Skip to main content
main-content

01.11.2011 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Im Kreuzverhör

Jackson-Prozess: Anästhesist kritisiert Leibarzt

Er ist der letzte Zeuge und sollte eigentlich für Michael Jacksons Leibarzt Conrad Murray aussagen. Doch im Kreuzverhör der Anklage hat der Anästhesist auch Angaben gemacht, die Murray belasten könnten. Der Prozess um den „King of Pop“ ist in der Schlussphase.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise