Skip to main content
main-content

29.04.2019 | Panorama | Ausgabe 5/2019

„Intimarzt“ gegen Schamgefühle
Uro-News 5/2019

Geschlechtskrankheiten via App abklären

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 5/2019
Autor:
Ilse Schlingensiepen
_ Mit einer neuen App wollen Mediziner aus Essen und Heidelberg sowie das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Patienten die Möglichkeit geben, den Verdacht auf eine Geschlechtskrankheit erst einmal digital abklären zu lassen. Sie hoffen, dass sich damit die Scham vieler Patienten überwinden lässt und so eine frühere Diagnose der Erkrankungen möglich wird. Die App ist in den Stores von Google (Google Play) und Apple (App Store) sowie unter www.​intimarzt.​de verfügbar und kann kostenlos auf das Smartphone geladen werden. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Uro-News 5/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise