Skip to main content
main-content

31.05.2019 | Geriatrische Diabetologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2019

Bessere Lebensqualität, weniger Hypoglykämien
CardioVasc 3/2019

Diabetestherapie geriatrischer Patienten: Was sagen die Leitlinien?

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 3/2019
Autor:
PD Dr. med. Anke Bahrmann
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Anke Bahrmann gibt an, dass kein Interessenskonflikt besteht. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Jeder vierte 80-Jährige leidet an Diabetes mellitus Typ 2. Dazu kommen im fortgeschrittenen Alter häufig Multimorbidität, Polymedikation und Funktionseinschränkungen, die der Arzt in der Therapie mitberücksichtigen muss. Welche Therapieziele bei dieser Patientengruppe gelten und worauf Sie in der Pharmakotherapie achten sollten, erfahren Sie in der folgenden CME-Fortbildung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

CardioVasc 3/2019 Zur Ausgabe

Medizin aktuell

Kampf dem Herztod

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Bildnachweise