Skip to main content
main-content

15.04.2021 | Gonarthrose | Pharmaforum | Ausgabe 7/2021

Naproxen und Esomeprazol bei entzündlichen Gelenkerkrankungen
MMW - Fortschritte der Medizin 7/2021

Gonarthrose: Fixkombination senkt gastrointestinales Risiko

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 7/2021
Autor:
Marion Hofmann-Aßmus
Bei Gonarthrose wird Patienten mit erhöhtem kardiovaskulärem Risiko laut der S2k-Leitlinie das nicht steroidale Antirheumatikum (NSAR) Naproxen empfohlen. Eine Herz-Kreislauf-relevante Endpunktanalyse zeigte, dass Naproxen mit einem geringeren Risiko für Myokardinfarkt, Schlaganfall oder Herz-Kreislauftod assoziiert war als gängige NSAR wie z. B. Diclofenac [1]. "In Bezug auf kardiologische und thromboembolische Ereignisse sollte Naproxen das Mittel der 1. Wahl sein", so Dr. Michael A. Überall, Präsident der Deutschen Schmerzliga, Nürnberg. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 7/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise