Skip to main content
main-content

07.02.2017 | Originalien | Ausgabe 4/2017

Der Anaesthesist 4/2017

Gesundheitsbezogene Lebensqualität nach Beatmung auf der Intensivstation

Zeitschrift:
Der Anaesthesist > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. med. D. Schädler, L. Kaiser, B. Malchow, T. Becher, G. Elke, I. Frerichs, T. Küchler, N. Weiler
Wichtige Hinweise

Zusatzmaterial online

Die Online-Version dieses Beitrags (doi:10.​1007/​s00101-017-0276-6) enthält weitere Tabellen S1 und S2 mit den demographischen Daten der Patienten mit und ohne GLQ-Daten. Beitrag und Zusatzmaterial stehen Ihnen im elektronischen Volltextarchiv auf http://​www.​springermedizin.​de/​der-anaesthesist zur Verfügung. Sie finden das Zusatzmaterial am Beitragsende unter „Supplementary Material“.

Zusammenfassung

Hintergrund

Es ist derzeit unklar, wie die gesundheitsbezogene Lebensqualität bei deutschen Patienten ein Jahr nach Beatmung auf einer Intensivstation ist.

Ziel der Arbeit

Das Ziel dieser Studie war, die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Patienten mithilfe eines in der Intensivmedizin bisher nicht eingesetzten Fragebogens zu evaluieren.

Methodik

Ein Jahr nach Einschluss in eine randomisierte Studie, die den Einfluss von SmartCare/PS auf die Beatmungszeit im Vergleich zu einem Entwöhnungsprotokoll untersuchte, wurde die gesundheitsbezogene Lebensqualität mithilfe des Quality of Life Questionnaire C30 Version 3.0 bestimmt und mit Daten eines deutschen Referenzkollektivs verglichen.

Ergebnisse

Von den 232 Patienten, die 90 Tage nach Studieneinschluss noch lebten, waren ein Jahr nach Studieneinschluss 24 Patienten verstorben und 64 telefonisch nicht mehr erreichbar. 127 der 144 telefonisch erreichten Patienten willigten in die Beantwortung des Fragebogens ein, 83 Fragebögen wurden zurückgeschickt und waren auswertbar. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität des Studienkollektivs war bei fünf von sechs Funktionsskalen (physikalische Funktion, Rollenfunktion, kognitive Funktion, soziale Funktion, globaler Gesundheitszustand) und bei acht von neun Symptomskalen (Erschöpfung, Schmerzen, Dyspnoe, Schlafstörungen, Appetitverlust, Obstipation, Diarrhoe und finanzielle Schwierigkeiten) signifikant schlechter als im Referenzkollektiv.

Schlussfolgerungen

Der EORTC QLQ-C30 Fragebogen ist zur Erfassung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei ehemals intensivmedizinisch betreuten Patienten geeignet. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität ein Jahr nach längerer Beatmung ist im Vergleich zu einem deutschen Referenzkollektiv erheblich eingeschränkt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Der Anaesthesist 4/2017 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Anaesthesist 12x pro Jahr für insgesamt 418,00 € im Inland (Abonnementpreis 383,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 454,00 € im Ausland (Abonnementpreis 383,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83 € im Inland bzw. 37,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise