Skip to main content
main-content

Gynäkologie und Geburtshilfe

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

15.10.2018 | Endometriumkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2018

CME: Leitliniengerechtes Vorgehen beim Endometriumkarzinom

Eine S3-Leitlinie zu Diagnostik und Therapie des Endometriumkarzinoms hat im April 2018 die bisherige S2k-Leitlinie abgelöst. Diese Übersicht bildet den aktuellen Stand des diagnostischen Vorgehens und der therapeutischen Möglichkeiten in der Behandlung der Krebserkrankung ab.

Autoren:
Dr. med. Christian Domröse, Prof. Dr. med. Peter Mallmann

21.09.2018 | Untersuchung des Neugeborenen | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Blickdiagnose Hautkolorit

Unter Berücksichtigung ihrer klinischen Bedeutung werden die Hautbefunde Ikterus, Zyanose, Blässe sowie Hypo- und Hyperpigmentierung bei Kindern dargestellt. Die Aufzählungen möglicher Differenzialdiagnosen soll dabei helfen, wichtige und häufige Diagnosen in Erinnerung zu rufen.

Autoren:
Dr. med. D. Schreiner, Prof. Dr. S. Gehring

30.08.2018 | Genitalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Megatrend Intimchirurgie: nichtinvasive Verfahren

Menopausale Symptome und geburtsbedingte Veränderungen veranlassen Frauen dazu, neben traditionellen Behandlungen wie der Hormonersatztherapie, Östrogenapplikation, Cremes und Gleitmittel auch alternative Therapien zu suchen. Laser, Radiofrequenzgeräte, Leuchtdiodensysteme und fokussierte Magnetresonanz werden nun aus der Schönheits- und Körperbehandlung übernommen und im weiblichen Intimbereich eingesetzt. Ein Überblick.

Autor:
A. Lenhard

28.08.2018 | Viszeralchirurgie | Nachrichten

Der besondere Fall

Frau bringt trotz Laparostomie gesundes Kind zur Welt

Eine verzögerte Diagnose einer akuten Appendizitis kann sich im schlimmsten Fall bis zur abdominalen Sepsis auswachsen. Wie etwa im Fall einer 38-jährigen Schwangeren, bei der die Chirurgen schließlich zu drastischen Mitteln greifen mussten.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

14.08.2018 | Genitalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Megatrend Intimchirurgie: Korrekturen der Schamlippen

Die operativen Techniken für Korrekturen im weiblichen Intimbereich haben sich in den letzten Jahren sehr verbessert. Gleichzeitig stieg die Anzahl an Labioplastieeingriffen sprunghaft. Entscheidend für ein gutes postoperatives Ergebnis in Funktion und Ästhetik sind die Auswahl der passenden Technik sowie die sichere Durchführung durch geübte Hand. Ein Überblick.

Autoren:
Dr. D. von Lukowicz, Dr. S. Deichstetter

07.08.2018 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Wenn es juckt und brennt im Intimbereich

Teils dauert es 17 Monate bis nach Auftreten der Symptomatik die Diagnose "Lichen sclerosus" bei einem Kind steht. Wie geht es schneller? Warum lohnt sich im Fall des Falles die Untersuchung des gesamten Integuments? Und welche Therapien stehen zur Verfügung?

Autoren:
Dr. med. Galina Balakirski, Julia Grothaus, Julia Altengarten, PD Dr. med. Hagen Ott

06.08.2018 | Pharyngitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Antibiotika: Mythen und Fakten

Eine aktuelle Befragung zeigt: Noch immer existieren in der Bevölkerung eine Menge Irrtümer über Antibiotika. Welche das sind, haben wir hier für Sie zusammengestellt – für die gezielte Aufklärung der Patienten in der Praxis. 

Autoren:
M. Sc. Dr. Florian Salm, Paul Gellert

06.08.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Konsensuspapiere

Worauf es bei vegetarischer & veganer Kinderernährung ankommt

Stellungnahme der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ)

Restriktive Ernährungsformen bringen umso größere Risiken für die Entwicklung von Nährstoffdefiziten mit sich, je stärker das Lebensmittelsortiment eingeschränkt wird. Vegetarisch oder vegan fürs Kind? Die Ernährungskommission der DGKJ nimmt Stellung – für die gezielte Beratung der Eltern.

Autoren:
S. Rudloff, C. Bührer, F. Jochum, T. Kauth, M. Kersting, A. Körner, B. Koletzko, W. Mihatsch, C. Prell, T. Reinehr, K.-P. Zimmer, Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)

30.07.2018 | Gynäkologische Sarkome | CME | Ausgabe 9/2018

CME: Update zu uterinen Sarkomen

Bei uterinen Sarkomen handelt es sich um meist aggressive Neoplasien, die vom uterinen Bindegewebe oder endometrialen Stroma ausgehen. Häufige Entitäten sind das Leiomyosarkom, das low- und das high-grade endometriale Stromasarkom sowie das undifferenzierte Stromasarkom. Sie werden hier besprochen.

Autoren:
Dr. med. Helmut Plett, Mareike Bommert, Beyhan Ataseven, Florian Heitz, Philipp Harter

24.07.2018 | Papulöse und lichenoide Erkrankungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Lichen sclerosus – unterdiagnostiziert & untertherapiert

Patientinnen mit Hauterkrankungen im Genitalbereich leiden häufig unter dem „Niemandslandphänomen“: Sie befinden sich an der Grenze zwischen Gynäkologie und Dermatologie und nicht immer kennt sich der behandelnde Arzt mit dieser Krankheit aus. Dazu kommt häufig noch der Schamfaktor der Patientinnen. Wie Sie zur Verbesserung der Situation beitragen können.

Autor:
Prof. Dr. Hans-Georg Schnürch

10.07.2018 | Mammakarzinom | Gynäkoonkologie | Ausgabe 7-8/2018

CME: Aktuelle Therapiestrategien beim primären Mammakarzinom

Im Dezember 2017 wurde die aktualisierte Version der S3-Leitlinie für die Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms veröffentlicht. Die Neuerungen bezüglich der therapeutischen Schritte beim primären Mammakarzinom werden in diesem Beitrag erläutert.

Autoren:
Dr. med. Jasmin Festl, Prof. Dr. med. Achim Wöckel

06.07.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Neoadjuvante Therapie bei Patientinnen mit Mammakarzinom

In den AGO-Empfehlungen 2018 und der aktuellen S3-Leitlinie bleibt die klassische Indikation bei lokal fortgeschrittener Erkrankung weiter gültig, jedoch wird sie durch eine wichtige Empfehlung erweitert.

Autoren:
Prof. Dr. med. Michael Untch, Univ.-Prof. Dr. med. Elmar Stickeler

05.07.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Adjuvante Therapie bei Patientinnen mit Mammakarzinom

Die Indikation zur Chemotherapie in der adjuvanten Situation wird aktuell immer mehr von der Tumorbiologie bestimmt. Dies spielt vor allem beim TNBC, Her2neu-positiven und G3-Tumoren eine Rolle.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Elmar Stickeler, Prof. Dr. med. Michael Untch

05.07.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2018

S3-Leitlinie: Endokrine Therapie des primären Mammakarzinoms

Drei Viertel der neu diagnostizierten Brustkrebsformen gelten als hormonabhängig. Wichtige Erkenntnisse über Therapiedauer und ovarielle Suppression bei prämenopausalen Patientinnen haben zu Neuerungen in der adjuvanten Standardtherapie geführt. Bei postmenopausalen Patientinnen werden die optimale Therapiesequenz und bei allen Patientinnen die optimale Therapiedauer diskutiert.

Autoren:
Prof. Dr. med. C. Jackisch, J.-U. Blohmer

03.07.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2018

S3-Leitlinie Mammakarzinom: Aktuelles zur Früherkennung und zum Mammographie-Screening

Die wichtigsten Aktualisierungspunkte zur Früherkennung und Diagnostik des Mammakarzinoms in der neuen S3-Leitlinie 2017 werden in dieser Übersicht zusammengefasst.

Autoren:
Prof. Ute-Susann Albert, Ingrid Schreer, Arbeitsgruppe der Stufe-3-Leitlinie Mammarkarzinom

22.06.2018 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | Leitthema | Ausgabe 8/2018 Open Access

Risiko Stillen? Wenn nicht nur Gutes in der Muttermilch steckt

Ein Risiko für das Kind?

Kann die gute Muttermilch ein Risiko für das Kind darstellen? Wenn etwa die Mutter Medikamente einnimmt, Genussmittel konsumiert oder an einem Infekt erkrankt? Dieser detaillierte Beitrag sammelt die relevanten Informationen für die Stillberatung junger Eltern in der Praxis.

Autoren:
Stephanie Padberg, Christoph Bührer, Juliane Menzel, Cornelia Weikert, Christof Schaefer, PD Dr. Klaus Abraham

19.06.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2018

S3-Leitlinie Mammakarzinom: das lokoregionäre Rezidiv

In der neuen S3-Leitlinie wird das Thema des lokoregionären Rezidivs in einem eigenen Kapitel behandelt. Als Neuerung im Vergleich zu den vorangegangenen Leitlinien wird betont, dass unter gewissen Voraussetzungen eine erneute brusterhaltende Operation möglich ist.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Sara Y. Brucker, Andreas D. Hartkopf, Wolfgang Janni

19.06.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2018

S3-Leitlinie Mammakarzinom: Ausbreitungsdiagnostik

Im Dezember 2017 erschien die 4. und aktualisierte Fassung der interdisziplinären S3-Leitlinie für die Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms. Dieser Beitrag ist eine Zusammenfassung des Kapitels 4.2 zur Ausbreitungsdiagnostik mit dem Ziel, dem Leser eine kommentierte Kurzfassung an die Hand zu geben. 

Autoren:
Prof. Dr. Markus Hahn, Prof. Dr. Markus Müller-Schimpfle

15.06.2018 | Plötzlicher Säuglingstod | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Update SIDS: Den plötzlichen Kindstod vermeiden

Auch heute noch werden Säuglinge den lange bekannten Risiken für den plötzlichen Kindstod (SIDS) ausgesetzt und sterben. Umso wichtiger ist die Aufklärung der Eltern: Die aktuellen Expertenempfehlungen zur SIDS-Prävention auf den Punkt gebracht.

Autoren:
U. Beyer, H. Ma, B. Pätzmann-Sietas, X. Zhong, Prof. G. Jorch

13.06.2018 | Harnwegsinfektionen | Frauengesundheit in der Praxis | Ausgabe 7/2018

Welches Antibiotikum beim unkomplizierten Harnwegsinfekt?

Im Blickpunkt: Pivmecillinam und Nitroxolin in der antibiotischen Therapie

Laut der neuen S3-Leitlinie stehen zur kalkulierten Therapie von unkomplizierten Harnwegsinfektionen mehrere Antibiotika zur Auswahl. Einige wurden neu in die Liste der empfohlenen Medikamente aufgenommen, andere Substanzen zurückgestuft. Ein Überblick – mit Fokus auf Pivmecillinam und Nitroxolin.

Autor:
Prof. Dr. med. Herbert Hof

Nächster Veranstaltungstermin

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise