Skip to main content
main-content

28.08.2018 | Gesundheitspolitik | fortbildung | Ausgabe 5/2018

Mind the Gap!
Pneumo News 5/2018

Welt ohne Tuberkulose — warum die EndTB-Strategie der WHO so schwierig ist

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Dr. med. Constanze Born, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Christoph Lange, Dr. med. Jan Heyckendorf, Dr. med. Christian Herzmann, Dr. med. Gunar Günther, Hans-Peter Grobbel, Niklas Köhler, Juliane Radloff, MSc Maja Reimann, MPH Dr. med. Helmut J. F. Salzer, Dr. rer. nat. Patricia Sanchéz-Carballo, Dipl.-Ing. Dagmar Schaub
Mit 1,7 Mio. Todesfällen ist die Tuberkulose (TB) die häufigste Infektionskrankheit und weltweit eine der zehn häufigsten Todesursachen. Die EndTB-Strategie der WHO ist eine ehrgeizige Vision, die TB zu eliminieren. Obwohl das Hauptaugenmerk der Strategie in den Hochinzidenzländern liegt, sind auch Niedriginzidenzländer wie Deutschland mit 5.912 Fällen im Jahr 2016, z. B. aufgrund von Migrationsbewegungen, noch weit von diesem Ziel entfernt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Pneumo News 5/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise