Skip to main content
main-content

11.10.2016 | Die Verbände informieren_Gesundheitspolitische Nachrichten | Ausgabe 10/2016

NIEDERGELASSENE ÄRZTE
NeuroTransmitter 10/2016

Gesamtvergütung erhöht sich um 1 Milliarde €

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 10/2016
Autor:
gc
Nach zähen Verhandlungen haben die KBV und der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) Mitte September 2016 für 2017 eine Erhöhung der Gesamtvergütung um gut 1 Milliarde € vereinbart. Eine geringfügige Erhöhung des Orientierungspunktwerts ergibt insgesamt zirka 315 Millionen €. Um 170 Millionen € steigt die morbiditätsorientierte Gesamtvergütung. Für extrabudgetäre Leistungen sind insgesamt rund 330 Millionen € mehr veranschlagt. Der Aufwand für die Erstellung oder Aktualisierung des Medikationsplanes ergibt einen Betrag von zirka 163 Millionen €. Nun müssen in den Regional-KVen ebenfalls die Honorare für das Jahr 2017 verhandelt werden. Basis bildet die Erhöhung des Orientierungspunktwertes von 10,4361 Cent auf 10,5300 Cent. Dies entspricht einem Plus von 0,9 %. Auch die Steigerungsraten für Morbidität und Demografie spielen hier eine Rolle. In den Ländern geht es nun insbesondere um Art und Umfang der sogenannten besonders förderungswürdigen Leistungen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2016

NeuroTransmitter 10/2016Zur Ausgabe

Die Verbände informieren_Gesundheitspolitische Nachrichten

Vergütungsvereinbarung steht

Neu im Fachgebiet Neurologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise