Skip to main content
main-content

Gynäkologie und Geburtshilfe

Lesetipps der Redaktion

11.02.2019 | Gutartige Veränderungen der Brustdrüsen | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Gerötete Brust nach Geburt: Steckt etwas Ernstes dahinter?

Eine gerötete Brust kann ganz verschiedene Ursachen haben. Relativ häufig sind entzündliche Veränderungen, gerade in der Stillzeit. Weil – wenn überhaupt – oft nur unspezifische zusätzliche Symptome auftreten, sind differenzialdiagnostische Kenntnisse wichtig, auch um ein malignes Geschehen auszuschließen.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. med. Alexander Strauss

25.04.2019 | Spezielle Notfallmedizin | Leitthema | Ausgabe 5/2019

So wird die stationäre Notfallversorgung neu strukturiert

Was ändert sich?

Die Neustrukturierung der stationären Notfallversorgung wurde letztes Jahr durch den G-BA beschlossen. Neben der Nichtteilnahme sind zukünftig 3 Stufen der Notfallversorgung vorgesehen: Basisversorgung, erweiterte Notfallversorgung und umfassende Notfallversorgung. Eine kritische Betrachtung.

Autoren:
PD Dr. med. J. C. Brokmann, M. Pin, M. Bernhard, F. Walcher, A. Gries

21.02.2019 | Schwangerschaft | Konsensuspapiere | Ausgabe 5/2019

Impfungen in der Schwangerschaft: Was sollten Sie empfehlen?

Stellungnahme der Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V.

Tetanus, Influenza, Pertussis: Welche Erfahrungen konnten mit den entsprechenden Impfungen in der Schwangerschaft gesammelt werden und welche Empfehlungen leiten sich daraus ab? Eine Stellungnahme der Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V..

Autor:
Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V.

12.04.2019 | Mammakarzinom | schwerpunkt | Ausgabe 4/2019

Mammografisch okkulter Brustkrebs: Der Weg zur richtigen Diagnose

Die Diagnostik des triple-negativen Mammakarzinoms kann Untersuchende vor Herausforderungen stellen, etwa wenn karzinomtypische Zeichen fehlen. Lesen Sie im Folgenden, worauf zu achten ist, damit eine adäquate Diagnosestellung gelingt.

Autoren:
Dr. Sabine Bucher, Sophie Dellas

14.04.2019 | Mammografie | Gynäkoonkologie | Ausgabe 2/2019

Mammografie: Gute Erfahrungen bei Brust-Selbstkompression

Die Mammografie-Untersuchung empfinden manche Frauen als schmerzhaft. In einer Studie wurde nun untersucht, ob sich die Schmerzempfindung sowie auch die Bildqualität oder der Zeitaufwand verändert, wenn die Patientinnen den Kompressionsdruck selbst wählen können.

Autor:
Christine Starostzik

01.04.2019 | Das Frühgeborene | Leitthema | Ausgabe 5/2019

Mikrobiom von Risikoneugeborenen: Was ist gesichert?

In Deutschland werden jährlich etwa 100.000 Neugeborene stationär behandelt. Dementsprechend unterliegt das Mikrobiom bei vielen Kindern schon früh störenden medizinischen Einflüssen. Mit welcher klinischen Relevanz? Und gibt es sinnvolle Möglichkeiten der präventiven Modifikation des Mikrobioms?

Autoren:
M. Freudenhammer, Prof. Dr. P. Henneke, Prof. Dr. C. Härtel

06.05.2019 | Krebsvorsorge in der Gynäkologie | Nachrichten

Erfolg bei deutschem HPV-Screening-Projekt: Weniger Zervixkarzinome

Im Laufe eines Wolfsburger Projekts zur Zervixkarzinom-Vorsorge wurden Daten zum HPV-Screening, die bisher nur aus kontrollierten Studien gewonnen wurden, unter Alltagsbedingungen getestet. Mit äußerst positiven Ergebnissen.

30.04.2019 | Naturheilverfahren in der Gynäkologie | Nachrichten

Von Kräutermedizin ist Schwangeren abzuraten

Schwangeren werden mitunter seltsame Gelüste nachgesagt. Zu diesen gehört es offenbar auch, zu allerlei Kräutermedizin zu greifen. Das ist keineswegs immer so harmlos, wie es sich anhören mag.

13.04.2019 | Mammachirurgie | schwerpunkt | Ausgabe 4/2019

Aktuelle chirurgische Therapie des Mammakarzinoms

Die operative Brustkrebstherapie ist eine der ältesten onkologischen Behandlungsformen überhaupt und nach wie vor ein wichtiger Bestandteil eines multimodalen Behandlungskonzeptes. Viele neuere Entwicklungen zielen darauf ab, die Behandlung zu deeskalieren. Ein Überblick.

Autoren:
Dr. Jasmin Zeindler, Fabienne Schwab

11.02.2019 | Kardiovaskuläre Störungen | Leitthema | Ausgabe 3/2019

Rechtliche Konsequenzen einer Übertherapie

Behandlungsmaßnahmen jenseits einer begründbaren Indikation sind selbst bei entsprechendem Patientenwillen nicht bloß arztethisch bedenklich, sondern auch haftungs- und strafrechtlich riskant: Die juristischen Implikationen einer Übertherapie in der Intensivmedizin.

Autor:
Prof. Dr. G. Duttge

28.02.2019 | Impfen in der Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Impfkomplikationen und der Umgang mit Verdachtsfällen

Welche Impfkomplikationen sind nachgewiesen, welche dagegen reine Hypothesen und wissenschaftlich widerlegt? Wie Sie das reale Risiko verringern und die Mythen entkräften können: Die aktuelle Datenlage auf den Punkt gebracht.

Autoren:
MSc. Dr. med. Dr. rer. biol. hum. Doris Oberle, Dirk Mentzer, Fabia Rocha, Renz Streit, Karin Weißer, Brigitte Keller-Stanislawski

30.04.2019 | DGK-Jahrestagung 2019 | Nachrichten

Beratung herzkranker Frauen mit Kinderwunsch reduziert Komplikationen

2018 wurden die ESC-Leitlinien zum Management kardiovaskulärer Erkrankungen in der Schwangerschaft überarbeitet. Es gibt jetzt eine klare WHO-Klassifizierung in vier Risikogruppen und generelle Empfehlungen, aber auch noch Optimierungsbedarf.

07.01.2019 | Schwangerschaft | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2019 Open Access

CME: Kinderwunsch – Beratung und Therapie in der gynäkologischen Praxis

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die wesentlichen Einflüsse auf die Fertilität Ihrer Patientin und gibt Hinweise zu einer entsprechenden Verhaltens-Beratung. Außerdem zeigt er Ihnen die relevanten in der allgemeingynäkologischen Praxis behandelbaren Ursachen und Therapieformen bei anovulatorischer Infertilität auf.

Autoren:
Prof. Dr. med. Barbara Sonntag, Sabine Segerer, Christoph Keck

04.01.2019 | Allgemeine Gynäkologie | Leitthema | Ausgabe 1/2019

Mukus: „The new old kid on the block?“

Eigenschaften und Interaktionen des Mukus

Die intestinale Mukosa ist die größte Kontaktfläche des Organismus zur Außenwelt und muss dabei Barriere- als auch Austauschfunktionen ausüben. Hierbei spielt die Schleimschicht eine große und komplexe, bisher stark vernachlässigte Rolle. Zeit, dass sich das ändert!

Autoren:
G. Enders, Prof. Dr. P. Layer

23.04.2019 | Ovarialkarzinom | Nachrichten

Vier Zeichen deuten auf malignen Darmverschluss

Wird bei Patientinnen mit einem Ovarialkarzinom ein maligner Darmverschluss diagnostiziert, beträgt die mediane Überlebenszeit nur noch wenige Monate. Ein Forscherteam aus Großbritannien hat vier Symptome identifiziert, die eine frühere Diagnose der Komplikation ermöglichen könnten.

04.02.2019 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Der besondere Fall im Bild

Ungewöhnlicher Genitalbefund: Woher kamen Dysurie und Harnverhalt?

Ungewöhnlicher Genitalbefund bei einem 9‑jährigen Mädchen

Fieber bis 39,4 °C, Übelkeit und Erbrechen: Bei einer Neunjährigen wird in der Notfallpraxis eine Harnwegsinfektion festgestellt und behandelt. Doch dann folgen Dysurie und Harnverhalt. In der Klinik bringt schließlich die Untersuchung des Genitales eine sehr ungewöhnliche Diagnose ans Licht.

Autoren:
Dr. med. K. Feld, R. Richter, B. Mack-Detlefsen, T. Boemers, S. Banaschak

11.02.2019 | Zervixkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2019

CME: Leitlinienbasierte Strategie zur Prävention des Zervixkarzinoms

Im Jahr 2017 ging aus einer umfassenden Aufarbeitung der vorhandenen Daten die S3-Leitlinie „Prävention des Zervixkarzinoms“ hervor. Die CME-Fortbildung informiert Sie über die aktuelle Datenlage zum Zervixkarzinomscreening mit Zytologie und/oder HPV-Testung, das Vorgehen nach Abklärungsalgorithmus sowie -Kolposkopie und über mögliche Therapieoptionen.

Autoren:
Prof. Dr. med. Peter Hillemanns, PD Dr. med. Matthias Jentschke

08.04.2019 | Präeklampsie | Nachrichten

PlGF-Bestimmung könnte Präeklampsie-Diagnostik verbessern

Der Nachweis des angiogenetischen Faktors PlGF soll dabei helfen, die Unsicherheit in der Diagnostik der Präeklampsie zu vermindern. In einer multizentrischen Studie ist das gelungen.

06.02.2019 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Frauengesundheit in der Praxis | Ausgabe 3/2019

Körperkult, Schönheitsdruck, Schlankheitswahn

Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit heutiger Frauen

Die ubiquitär durch (soziale) Medien verbreiteten unerreichbaren Schönheitsideale beeinträchtigen die psychische und körperliche Gesundheit von Frauen nachhaltig. Wie Ärzte – im Besonderen Gynäkologen – dazu beitragen können, dem teilweise gefährlichen Trend zur Körperoptimierung etwas entgegenzusetzen.

Autor:
KD Dr. med. Dagmar Pauli

02.04.2019 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Das Ökosystem Darm im Blickpunkt

Die vergangene Ausgabe der Mikrobiologie-Reihe widmete sich den Pathogenitätsfaktoren. Dabei ging es auch darum, wie aus harmlosen Darmbewohnern unangenehme Harnwegserreger werden können. Zeit, sich der Quelle der meisten Harnwegsinfektionen ein wenig näher zu widmen: der Darmflora.

Autor:
Dr. Ivo Beyaert

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise