Skip to main content
main-content

Geriatrie und Gerontologie

Endoskopische Aspekte beim geriatrischen Patienten

Endoskopie

Die Berücksichtigung des hohen Patientenalters ist für die Beurteilung der Indikationsstellung sowie der Risiken der endoskopischen Prozeduren und Sedierungen relevant. Die Gesamteinschätzung beinhaltet auch vorliegende Komorbiditäten, Medikation und die individuelle Versorgungssituation.

Notfallmedizin im Alter – Symptome und Parameter richtig deuten

Podcast - Notfallmedizin im Alter

Wenn geriatrische Patient*innen sich notfallmäßig vorstellen, muss die medizinische Situation schnell eingeschätzt werden. Welche Besonderheiten und Fallstricke sind zu beachten? Und welche Rolle spielen Komorbiditäten und Medikation? Diese und weitere Fragen beantwortet Prof. Katrin Singler, Nürnberg, im ersten Teil unserer Podcast-Miniserie Geriatrie. 

Anämie mit unklarer Ursache: Häufig und gar nicht harmlos

Blutproben

Im Alter gibt es eine hohe Prävalenz von Anämien, für die sich trotz umfassender Abklärung keine Ursache finden lässt. Sie haben für die Patienten trotzdem schwere Konsequenzen.

CME: Diagnostisches und therapeutisches Vorgehen bei Sarkopenie

Eine 79-jährige Patientin ging bis vor einem Jahr täglich spazieren. Aus Angst vor einer SARS-CoV-2-Infektion hat sie das Haus seit Monaten nicht mehr verlassen. Die Patientin stürzt und fühlt sich seither deutlich unsicherer beim Gehen. Wie Sie eine Sarkopenie sicher diagnostizieren können und welche Therapiemöglichkeiten es gibt, erfahren Sie in diesem CME-Kurs.

Neurogastroenterologische Erkrankungen und Störungen der Darm-Hirn-Achse bei Senioren

Alte Frau mit Hörgerät und altem Mann im Hintergrund

Motilitätsstörungen und funktionelle Erkrankungen kommen bei Senioren häufig vor und können durch eine Neurodegeneration im Verdauungstrakt bzw. durch vorkommende Begleiterkrankungen begründet sein. Sie erzeugen einen hohen Leidensdruck, Inappetenz und eine soziale Isolation.

CME-Fortbildungsartikel

23.11.2021 | Demenz anderer Ursache | FB_CME | Sonderheft 3/2021

Herausforderndes Verhalten bei Personen mit Demenz

Apathisch, ängstlich, aggressiv - auffälliges Verhalten von Personen mit Demenz kann eine adäquate Reaktion auf unbehandelte Schmerzen sein. Das Konzept "Herausforderndes Verhalten" indiziert eine grundlegend neue Wahrnehmung von Demenzbetroffenen …

16.11.2021 | Schmerztherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Schmerzen im Alter - Besonderheiten, Behandlung und häufige Fehler

Schmerzen sind die Hauptursache für die Konsultation eines Hausarztes. Ältere Patientinnen und Patienten sind davon ganz besonders betroffen: Jeder zweite über 75-Jährige leidet darunter. Doch gerade bei dieser Personengruppe ist das …

11.11.2021 | Nasenatmungsbehinderung | CME | Ausgabe 12/2021

Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Altersnase

Mit zunehmendem Alter ändern sich Strukturen der inneren und auch der äußeren Nase. Viele ältere Patienten klagen über eine Rhinitis mit Nasenatmungsbehinderung, endonasaler Krustenbildung, Epistaxis, intermittierender Rhinorrhö und …

23.09.2021 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 16/2021

CME: Die Nachversorgung von Frakturen im Alter

Knochenbrüche bei älteren Menschen stellen eine besondere Herausforderung dar. Zum einen ist der Erhalt beziehungsweise die rasche Wiederherstellung der Mobilität gefragt, zum anderen ist bei einem operativen Eingriff mit höheren Komplikationsraten zu rechnen, die es zu vermeiden gilt. 

Basiskurs Geriatrie

Basiskurs Geriatrie


16-teilige Update-Reihe zur Diagnostik und Therapie


  • In 16 Kursen –  die häufigsten Themenkomplexe in der Geriatrie: Frailty, Sturzgefahr, Ernährung, Polymedikation, Notfallmedizin, Schmerztherapie, Impfen, Chronische Wunden, Inkontinenz, Dysphagie, Zahngesundheit, Demenz, Delir, Depression, Schlafstörungen und Geriatrisches Assessment
  • Geriatrisches Fachwissen erweitern, auffrischen und vertiefen
  • Interaktive Kurse mit Fallbeispielen und 22 Erklärvideos
  • Verfasst von renommierten Geriaterinnen und Geriatern

Empfohlen von der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie  (DGG)


» zum Basiskurs Geriatrie

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

23.07.2021 | Hypoglykämie | Kasuistiken | Ausgabe 7/2021

Diabetes & Manie: Wie zu viel Langzeitinsulin eine manische Dekompensation verursachen kann

Berichtet wird über eine Patientin mit bipolarer Störung, die nach Erhöhung der Insulindosis wegen nächtlichen Hypoglykämien eine Durchschlafstörung entwickelte und hierunter akut manisch dekompensierte. Daraufhin verweigerte sie die Medikation, was zur stationären Aufnahme führte.

08.06.2021 | Delir nicht substanzbedingt | Kasuistiken | Ausgabe 5/2021

Ein außergewöhnliches „Delirscreening“

Ein Delir entwickelt sich oft rasch – und bleibt nicht selten im klinischen Alltag vorerst unbemerkt. Wie Kunsttherapie eingesetzt werden kann, um die ersten Anzeichen eines Delirs frühzeitig zu erkennen und Eindrücke des Delirerlebens der Betroffenen aufzuzeigen, veranschaulicht dieses Fallbeispiel einer 95-jährigen Patientin, die nach rezidivierenden Stürzen auf die akutgeriatrische Station aufgenommen wird.

29.04.2021 | Der geriatrische Patient in der Hausarztpraxis | Kasuistiken | Ausgabe 5/2021

Ungewöhnliche "Boxhandschuh"-Ödeme an den Händen

Bei einer 83-jährigen Patientin treten an beiden Handrücken Schwellungen bis über die Handgelenke auf. Zudem fühlt sie sich schlapp, kommt schwer auf die Beine und hat Atembeschwerden. Diese Symptome treten bei ihr nicht zum ersten Mal auf. Was ist die Ursache?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

04.11.2021 | Sarkopenie | Leitthema

Sarkopenie: ein geriatrisches Syndrom mit Bedeutung für die Urologie

Mit zunehmendem Lebensalter verliert der Mensch Muskelkraft und Muskelmasse. Akute Erkrankungen, Operationen oder chronische Krankheiten können aber rasch zu ungewollter Immobilität und noch mehr Muskelverlust führen. Dabei besteht für den älteren …

Autoren:
MHBA Univ.-Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner, H. Hag

04.11.2021 | NOAK | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 19/2021

Antikoagulation im Alter absetzen? Eine Nutzen-Risiko-Abwägung

Viele ältere Patienten werden mit neuen oralen Antikoagulanzien, NOAKs, behandelt. Doch ist diese Therapie bis ins hohe Alter notwendig? Typische Deprescribing-Trigger wie erhöhtes Sturzrisiko oder Demenz können das Absetzen dieser Gerinnungshemmer nicht per se rechtfertigen.

Autoren:
Dr. med. Katrin Faehling, Prof. Dr. med. Michael Denkinger

18.10.2021 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2021 Open Access

COVID-19: Wie gut sind Hochbetagte durch eine mRNA-Impfung geschützt?

Über die Auswirkungen des BNT162b2 mRNA-Impfstoffs auf die Anzahl von COVID-19-Infektionen und Krankenhausaufenthalten bei älteren Menschen berichtet ein englisches Forschungsteam. Sie untersuchten für ihre Studie über 170.000 Menschen, die nicht in einem Heim leben.

Autoren:
Thomas F. D. Mason, Matt Whitston, Jack Hodgson, Ruth E. Watkinson, Yiu-Shing Lau, Omnia Abdulrazeg, Matt Sutton

07.10.2021 | Influenzaimpfung | FB_Übersicht | Ausgabe 17/2021

Was ist bei der Grippeimpfung 2021/22 zu beachten?

Neben COVID-19 zählt die Influenza zu den Infektionskrankheiten mit der höchsten bevölkerungsbezogenen Mortalität. Die Impfquoten sind allerdings seit Jahren zu niedrig. Die durch Corona gesteigerte Impfbereitschaft sollte genutzt werden, um gerade Risikogruppen für eine Influenzaimpfung zu sensibilisieren – für diese steht nun der effektivere Hochdosisimpfstoff zur Verfügung.

Autoren:
Dr. rer. nat. Linda Sanftenberg, Prof. Dr. med. habil. Jörg Schelling

24.09.2021 | Demenz | Journal club | Ausgabe 9/2021

Zu wenig Schlaf ab 50 Jahren fördert Demenz

Es ist bekannt, dass sich zu wenig Schlaf kurzfristig negativ auf die Gedächtnisleistung oder andere kognitive Funktionen auswirkt. Zudem ist eine gestörte Schlafregulation ein sehr frühes Symptom neurodegenerativer Erkrankungen. Wäre es da nicht naheliegend, dass die regelmäßige Schlafdauer im mittleren Alter mit dem Risiko, später eine Demenz zu entwickeln, korreliert?

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Duning

11.08.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 9/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19: Vollstationäre Pflegeeinrichtungen besser schützen

Ein Viertel der Münchner COVID-19-Sterbefälle trat im Rahmen nosokomialer Ausbrüche bei hochbetagten, chronisch kranken Bewohnern von Pflegeeinrichtungen auf. Zu welchem Befund kommen die Autoren, was empfehlen sie für die Zukunft?

Autoren:
PD Dr. med. habil. Sabine Gleich, Verena Turlik, Susann Schmidt, Doris Wohlrab

30.07.2021 | COVID-19 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2021

Therapiealgorithmus für kritisch kranke geriatrische Patienten

Ob bei COVID-19 oder einer anderen Erkrankung: Welche geriatrischen Syndrome haben besondere intensivmedizinische Relevanz? Wie umgehen mit Multimorbidität, Polypharmazie und schlechtem Ernährungszustand? Was tun bei Delir? Empfehlungen für den klinischen Alltag.

Autoren:
Dr. S. Schmid, K. Heissner, S. Schlosser, M. Müller-Schilling

29.07.2021 | Sarkopenie | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2021

Ernährung im Alter – ein wesentlicher Schlüssel zum Erhalt der Funktionalität und Lebensqualität

Jenseits des 70. Lebensjahrs ist bei älteren Menschen regelhaft eine Abnahme der Muskelmasse sowie eine Zunahme der Fettmasse zu beobachten. Diese Veränderungen der Körperzusammensetzung stellen eine wesentliche Prädisposition für den im Alter …

Autor:
Prof. Dr. Jürgen M. Bauer

29.07.2021 | Geriatrische Gastroenterologie | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2021

Endoskopische Aspekte beim geriatrischen Patienten

Die Berücksichtigung des hohen Patientenalters ist für die Beurteilung der Indikationsstellung sowie der Risiken der endoskopischen Prozeduren und Sedierungen relevant. Die Gesamteinschätzung beinhaltet auch vorliegende Komorbiditäten, Medikation und die individuelle Versorgungssituation.

Autoren:
Dr. med. Philipp Dobsch, Dr. med. Alexander Mehrl, PD Dr. Arne Kandulski

28.07.2021 | Diarrhoe | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2021

Worauf achten? Gastroenterologische Infektionen bei Senioren

Infektionen verlaufen im Alter oft untypisch, weisen aber eine hohe Morbidität und Mortalität auf. Von gastroenterologischer Bedeutung sind vor allem Durchfallerkrankungen, die Cholezystitis und die Divertikulitis. In dieser Arbeit lesen Sie, was Sie bei dieser Altersgruppe beachten müssen.

Autor:
MHBA Univ.-Prof. Dr. H. J. Heppner
weitere anzeigen

Sonderformate

06.09.2021 | Impfungen | Sonderbericht | Onlineartikel

Auch Pneumologen sollten impfen: Bei COPD vor Pertussis schützen – keine Komplikationen riskieren

Der Impfstatus von Erwachsenen ist verbesserungswürdig, selbst bei den empfohlenen Standardimpfungen. Besonders lückenhaft ist der Schutz vor Pertussis, einer vermeintlichen Kinderkrankheit. Daher wird auch im aktuellen Report der Global Initiative for chronic Obstructive Lung Disease die Impfung gegen Pertussis für alle Patienten mit COPD explizit empfohlen. Diese kann aufgrund der 2020 geänderten Schutzimpfungsrichtlinie inzwischen auch vom Pneumologen und weiteren Facharztgruppen durchgeführt werden.

GlaxoSmithKline GmbH

Videos

22.04.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Warum trifft COVID-19 vor allem die Alten?

Jeder weiß inzwischen, dass es vor allem ältere Menschen sind, die schwer an COVID-19 erkranken und daran versterben. In welchem Ausmaß, das zeigt der Geriater Prof. Markus Gosch in diesem Webinar. Außerdem legt er die Gründe dar, warum gerade Ältere so schlecht gegen das Coronavirus gerüstet sind, und gibt einen Ausblick darauf, was die zunehmende Durchimpfung bedeutet.

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Geriatrie und COVID-19: Wo wir stehen und welche Herausforderungen es gibt

COVID-19 trifft die alte Bevölkerung besonders hart. Schon früh war erkennbar, dass alte und multimorbide Patienten eine vulnerable Gruppe für einen schweren Verlauf sind. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf das Leben alter Menschen hat, was diese tun können, um sich in Corona-Zeiten fit zu halten und wie man sie jetzt am besten unterstützen kann, erläutert Prof. Jürgen Bauer in diesem Webinar.

04.02.2020 | Diabetes in der Hausarztpraxis | Video-Artikel | Onlineartikel

Der alte Typ-1-Diabetiker: Neue Probleme, andere Therapieziele?

Immer mehr Menschen mit Typ-1-Diabetes erreichen ein hohes Alter. An welche alterstypischen Veränderungen und daraus resultierende Konsequenzen Sie in der Praxis denken sollten und wie sich die Therapieziele verändern können, erklärt PD Daniel Kopf, Hamburg, im Video-Interview.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Geriatrisches Assessment | OriginalPaper | Buchkapitel

Was umfasst das geriatrische Behandlungskonzept?

Die medizinische Behandlung und Betreuung geriatrischer Patientinnen und Patienten erfordert eine breite diagnostische Aufmerksamkeit durch ein mehrdimensionales geriatrisches Assessment. Die Diagnostik im engeren medizinisch-apparativen Sinne …

2020 | Geriatrie und Gerontologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Was ist Geriatrie?

Geriatrie ist eine auf die Behandlung älterer Menschen und die alltagsbezogenen Auswirkungen ihrer Erkrankungen ausgerichtete medizinische Fachdisziplin. Sie lässt sich auch als medizinisches Teilgebiet der Gerontologie (Alters- und …

2020 | Geriatrie und Gerontologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Wer ist der geriatrische Patient?

In wohl keinem anderen medizinischen Fachgebiet ist die Definition der Zielgruppe mit vergleichbarer Schwierigkeit verbunden wie in der GeriatrieGeriatrie. So sind weder das Lebensalter als alleiniges Merkmal noch das Vorliegen mehrerer …

2019 | Arzneimitteltherapie bei Älteren | OriginalPaper | Buchkapitel

Pharmakotherapie und geriatrische Syndrome

Posturale Stabilität ist, bedingt durch den aufrechten Gang des Menschen, eine komplexe Aufgabe des Gesamtorganismus und daher per se anfällig für Störungen, die in Stürzen resultieren können. Stürze aus dem Stand oder dem Gehen mit geringer …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium Geriatrie – Expertenwissen zum Thema gesundes Altern und Demenzprävention

Körperliche und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter. Kaum ein Wunsch ist in der Gesellschaft so präsent. Umso wichtiger ist es über die verschiedenen altersbedingten Krankheiten und deren Prävention informiert zu sein. Das consilium Geriatrie ist Ihr persönlicher Zugang zu Expertenwissen zum Thema altersbedingte Erkrankungen und Demenzprävention.

Bildnachweise