Skip to main content
main-content

14.09.2021 | Gonarthrose | Operative Techniken | Ausgabe 6/2021

Operative Orthopädie und Traumatologie 6/2021

Arthroskopisch gestützte Meniskustransplantation ohne Knochenblöcke

Zeitschrift:
Operative Orthopädie und Traumatologie > Ausgabe 6/2021
Autoren:
Prof. Dr. Wolf Petersen, Sebastian Bierke, Katrin Karpinski, Martin Häner
Wichtige Hinweise

Redaktion

A.B. Imhoff

Zeichnungen

O. Hippmann, Schwarzenbruck

Video online

Die Online-Version dieses Beitrags (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00064-021-00731-w) enthält ein Video zur arthroskopisch gestützten allogenen Meniskustransplantation.
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Zusammenfassung

Operationsziel

Ersatz des lateralen oder medialen Meniskus mit einem allogenen Transplantat.

Indikationen

Kompletter Verlust des Innen- oder Außenmeniskus.

Kontraindikationen

Dritt- bis viertgradige Knorpelschäden im entsprechenden Kompartiment, unkorrigierte Varus- oder Valgusdeformitäten > 5°, symptomatische Instabilitäten.

Operationstechnik

Kniegelenkarthroskopie über das hohe anterolaterale Standardportal und Überprüfen der Indikation. Auftauen des allogenen Meniskustransplantates in NaCl bei Raumtemperatur und Inkubation in Vancomycin-Lösung. Anfrischung der Kapsel und Resektion von Meniskusresten. Aufsuchen der Insertionszonen am Tibiaplateau, Débridement, Einbringen eines transtibialen Zielgerätes und Bohren von Zieldrähten in die Mitte der Insertionszonen. Überbohren der Zieldrähte mit einem 4,5-mm-Bohrer. Kurze mediale oder laterale Arthrotomie (ca. 2 cm). Armierung von Vorder- und Hinterhorn des Meniskustransplantates mit nichtresorbierbarem Nahtmaterial (z. B. „Fiber wire“ Stärke 5). Einbringen von K‑Drähten mit Fadenschlaufe in den tibialen Knochentunnel. Über die Fadenschlaufen Einzug der Armierungsfäden des Meniskustransplantates in die Knochentunnel sowie Einzug des Meniskustransplantates in das Gelenk. Reposition der Meniskusbasis an die Kapsel und Refixation des Meniskus an der Kapsel mit Inside-out- oder All-inside-Nähten.

Weiterbehandlung

Sechs Wochen Entlastung, danach schrittweise Belastungssteigerung. Beweglichkeit: 4 Wochen 0‑0-60°, 5. bis 6. Woche 0‑0-90°, danach frei.

Ergebnisse

In der in dieser Arbeit beschriebenen Operationstechnik wurden in unserer Klinik 15 Patienten (6-mal medial, 9‑mal lateral) behandelt. Nach einem Mindestzeitraum von 1 Jahr (Mittelwert = 14,2 Monate) lag die Meniskusextrusion – gemessen in der MRT – bei durchschnittlich 2,7 mm. Der Lysholm-Score stieg von durchschnittlich 70,2 (±7,4) auf 90,1 Punkte (±10,6). In einem Fall musste aufgrund einer frühen Reruptur 10 Tage nach der Operation eine Revision mit erneuter Meniskusrefixation durchgeführt werden. In einem weiteren Fall erfolgte 6 Monate nach der Meniskustransplantation aufgrund einer Reruptur eine Meniskusresektion. Thrombosen, Infektionen oder Arthrofibrosen traten nicht auf.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Operative Orthopädie und Traumatologie 6/2021 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Hallux rigidus

  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Operative Orthopädie und Traumatologie 6 x pro Jahr für insgesamt 463,00 € im Inland (Abonnementpreis 433,00 € plus Versandkosten 30,00 €) bzw. 481,00 € im Ausland (Abonnementpreis 433,00 € plus Versandkosten 48,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 38,58 € im Inland bzw. 40,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise