Skip to main content
main-content

Gynäkologie und Geburtshilfe

Empfehlungen der Redaktion

19.07.2021 | COVID-19 | Nachrichten

COVID-19: Schwangere könnten von mRNA-Impfstoff profitieren

In Israel wird schwangeren Frauen bereits empfohlen, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, sodass jetzt neue Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit des Biontech-Vakzins vorliegen. Dabei zeigen sich Unterschiede zur Gesamtbevölkerung.

14.07.2021 | Fertilität und Kinderwunsch | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2021

Pille, Ring, Spirale: praxisrelevante Studienergebnisse zur Kontrazeption

Bedenken der Anwenderinnen an möglichen Risiken und Nebenwirkungen einer hormonellen Kontrazeption nehmen zu. Welche Vor- und Nachteile bieten diese Verhütungsmethoden? Eine Übersicht aktueller Studien.

Autor:
Ingo Schroeder

12.07.2021 | Pubertas praecox | Handlungsempfehlungen

Neue Handlungsempfehlung zu Pubertas praecox

Worum handelt es sich, wenn ein Mädchen vor dem vollendeten achten bzw. ein Junge vor dem vollendeten neunten Lebensjahr erste Pubertätszeichen zeigt? Um eine Normvariante der frühen Pubertätsentwicklung, Pubertas praecox vera oder Pseudopubertas praecox? Diese Handlungsempfehlung fasst zusammen, wie laut AWMF-Leitlinie „Pubertas praecox“ diagnostisch und therapeutisch vorzugehen ist.

Autoren:
Prof. Dr. Klaus Mohnike, Katja Palm, Univ.-Prof. Dr. med. Annette Richter-Unruh

18.06.2021 | Infektionen in der Schwangerschaft | Journal club | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Erhöht COVID-19 in der Schwangerschaft das Risiko für Mutter und Kind?

Welche Korrelationen zwischen dem mütterlichen und neonatalen Outcome von Schwangeren mit COVID-19 verglichen mit Schwangeren ohne diese Diagnose bestehen, hat eine multinationale Beobachtungsstudie untersucht. Dr. Stupin hat sich diese Studie angesehen und kommentiert.

Autor:
Dr. med. Jens H. Stupin

11.07.2021 | Senologiekongress 2021 | Nachrichten

Brustkrebspatientinnen individuell betreuen – für einen größeren Therapieerfolg

Je besser die Compliance der Brustkrebspatientin, umso höher ihre Chance auf einen günstigen Krankheitsverlauf. Die individuelle Betreuung jeder einzelnen Patientin durch niedergelassene Gynäkologen ist dabei von hoher Relevanz.


15.07.2021 | Computertomographie | Nachrichten

Zufallsbefund im Thorax-CT: Ist es Brustkrebs?

Wie häufig verbirgt sich hinter einem Zufallsbefund im Thorax-CT ein Mammakarzinom? Ein Team der Uni Regensburg ist solchen Befunden in einer retrospektiven Studie auf den Grund gegangen – mit überraschendem Ergebnis.

14.07.2021 | Infektionen der Vulva | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Menstruationshygiene - So beraten Sie Ihre Patientinnen

Über die Themen Menstruation und Menstruationshygiene wird weiterhin wenig gesprochen. Zu den Aufgaben von Frauenärztinnen und Frauenärzten gehört es jedoch, den Patientinnen beratend zur Seite zur stehen.

Autoren:
Nadine Sutter, Prof. Dr. med. Christian Gnoth

10.07.2021 | Senologiekongress 2021 | Nachrichten

Brustkrebstherapie deeskalieren – Wirksamkeit beibehalten

Therapie-Deeskalation, aber bitte ohne Effektivitätsverlust: das ist das erklärte Ziel in der systemischen Therapie des primären Mammakarzinoms. Inzwischen ist es mehr als nur ein Wunsch.


09.07.2021 | Senologiekongress 2021 | Nachrichten

Wann ist eine medikamentöse Therapie beim Mammakarzinom überflüssig?

Medikamentöse Therapie ja oder nein? Diese Frage kann sich bei einer Brustkrebserkrankung durchaus stellen – etwa postoperativ bei frühem Mammakarzinom oder auch bei einem Duktalen Carcinoma in situ (DCIS) – und sie sollte mit der Patientin diskutiert werden.

09.07.2021 | Senologiekongress 2021 | Redaktionstipp | Nachrichten

Auch alte und gebrechliche Brustkrebspatientinnen brauchen eine adäquate Behandlung

Die Therapie älterer Brustkrebspatientinnen ist eine Herausforderung, der man sich stellen muss, denn ihre Zahl steigt. Doch noch immer besteht ein Hang zur Untertherapie. Das muss und kann sich ändern.

12.07.2021 | Mammakarzinom | Nachrichten | Onlineartikel

Systemische Therapie bei Brustkrebs: S3-Leitlinie aktualisiert

Die S3-Leitlinie „Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms“ wurde aktualisiert. Im Fokus stehen dabei die zielgerichteten Therapien, etwa mit CDK4/6-Inhibitoren, bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs.

06.07.2021 | Senologiekongress 2021 | Nachrichten

„Falsch positiv“ – was Patientinnen wissen müssen

Falsch positive Befunde sind ein Problem, das bei Screenings vorkommen kann, mit denen Krebserkrankungen möglichst früh aufgespürt werden sollen. Wie Falsch-Positiv-Raten einzuordnen sind und was Frauen über die Bedeutung solcher Befunde im Mammografiescreening wissen sollten, war Thema beim diesjährigen Senologiekongress.

06.05.2021 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Hygienestandards in der gynäkologischen Praxis

Eine konsequente Einhaltung von Hygienestandards in der gynäkologischen Praxis ist eine Herausforderung. Im Mittelpunkt steht dabei immer ein individueller Hygieneplan, um die Sicherheit von Mitarbeiter*innen und Patient*innen zu gewährleisten. Hier finden Sie einen Überblick über die geltenden Richtlinien und Gesetze.

Autor:
Prof. Dr. Gerd Neumann

05.07.2021 | Mammakarzinom | Nachrichten

Früher Brustkrebs: Empfehlungen für Bisphosphonate überdenken

Eine Behandlung mit Zoledronat nach adjuvanter Chemotherapie von Risikopatientinnen mit frühem Brustkrebs über zwei Jahre hinaus zu verlängern, verbessert die Prognose nicht. Mit diesem Ergebnis könnten Empfehlungen, Bisphosphonate drei oder gar fünf Jahre zu geben, hinfällig werden.

25.05.2021 | EBM | Nachrichten | Onlineartikel

Zwei EBM-Ziffern zur fetalen Rhesusfaktor-Bestimmung

Schwangere sollen künftig gezielter eine Anti-D-Prophylaxe erhalten. Der Erweiterte Bewertungsausschuss hat jetzt die dazu nötigen Gebührenordnungspositionen beschlossen.

31.05.2021 | Pharmakologie und Toxikologie | Medizin aktuell | Ausgabe 3/2021

Von "Off-Label-Ängsten" – und warum sie oft unbegründet sind

Die Verordnung eines Medikamentes off-label ist weder gleichbedeutend mit einer mangelnden Effektivität noch mit einem ernsthaften Risiko für die Patient*innen. Dennoch glaubt ein Teil des ärztlichen Nachwuchses, Off-Label-Verordnungen seien unerwünscht oder sogar unerlaubt – und nur durch aufwendigste "Aufklärung" zu rechtfertigen. Unsere Autorin findet das falsch.

Autor:
Dr. med. Gerda Enderer-Steinfort
Metastasiertes Mammakarzinom

Bei diesen Brustkrebstumoren sind Checkpointhemmer sinnvoll

Lange Zeit wurde das Mammakarzinom aufgrund seiner geringen Mutationslast als nicht immunogener Tumor klassifiziert. Doch in der Heterogenität der Brusttumoren finden sich Untergruppen, die auch auf eine Immuntherapie – allein oder in Kombination – ansprechen.

06.05.2021 | EKG | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2021

32-jährige Schwangere mit Rhythmusstörungen – wie würden Sie vorgehen?

Fallbericht und Blick auf die Literatur

Eine 32-jährige Erstgravida stellte sich in der ca. 10. Schwangerschaftswoche wegen Dyspnoe bei leichtester Belastung vor, zudem klagte sie über anfallsweisen Schwindel und Schwarzwerden vor Augen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
PD Dr. med. Carsten W. Israel, Sergio Richter, Frederick Bukachi

16.05.2021 | Tumoren des Urogenitaltraktes | Außer der Reihe | Ausgabe 7/2021 Open Access

Impfung gegen SARS-CoV-2 bei Krebspatienten

Im Beitrag erhalten Sie eine Übersicht zu aktuell verfügbaren COVID-19-Impfstoffen, deren Wirksamkeiten und Nebenwirkungen. Außerdem werden Empfehlungen zum Einsatz der Schutzimpfung bei Krebspatient*innen diskutiert. Welche Impfstoffe sollten verwendet werden und welcher Zeitpunkt ist optimal?

Autoren:
Prof. Dr. Marie von Lilienfeld-Toal, Christina Rieger, Nicola Giesen, Bernhard Wörmann

23.06.2021 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Ärzte haften nicht für Corona-Impfschäden bei Schwangeren

Die STIKO hat sich nicht dazu durchringen können, eine Empfehlung für die Corona-Impfung von Schwangeren abzugeben. Dennoch müssen sich Ärzte keine Sorgen über die Haftung machen, wenn sie werdende Mütter gegen COVID-19 impfen.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise