Skip to main content
main-content

08.09.2018 | Gestationsdiabetes | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 4/2018

Schwangerschaft und Stoffwechsel
Info Diabetologie 4/2018

Kernaspekte der aktualisierten S3-Leitlinie Gestationsdiabetes

Zeitschrift:
Info Diabetologie > Ausgabe 4/2018
Autor:
Dr. med. Jens H. Stupin
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er sich bei der Erstellung des Beitrags von keinen wirtschaftlichen Interessen hat leiten lassen. Der Autor gibt an, Vortragstätigkeiten zu den Themen „Gestationsdiabetes“ und „Diabetes und Schwangerschaft“ für Berlin-Chemie AG und Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH geleistet zu haben..
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung.
Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Die Einführung des Screenings auf Gestationsdiabetes mellitus für alle Schwangeren in die Mutterschaftsrichtlinien im Jahr 2012 und ergänzende Studiendaten hatten eine Überarbeitung der entsprechenden Leitlinien in Deutschland notwendig gemacht. Im Folgenden wird ein Überblick über die dort empfohlene Vorgehensweise in Prävention, Screening, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des GDM unter Einbeziehung der wesentlichen Neuerungen gegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Info Diabetologie 4/2018 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Therapiebegleitprogramm klärt Ihre Diabetes-Patienten auf

Die Patientenaufklärung ist bei Diabetes mellitus besonders wichtig. Um Sie als Arzt dabei zu unterstützen Ihre Patienten aufzuklären und die Kompetenz Ihrer Patienten zu steigern, bietet das Therapiebegleitprogramm TheraKey® viele Vorteile für Sie und Ihre Praxis.

ANZEIGE

Diabetes-Beratung: Arzt-Patienten-Portal optimiert Ihre Zeit

„Wer das Therapiebegleitprogramm nutzt, hat auf jeden Fall Vorteile. Ziel ist es, dem Diabetes-Patienten etwas mitzugeben, damit er sich das, was wir in der Sprechstunde besprochen haben, zu Hause noch mal in Ruhe anschauen kann“, so Dr. Dietrich Tews, Diabetologe.

ANZEIGE

Was ist TheraKey® und was nutzt es mir als Arzt und meiner Praxis?

Eine verbesserte Patientenaufklärung und Therapietreue sowie ein optimiertes Zeitmanagement – das Therapiebegleitprogramm TheraKey® bietet Ihnen und Ihrer Praxis viele Vorteile.

Bildnachweise