Skip to main content
main-content

Geriatrisches Assessment

Wann sollten Demenzkranke ins Krankenhaus eingewiesen werden? Und wann nicht?

Krankenhausaufenthalte stellen für Menschen mit Demenz eine hohe Belastung dar, die den Abbau kognitiver und motorischer Fähigkeiten beschleunigen und zu Verhaltensänderungen und Orientierungsproblemen führen kann. Welche Krankenhausaufenthalte sind durch eine bessere ambulante Versorgung potenziell vermeidbar?

Rehabilitation älterer Krebspatienten

Voraussetzung für eine erfolgreiche onkologische Reha ist in der Regel eine ausreichende Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Mobilität. Gerade bei geriatrischen Patienten können diese Punkte jedoch nicht nur tumor- sondern auch altersassoziiert stark eingeschränkt sein. Wann ist eine geriatrische einer onkologischen Rehabilitation vorzuziehen?

Notfallmedizin im Alter – Symptome und Parameter richtig deuten

Wenn geriatrische Patient*innen sich notfallmäßig vorstellen, muss die medizinische Situation schnell eingeschätzt werden. Welche Besonderheiten und Fallstricke sind zu beachten? Und welche Rolle spielen Komorbiditäten und Medikation? Diese und weitere Fragen beantwortet Prof. Katrin Singler, Nürnberg, im ersten Teil unserer Podcast-Miniserie Geriatrie. 

Geriatrisches Assessment verhindert toxische Effekte der Krebstherapie

Ein geriatrisches Assessment mit Empfehlungen zur Therapiemodifikation verbessert die Krebstherapie bei älteren Patienten deutlich: In einer kontrollierten Studie sank die Rate schwerer Nebenwirkungen um ein Viertel, die Sturzrate halbierte sich, der Therapieerfolg blieb aber erhalten.

(K)eine einfache Entscheidung

Antikoagulation im Alter absetzen?

Viele ältere Betroffene werden mit neuen oralen Antikoagulanzien (NOAK) behandelt. Doch ist diese Therapie bis ins hohe Alter notwendig? Typische Deprescribing-Trigger wie erhöhtes Sturzrisiko oder Demenz können das Absetzen dieser Gerinnungshemmer nicht per se rechtfertigen.

CME-Fortbildungsartikel

20.04.2022 | Geriatrisches Assessment | CME

Assessment der Mobilität/Motorik im Alter

Mobilität beinhaltet neben der Fortbewegung auch jegliche motorischen Leistungen, die anderen Zwecken dienen, und Bewegungen, die ungeplant ablaufen. Dieser Beitrag stellt die in der S1-Leitlinie „Geriatrisches Assessment der Stufe 2, Living …

10.02.2022 | Schlaf und Schlafstörungen im Alter | CME Fortbildung

Schlaf und Schlafstörungen im höheren Lebensalter

Schlafstörungen müssen behandelt werden, wenn sie symptomatisch sind, die Lebensqualität beeinträchtigen, zu funktionellen Problemen im Alltag führen oder die Selbstversorgungsfähigkeit gefährden. So groß wie die Zahl der Schlafstörungen ist, so …

09.02.2022 | Chronische Niereninsuffizienz | CME

Geriatrische Rehabilitation bei chronisch nierenkranken Patienten

Chronisch nierenkranke Patienten weisen, zunehmend mit dem Grad der Niereninsuffizienz, ein relativ hohes Risiko für geriatrietypische Probleme wie Frailty auf. Diese gehen mit einer schlechteren Lebensqualität und erhöhter Morbidität und …

23.11.2021 | Demenz anderer Ursache | FB_CME

Herausforderndes Verhalten bei Personen mit Demenz

Apathisch, ängstlich, aggressiv - auffälliges Verhalten von Personen mit Demenz kann eine adäquate Reaktion auf unbehandelte Schmerzen sein. Das Konzept "Herausforderndes Verhalten" indiziert eine grundlegend neue Wahrnehmung von Demenzbetroffenen …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Kasuistiken

08.06.2021 | Delir nicht substanzbedingt | Kasuistiken

Ein außergewöhnliches „Delirscreening“

Ein Delir entwickelt sich oft rasch – und bleibt nicht selten im klinischen Alltag vorerst unbemerkt. Wie Kunsttherapie eingesetzt werden kann, um die ersten Anzeichen eines Delirs frühzeitig zu erkennen und Eindrücke des Delirerlebens der Betroffenen aufzuzeigen, veranschaulicht dieses Fallbeispiel einer 95-jährigen Patientin, die nach rezidivierenden Stürzen auf die akutgeriatrische Station aufgenommen wird.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 14.04.2022 | Geriatrisches Assessment | Übersichten

Wann sollten Demenzkranke ins Krankenhaus eingewiesen werden? Und wann nicht?

Krankenhausaufenthalte stellen für Menschen mit Demenz eine hohe Belastung dar, die den Abbau kognitiver und motorischer Fähigkeiten beschleunigen und zu Verhaltensänderungen und Orientierungsproblemen führen kann. Welche Krankenhausaufenthalte sind durch eine bessere ambulante Versorgung potenziell vermeidbar?

verfasst von:
Susanne Stiefler, Ellen Dunker, Annika Schmidt, Anna-Carina Friedrich, Carolin Donath, Karin Wolf-Ostermann

10.04.2022 | Geriatrisches Assessment | Originalien

Prüfung des Screening-Tools GeriNOT

Identifikation geriatrischer Risikopotenziale bei Aufnahme ab 70-Jähriger in die Krankenhausversorgung

Bei älteren Personen können sich unterschiedliche Limitationen in den Bereichen Morbidität, Mobilität, Kognition und Alltagskompetenzen manifestieren [ 1 , 2 ]. Die Identifizierung dieses Patientenkollektivs bei Aufnahme in die …

verfasst von:
Dr. rer. medic. Beate Feist, Birgit Feindt, Lysann Kasprick, Christoph Baerwald, Andreas Simm, Ursula Müller-Werdan, Ralf Sultzer, Johann Behrens

08.04.2022 | Geriatrisches Assessment | FB_Seminar

Deeskalationsstrategien bei älteren Typ-2-Diabetikern

Bei älteren und gebrechlichen Patienten kann es notwendig sein, die Diabetestherapie zu vereinfachen, damit die Risiken (z. B. Hypoglykämien und erhöhte Sturzgefahr) nicht den Nutzen übersteigen. Anhand eines konkreten Fallbeispiels erläutern die …

verfasst von:
Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Zeeh, Dr. med. Joachim Zeeh

02.03.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

Diabetes und Geriatrie – komplexe Anforderungen an Betroffene und Betreuer

Immer mehr Menschen werden mit Typ-1-Diabetes alt. Altersbedingte Funktionsstörungen erschweren das Selbstmanagement und beeinflussen auch andere wesentliche Aspekte der Diabetesbehandlung. Mit den Untersuchungsverfahren des geriatrischen …

verfasst von:
Dr. med. Janine N. Kugler, PD Dr. med. Dr. (Univ. Rom.) Andrej Zeyfang, PD Dr. med. Anke Bahrmann

Open Access 24.02.2022 | Geriatrisches Assessment | Themenschwerpunkt

Die Hand positionieren, um zu agieren – Validierung des 8-Punkte-Greifraum-Tests

Hand lungsfähigkeit ist eng mit den oberen Extremitäten verbunden. In das standardisierte geriatrische Assessment dieser Region haben im deutschsprachigen Raum lediglich die Hand- oder Greifkraft [ 1 ] und in geringerem Umfang der 20-Cents-Test …

verfasst von:
Dr. Sonja Krupp, Theresa Petersen, Friedrich Balck, Meike Kasten, Martin Willkomm, Jennifer Kasper

21.02.2022 | Geriatrisches Assessment | Themenschwerpunkt

Selbstbeurteilung von Alltagsaktivitäten mittels Duruöz-Hand-Index – Validierung der deutschen Übersetzung

Der Duruöz Hand-Index (DHI) [ 1 ] wurde vor fast 30 Jahren in Paris entwickelt, um unter der fluktuierenden Aktivität rheumatologischer Erkrankungen im Bereich der Hände Auswirkungen auf Alltagsaktivitäten der Patienten feinstufig zu erfassen.

verfasst von:
Dr. med. Sonja Krupp, Feliza Schöne, Friedrich Balck, Werner Hofmann, Martin Willkomm, Jennifer Kasper

18.02.2022 | Geriatrisches Assessment | Themenschwerpunkt

Assessment von Mobilität – geriatrisches Assessment zur Erfassung lokomotorischer Mobilitätseinschränkungen und Perspektiven der Instrumentierung

Mobilität und deren Einschränkung spielen für die Lebensqualität von geriatrischen Patienten eine wichtige Rolle und beeinflussen Aktivitäten und Teilhabe. Das Assessment der Mobilität ist daher von besonderer Wichtigkeit für die Therapie und …

verfasst von:
Dr. med. Markus A. Hobert, Dr. med. Michael Jamour

Open Access 31.01.2022 | Demenz | Neurologie

Palliative Aspekte bei Demenz

Wie viel Palliativmedizin brauchen Demenzkranke und wann soll diese zum Einsatz kommen? Die Frage „ob“ ist leicht und schnell mit ja beantwortet. Die Frage „wann“ ist deutlich komplexer. Im Beitrag werden Empfehlungen von Expertinnen und Experten zum Thema zusammengefasst.

verfasst von:
Univ. Prof. Dr. Reinhold Schmidt

17.01.2022 | Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes in der Intensivmedizin | Leitthema

Delir – eine interdisziplinäre Herausforderung

Das Delir ist bei Älteren ein häufiges und potenziell lebensbedrohliches Krankheitsbild, welches Kliniken in der Versorgung häufig vor große Probleme stellt. Häufig werden delirante Syndrome nicht erkannt oder fehlgedeutet. Dieser Beitrag fasst wichtige nichtmedikamentöse Präventionsstrategien und medikamentöse Behandlungsoptionen für Sie zusammen.

verfasst von:
Dr. Tobias Kappenschneider, Matthias Meyer, Günther Maderbacher, Lukas Parik, Franziska Leiss, Loreto Pulido Quintana, Joachim Grifka

10.01.2022 | Onkologische Rehabilitation | Leitthema

Rehabilitation älterer Krebspatienten

Geriatrische oder onkologische Rehabilitation – wer braucht was?

Voraussetzung für eine erfolgreiche onkologische Reha ist in der Regel eine ausreichende Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Mobilität. Gerade bei geriatrischen Patienten können diese Punkte jedoch nicht nur tumor- sondern auch altersassoziiert stark eingeschränkt sein. Wann ist eine geriatrische einer onkologischen Rehabilitation vorzuziehen?

verfasst von:
Dr. med. M. Schubert, K. Tatschner, T. Tümena
weitere anzeigen

Videos

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Geriatrie und COVID-19: Wo wir stehen und welche Herausforderungen es gibt

COVID-19 trifft die alte Bevölkerung besonders hart. Schon früh war erkennbar, dass alte und multimorbide Patienten eine vulnerable Gruppe für einen schweren Verlauf sind. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf das Leben alter Menschen hat, was diese tun können, um sich in Corona-Zeiten fit zu halten und wie man sie jetzt am besten unterstützen kann, erläutert Prof. Jürgen Bauer in diesem Webinar.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Geriatrisches Assessment | OriginalPaper | Buchkapitel

Was umfasst das geriatrische Behandlungskonzept?

Die medizinische Behandlung und Betreuung geriatrischer Patientinnen und Patienten erfordert eine breite diagnostische Aufmerksamkeit durch ein mehrdimensionales geriatrisches Assessment. Die Diagnostik im engeren medizinisch-apparativen Sinne …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!