Skip to main content
main-content

09.11.2017 | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 19/2017

Kardiovaskuläre Prognose
MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017

Gestationsdiabetes: Wie geht es weiter?

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 19/2017
Autor:
Springer Medizin
Ob ein Gestationsdiabetes später kardiovaskuläre Ereignisse nach sich zieht, lässt sich durch den Lebensstil nach der Schwangerschaft beeinflussen. Fast 90.000 Teilnehmerinnen der Nurses` Heath Study II, die mindestens einmal schwanger waren, wurden regelmäßig zu Lebensstil und Gesundheit befragt. Bei 1,55% der 5.292 Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes kam es im Lauf von 25 Jahren zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, bei den übrigen betrug die Rate 1,28%. Damit war das relative Risiko für ein solches Ereignis bei Frauen mit Gestationsdiabetes um 43% höher als in der Vergleichsgruppe. Wurde allerdings bezüglich des Lebensstils nach der Schwangerschaft adjustiert, war das Risiko nur noch um 29% erhöht. Durch eine gesunde Lebensweise haben Frauen mit Gestationsdiabetes gute Chancen, ihre kardiovaskuläre Prognose zu normalisieren, so die Autoren. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 19/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT

Tabuthema weibliche Harninkontinenz

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise