Skip to main content
main-content

Grundlagen der Ernährung bei Kindern

Kasuistiken zum Thema

MRT-Befund untere Extremität

17.05.2022 | Ernährung und metabolische Erkrankungen in der Pädiatrie | Bild und Fall

Kleinkind isst nur Kekse, Joghurt, Milch – und will plötzlich nicht mehr laufen

Krabbeln ja, laufen nein: Seit drei Wochen macht ein Dreijähriger mit einer neu aufgetretenen Gehverweigerung auf sich aufmerksam. Keine Rötung oder Schwellung an den Gelenken, keine pathologischen Reflexe, keine Stoffwechselerkrankung. Auffällig ist, neben dem MRT, insbesondere die Ernährungsanamnese: Der Junge ernährt sich seit Monaten fast nur mit Babykeksen, Joghurt und Milch.

verfasst von:
Dr. med. Johanna Langer, Cordula Marschal, Nele Endraß, Johannes Demharter, Thomas M. K. Völkl, Christoph Schick
Frühkindliche Karies

Open Access 22.04.2021 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | Kasuistiken

Karies und Untergewicht – Die Zweijährige wird ausschließlich gestillt

Ein untergewichtiges zweijähriges Mädchen wird wegen ausgeprägter Zahndefekte vorgestellt. Ein halbes Jahr später ist die schmerzhafte Karies noch weiter fortgeschritten, ebenso die Mangelernährung. Das Kind wird seit Geburt an ausschließlich gestillt. Kann das exklusive Saugen an der Mutterbrust die Ursache sein?

verfasst von:
Dr. med. dent. U. C. Wölfle, Prof. Dr. med. dent. R. Hickel, Prof. Dr. med. dent. J. Kühnisch
Dünndarminvagination

14.04.2021 | Pädiatrische Diagnostik | Bild und Fall

Kleinkind will nur noch Muttermilch, erbricht täglich und spricht kaum noch

Ein Zweijähriger, der seit zwei Monaten fast nur Muttermilch zu sich nimmt und täglich erbricht, wird in der Notfallambulanz vorgestellt. Laut der Eltern hat der Junge sein Verhalten auffällig verändert – er schreit schrill, spricht kaum noch, kann nicht mehr laufen oder krabbeln. Bis vor wenigen Monaten noch habe er, so wie sein Zwillingsbruder, problemlos Familienkost zu sich genommen.

verfasst von:
Dr. C. Thomsen, A. Willenborg, S. Lück, H. Wohlleben, A. Wroblewski, C. Steen, B. Schmidt
Verlauf des BMI

Open Access 29.12.2020 | Kindliche Adipositas | Kasuistiken

Einjährige wiegt 18 kg: Ein rätselhafter Fall von extremer Adipositas

Diagnostische und therapeutische Odyssee eines Mädchens mit compound-heterozygotem Leptinrezeptordefekt

Infolge einer dramatischen Gewichtszunahme nach der Geburt wiegt das Mädchen mit einem Jahr bereits 18 kg. Es folgt eine jahrzehntelange diagnostische und therapeutische Odyssee inklusive Schlauchmagen-Op – die Ursache der extremen Adipositas bleibt im Dunkeln. Zum Zeitpunkt der Diagnose ist die Patientin 20 Jahre alt, wiegt 172 kg und leidet unter zahlreichen Komorbiditäten.

verfasst von:
M.Sc. cand. Dr. biol. hum. S. Zorn, J. v. Schnurbein, K. Kohlsdorf, C. Denzer, M. Wabitsch
Mutter beim Stillen ihres Babys

Open Access 10.08.2020 | COVID-19 | Research

Stillen trotz COVID-19? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Zunächst wurde COVID-19-Patientinnen nicht zum Stillen ihrer Kinder geraten. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet: WHO und UNICEF empfehlen Stillen auch bei Infektion unter Einhaltung adäquater Maßnahmen. In diesem englischsprachigen Beitrag berichtet ein spanisches Ärzteteam von ihren Erfahrungen anhand einer Fallserie mit 22 Frauen.

verfasst von:
Augusto Pereira, Sara Cruz-Melguizo, Maria Adrien, Lucia Fuentes, Eugenia Marin, Azul Forti, Tirso Perez-Medina
Perzentilkurven

25.06.2020 | Kindliche Adipositas | Fortbildung

Rätselhafter Fall: Extreme Adipositas im frühen Kindesalter

Die ersten Lebensmonate eines Mädchens verlaufen normal, bis es bei der U4 durch extreme Gewichtszunahme mit rasanter Entwicklung der Köperlänge auffällt. Sämtliche diagnostischen Tests bleiben ergebnislos. Trotz strikter Kalorienzufuhr nimmt das extrem adipöse Kind weiter übermäßig zu; mittlerweile ist es drei Jahre alt. Haben Sie eine Idee zum weiteren Vorgehen?

verfasst von:
Dr. med. Martin Schwenger
Baby hält Finger eines Erwachsenen

13.01.2020 | Neuromuskuläre Erkrankungen bei Kindern | Kasuistiken

Säuglingsbotulismus – Hätten Sie ihn erkannt?

Mit gleich zwei Fällen von Säuglingsbotulismus wurden die Kollegen innerhalb weniger Monate konfrontiert: Während das kleine Mädchen typische Symptome wie Ptosis, herabgesetzte Motorik und Darmatonie zeigte, waren die Anzeichen bei dem männlichen Säugling wesentlicher unspezifischer. 

verfasst von:
Dr. med. M. Borchers, G. C. Korenke, M. Baeck, A. Schaper, M. Ebbecke
Enorale Ablederungen

27.06.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Kasuisiken

Kleinkind isst seit 1,5 Jahren nur Kekse & Milch – mit Folgen!

Wegen schlecht heilender Schleimhautläsionen, Berührungsempfindlichkeit und Gehverweigerung bringen die Eltern ihren dreijährigen Sohn in die Klinik. Die Anamnese ergibt eine ausgeprägte Fütterungsstörung – das Kind ernährt sich seit 1,5 Jahren nur von Keksen und Milch. 

verfasst von:
L. Tebart, K. Stein, R. Wunsch, R. Seul
Laib Brot und Glas Milch

23.01.2018 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | Bild und Fall

Schwere Mangelernährung beim voll gestillten Säugling?

Exazerbation des Krankheitsbilds und deutliche Reduktion des Allgemeinzustands

Ein acht Monate alter Junge, bisher voll gestillt, wird in der Notfallambulanz wegen eines stark exazerbierten atopischen Ekzems sowie Gewichtsabnahme in den letzten Wochen vorgestellt. Die Diagnose wird lauten: Protein-Energie-Malnutrition. Ist die spezielle Diät der Mutter schuld?

verfasst von:
A. Schneider, M. Seidl, W. Radauer, K. Paulmichl, Prof. Dr. W. Sperl, D. Weghuber
Linksseitige intrakranielle Blutung

02.06.2017 | Prophylaxe mit Vitamin D, K und Fluor bei Kindern | Kasuistiken

Intrakranielle Vitamin-K-Mangel-Blutung trotz Supplementierung

Auch eine anästhesiologische Herausforderung

Ein 6 Wochen alter Säugling erlitt eine schwere intrazerebrale und subdurale Blutung mit Indikation zur operativen Entlastung, trotz oraler Vitamin-K-Prophylaxe und ansonsten normaler Entwicklung. Ein Bericht aus anästhesiologischer Sicht über dieses Krankheitsbild und dessen besondere Gerinnungsstörung.

verfasst von:
DESA Dr. med. S. Ackermann, Dr. med. J. Schimpf, Dr. med. M. Richter
Säugling bekommt Fläschchen

06.02.2017 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | Kasuistiken

Vegane Mütter und ihre Säuglinge – Vitamin-B12-Mangel voll im Trend?

Wir berichten von zwei Kindern veganer Mütter mit Vitamin-B12-Mangel. Um in solchen Fällen schwere Folgeschäden zu minimieren – durch Prophylaxe, gute Überwachung und ggf. frühzeitige Therapie –, sind Gynäkologen und Kinderärzte gefragt.

verfasst von:
Dr. M. Franssen, Dr. W. Maroske, Dr. J. Langlitz

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

01.07.2022 | Multiple Sklerose | Podcast | Nachrichten

Neues zum MS-Monitoring: Das können NFL-Biomarker

mit Prof. Dr. med. Tjalf Ziemssen, Experte für Multiple Sklerose

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.