteilungen“) in den Maßregelvollzug gemäß § 63 StGB in Deutschland (alte Bundesländer) von 1995–2009 dargestellt und die Entwicklung verschiedener Merkmale (soziodemografisch, deliktbezogen) im Untersuchungszeitraum aufgezeigt. Hierzu wurden 12.063 Datensätze mit jeweils 9 Merkmalen ausgewertet.

Ergebnisse

Die Zuweisungen haben sich im Untersuchungszeitraum etwa um die Hälfte (47 %) erhöht. Dabei nimmt die Anzahl von schuldunfähigen Patienten gemäß § 20 StGB zu, ebenso der Anteil der mittelschweren Delikte (Körperverletzung, sonstige Gewaltdelikte und Brandstiftung). Im Gegensatz dazu werden Patienten mit vollendeten Tötungsdelikten und Sexualdelinquenz seltener in den Maßregelvollzug eingewiesen, und die strafrechtliche Vor- und Parallelbelastung der Patienten geht insgesamt zurück. Die einzelnen Bundesländer unterscheiden sich in den Inzidenzraten, aber kaum in den Merkmalen der eingewiesenen forensischen Patienten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie 3/2014 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie 4x pro Jahr für insgesamt 255,40 € im Inland (Abonnementpreis 232,40 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 265,40 € im Ausland (Abonnementpreis 232,40 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 21,28 € im Inland bzw. 22,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie