Skip to main content

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

12. Gesellschaftliche Kosten der Sucht

verfasst von : Werner Gross

Erschienen in: Was Sie schon immer über Sucht wissen wollten

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Die gesellschaftlichen Kosten der Sucht sind immens. So wurden im Jahr 2012 in den alten Bundesländern allein von den Rentenversicherungen 500 Mio. Euro für die stationäre Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen aufgewendet. Dies entsprach 16% aller Kosten der Rentenversicherungen für medizinische Rehabilitationsleistungen. Von den Krankenkassen liegen dazu keine Zahlen vor, ebenso wenig von den ambulanten Beratungs- und Behandlungsstellen. Schätzungen gehen von mehreren Milliarden Euro aus. Aber auch das scheint nur die Spitze des Eisberges zu sein, denn es müssen bei dieser Frage zwei Ebenen der Kosten unterschieden werden.
Metadaten
Titel
Gesellschaftliche Kosten der Sucht
verfasst von
Werner Gross
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-48327-5_12