Skip to main content
main-content

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Gesundheitsökonomische Aspekte der akuten Nierenschädigung – Dokumentation und Abrechnung

verfasst von: Peter Lütkes, Andreas Kribben

Erschienen in: Akute Nierenschädigung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Die akute Nierenschädigung* geht in allen Stadien (1 bis 3) mit einem erheblichen Ressourcenverbrauch einher. Dieser folgt den Stadien nicht linear, da auch in einem „niedrigen“ Stadium der Ressourcenverbrauch aufgrund des diagnostischen Aufwandes hoch sein kann. Trotz anderer Ansichten des MDK bilden alle Stadien der KDIGO- bzw. der AKI-Network (Stadien 1 bis 3) und der RIFLE-Diagnosekriterien (Stadien R, I, F, L, E) Ausprägungsformen der akuten Nierenschädigung bzw. des akuten Nierenversagens ab. Alle Stadien der akuten Nierenschädigung, insbesondere auch die niedrigen Grade mit geringer Funktionseinschränkung, können als N17.9 kodiert werden. Die Sozialgerichte Freiburg und Mainz stützen dieses Vorgehen und haben in Rechtsstreiten (Freiburg: AZ S 5 KR 6370/11, Mainz: S 14 KR 443/11) zur Kodierung der akuten Nierenschädigung bzw. des akuten Nierenversagens auch ausdrücklich die Praxis des MDK, die akute Nierenschädigung bzw. das akute Nierenversagen erst ab Stadium 3 anzuerkennen, nicht bestätigt. Falls die Kostenträgerseite auf die Forderung „mindestens dreifacher Kreatinin-Anstieg” besteht, ist die Kontaktaufnahme mit der DRG-Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) zu empfehlen.
*Um eine begriffliche Konsistenz innerhalb des Buches zu erreichen, wurde für den Begriff „Akutes Nierenversagen“ gleichbedeutend der Begriff „Akute Nierenschädigung“ verwendet.
Literatur
Zurück zum Zitat Bellomo R, Ronco C, Kellum JA, Mehta RL, Palevsky P and the ADQI workgroup. Acute renal failure – definition, outcome measures, animal models, fluid therapy and information technology needs: the Second International Consensus Conference of the Acute Dialysis Quality Initiative (ADQI) Group. Critical Care 2004, 8:R204–R212 Bellomo R, Ronco C, Kellum JA, Mehta RL, Palevsky P and the ADQI workgroup. Acute renal failure – definition, outcome measures, animal models, fluid therapy and information technology needs: the Second International Consensus Conference of the Acute Dialysis Quality Initiative (ADQI) Group. Critical Care 2004, 8:R204–R212
Zurück zum Zitat KDIGO Clinical Practice Guideline for Acute Kidney Injury. Kidney Int Suppl 2012,2:1–138 KDIGO Clinical Practice Guideline for Acute Kidney Injury. Kidney Int Suppl 2012,2:1–138
Zurück zum Zitat Mehta RL, Kellum JA, Shah SV, Molitoris BA, Ronco C, Warnock DG, Levin A and the Acute Kidney Injury Network. Acute Kidney Injury Network: report of an initiative to improve outcomes in acute kidney injury. Critical Care 2007, 11:R31 CrossRefPubMedCentralPubMed Mehta RL, Kellum JA, Shah SV, Molitoris BA, Ronco C, Warnock DG, Levin A and the Acute Kidney Injury Network. Acute Kidney Injury Network: report of an initiative to improve outcomes in acute kidney injury. Critical Care 2007, 11:R31 CrossRefPubMedCentralPubMed
Metadaten
Titel
Gesundheitsökonomische Aspekte der akuten Nierenschädigung – Dokumentation und Abrechnung
verfasst von
Peter Lütkes
Andreas Kribben
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-642-45080-8_8

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.