Skip to main content
main-content

27.10.2021 | Empfehlungen und Stellungnahmen von Fachgesellschaften | Sonderheft 2/2021

Zeitschrift für Rheumatologie 2/2021

German Society of Rheumatology recommendations for management of glucocorticoid-induced osteoporosis

Zeitschrift:
Zeitschrift für Rheumatologie > Sonderheft 2/2021
Autoren:
Jan Leipe, Julia U. Holle, Christiane Weseloh, Alexander Pfeil, Klaus Krüger
Wichtige Hinweise

Supplementary Information

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00393-021-01025-z) contains supplementary material, which is available to authorized users.
The German version of this article can be found under https://​doi.​org/​10.​1007/​s00393-021-01028-w
Scan QR code & read article online

Abstract

Background

Glucocorticoids are of substantial therapeutic importance in the treatment of inflammatory diseases, but are also associated with bone mineral density loss, osteoporosis, and fractures, especially with long-term use.

Objective

To develop recommendations for the management of glucocorticoid-induced osteoporosis (GIOP) in adult patients on long-term glucocorticoid (GC) treatment.

Methods

A systematic literature search (SLR) was conducted to synthesize the evidence for GIOP prevention and treatment options. Recommendations were developed based on SLR/level of evidence and by previously defined questions and in a structured group consensus process.

Results

Recommendations include supplementation with calcium and vitamin D under long-term GC therapy in adults. If specific osteologic treatment is indicated, we recommend bisphosphonates or denosumab as first-line treatment. If fracture risk is high, we recommend teriparatide as primary specific osteologic treatment. Denosumab should be used in cases of severe renal insufficiency, and specific osteologic treatment should not be given in pregnancy. For patients who have not reached the treatment goal, a switch to another class of specific osteologic drugs should be performed. We recommend re-evaluation after a treatment duration of 3–5 years or after termination of long-term GC treatment.

Conclusion

This work aims to provide evidence-based and consensus-based recommendations for the best possible management of GIOP in Germany and to support treatment decisions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2021

Zeitschrift für Rheumatologie 2/2021 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Rheumatologie 10 x pro Jahr für insgesamt 352,00 € im Inland (Abonnementpreis 320,00 € plus Versandkosten 32,00 €) bzw. 370,00 € im Ausland (Abonnementpreis 320,00 € plus Versandkosten 50,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 29,33 € im Inland bzw. 30,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise