Skip to main content
main-content

09.06.2017 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 5/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2017

Gerontologisch orientierte Studiengänge in Deutschland

Kritische Bestandsaufnahme

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Prof. Dr. habil. Eva‑Marie Kessler, Andreas Hoff, Annette Franke

Zusammenfassung

Ziele dieses Beitrags sind eine aktuelle Bestandsaufnahme gerontologisch orientierter Studienangebote in Deutschland und eine kritische Reflexion des skizzierten Status quo. Impulse dafür entstanden aus dem neu gegründeten Arbeitskreis (AK) „Gerontologische Aus- und Weiterbildung“, der auf der gemeinsamen Jahrestagung der Sektionen III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e. V. (DGGG) 2015 in Mannheim gegründet wurde. Eine systematische Erhebung dieser Studiengänge zeigt eine Zunahme von Angeboten innerhalb der letzten 10 Jahre. Gleichzeitig zeichnen sich erhebliche Standortdynamiken ab – etablierte Studienangebote wurden eingestellt, neue kamen hinzu. Neue Studienangebote entstanden überwiegend an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und an privaten Hochschulen. Es zeichnet sich tendenziell ein Wandel ab, von expliziten Gerontologiestudiengängen hin zu Studiengängen, die in anderen Disziplinen verwurzelt sind (Soziologie, Soziale Arbeit, Psychologie, Sportwissenschaft, Gesundheits- bzw. Therapiewissenschaften) und Letztere mit gerontologischen Inhalten kombinieren. Angesichts dieser sich dynamisch entwickelnden, heterogenen Studienlandschaft kann der AK „Gerontologische Aus- und Weiterbildung“ für Studiengangsleitungen, Studierende, Alumni und Praxisinstitutionen ein neues Forum zu kritischer Reflexion und Weiterentwicklung von gerontologischen Qualifikationsmaßstäben bieten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2017 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Gerontologische Politikberatung

Mitteilungen des Bundesverbands Geriatrie

Mitteilungen des Bundesverbands Geriatrie

Journal Club

Journal Club

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 270 € im Inland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 288 € im Ausland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 22,50 € im Inland bzw. 24 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise