Skip to main content
main-content

14.02.2017 | Hämatologie | Sonderbericht | Onlineartikel | Novartis Pharma GmbH, Nürnberg

Deferasirox bei transfusionsbedingter Hämosiderose

Filmtabletten besser verträglich und einfacher einzunehmen

Zur Behandlung der chronischen, potenziell lebensbedrohlichen Eisenüberladung aufgrund von häufigen Transfusionen steht der Eisenchelator Deferasirox seit Oktober 2016 auch als Filmtablette in drei Dosisstärken zur Verfügung. Aktuelle Daten weisen darauf hin, dass die neue Formulierung im Vergleich zur bisher verfügbaren Suspensionstablette besser verträglich und einfacher einzunehmen ist – bei gleichzeitig bewährt guter Wirksamkeit. Dies führt bei den Patienten zu einer höheren Adhärenz und Therapiezufriedenheit.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten