Skip to main content
main-content

Hämatologische Neoplasien

Lumbago, arterielle Hypertonie und Niereninsuffizienz: Hängt das zusammen – oder nicht?

Elektronenmikroskopische Befunde bei Paraproteinämie

Ein 80-jähriger Mann stellte sich wegen einer ersten Episode von lumbalen Rückenschmerzen auf der Notfallstation vor. Die Schmerzen hatte er bereits mit Analgetika und Physiotherapie ohne ausreichende Besserung behandelt. Vorbekannt war lediglich eine unbehandelte arterielle Hypertonie.

Update: CAR-T-Zellen zur Behandlung von malignen B-Zell-Lymphomen

CAR-T-Zellen

Die vorliegende Übersicht konzentriert sich auf die Behandlung des aggressiven B‑Zell-Lymphoms und anderer CD19-positiver B‑Zell-Lymphome. Dafür werden die Studienergebnisse klinisch geprüfter CAR-T-Zellen zusammengefasst, Resistenzmechanismen erörtert und ein Ausblick auf laufende Studien gegeben.

Richtig retten im kinderonkologischen Notfall – Fieber bei Granulozytopenie

Vorgehen bei Fieber während der Granulozytopenie

Bei Fieber während der Granulozytopenie – der häufigsten potenziellen Notfallsituation in der Kinderonkologie – kann die möglichst zeitnahe Einleitung einer angemessenen antibiotischen Therapie Leben retten. Beim Management dieser Patienten ist es insbesondere wichtig, auf die klinischen Warnzeichen einer Sepsis zu achten. 

Nächtliche Schmerzen am Bewegungsapparat

Die vier häufigsten Gründe für nächtliche Schmerzen an den Gelenken

MRT eines Jungen mit Rückenschmerzen

Harmlos oder maligne? Hinter nächtlichen Schmerzen an kindlichen Gelenken können zahlreiche Gründe stecken. Diese vier typischen Beispiele aus der pädiatrischen Praxis spiegeln die häufigsten Schmerzursachen bei Kindern und Jugendlichen wider und können helfen, eine schnelle, zielgerichtete Entscheidung zu treffen.

Chimäre Antigenrezeptoren (CAR) – universelle Werkzeuge in der zellulären Immuntherapie

T-Zellen attackieren Krebszelle

Die adoptive Immuntherapie mit CAR-T-Zellen wird erfolgreich zur Therapie hämatologischer Tumoren eingesetzt; die Therapie solider Tumoren ist in der Entwicklung. Es besteht weiterhin ein erhebliches Entwicklungspotenzial hin zu anderen Anwendungen, z. B. für die Therapie von Autoimmunerkrankungen.

CME-Fortbildungsartikel

28.07.2021 | Lymphome des zentralen Nervensystems | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Diagnostik und Therapie des primären ZNS-Lymphoms

Primäre ZNS-Lymphome sind hämatologische Neoplasien, die ausschließlich das zentrale Nervensystem befallen und aggressiv verlaufen. Ihre Seltenheit erschwert die systematische Bewertung und die Etablierung einheitlicher Behandlungsstandards. Trotz …

28.06.2021 | Periphere B-Zell-NeopIasien | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2021

Primär kutane Lymphome*

Kutane Lymphome sind maligne Neoplasien, die sich in einer Vielzahl klinischer Erscheinungsformen und prognostisch heterogener Subgruppen mit signifikant unterschiedlicher Aggressivität manifestieren. Der folgende Beitrag kann als Leitfaden für …

29.03.2021 | Periphere B-Zell-NeopIasien | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Klinik, Diagnostik und Therapie primär kutaner Lymphome

Kutane Lymphome sind maligne Neoplasien, die sich in einer Vielzahl klinischer Erscheinungsformen und prognostisch heterogener Subgruppen mit signifikant unterschiedlicher Aggressivität manifestieren. Dieser Beitrag kann als Leitfaden für die Diagnose und Einleitung einer stadiengerechten Therapie primär kutaner Lymphome genutzt werden.

26.03.2021 | Lymphome des zentralen Nervensystems | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 3/2021

CME: ZNS-Manifestationen bei Lymphomen

Das Nervensystem kann von Lymphomen entweder als primärer Erkrankungsort oder sekundärer Absiedlungsort betroffen sein. Dieser Artikel konzentriert sich auf aktuelle Erkenntnisse zur Epidemiologie, Diagnostik und Therapie von primären Lymphomen des Zentralnervensystems.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

15.09.2020 | Spezielle urologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 1/2021 Open Access

Priapismus: Wenn ein urologischer Notfall auf eine internistische Krise hinweist

Ein junger Patient stellt sich notfallmäßig mit einer seit ca. 24 Stunden bestehenden schmerzhaften Dauererektion vor. Es bestehen keine Vorerkrankungen oder Voroperationen. Die weitere Anamnese ergab eine deutliche B‑Symptomatik. In dem aus den Corpora cavernosa aspirierten Blut setzt sich dann eine dicklich, weiße Schicht ab.

27.11.2019 | Diagnostik in der Onkologie | Bild und Fall | Ausgabe 7/2020

Entzündung der Augenhaut ist nur Maskerade: Ihr Diagnose?

Ein 28-jähriger Mann wurde mit seit 6 Wochen bestehender beidseitiger Visusminderung zuerst in der Augenklinik vorgestellt. Zudem berichtete er von Magen- und Thoraxschmerzen und febrilen Episoden und es wurde eine Lymphadenopathie sowie ein hoch-positiver Coxsackie-Virus-Titer festgestellt. Aufgrund seiner auffälligen Blutwerte kam er letztendlich in die Hämato-Onkologie.

12.07.2019 | Diagnostik in der Pneumologie | Bild und Fall | Ausgabe 5/2019

Zunehmende Dyspnoe und Verdichtungen im Lungenparenchym - Ihre Diagnose?

Eine 76-Jährige wurde wegen zunehmender belastungsabhängiger Dyspnoe eingewiesen. Sie hatte keinen Husten, keine Infektzeichen und keine kardiale Dekompensation. Die ambulante Echokardiographie ergab einen unauffälligen, die weitere Diagnostik hingegen einen seltenen Befund.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.07.2021 | Lymphome | Leitthema

Diagnostik von benignen und malignen Tumoren der Orbita

Orbitale Tumoren können je nach Erscheinungsbild und Entität die Lebensqualität und Lebenszeit der Patienten entscheidend beeinflussen. Es kann zu einem vollständigen Visusverlust oder einem Verlust des Auges kommen, sollte nicht rechtzeitig eine …

Autoren:
Rahul A. Jonas, Alexander C. Rokohl, Vinodh Kakkassery, Katharina A. Ponto, Philipp Lohneis, Ludwig M. Heindl

01.07.2021 | IgG4-assoziierte Erkrankungen | Leitthema

IgG4-assoziierte Erkrankung

Histologisch kennzeichnend sind lymphozytäre Infiltrate mit sehr ausgeprägter Fibrose (im histologischen Bild wirbelförmig – storiform) und einem abnorm hohen Anteil immunhistochemisch IgG4-positiver Plasmazellen. Die entzündlichen Infiltrate …

Autor:
Prof. Dr. med. Susanne Pitz

29.06.2021 | Hodentumoren | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Diagnose und Therapie seltener Hodentumoren am Beispiel des malignen Mesothelioms der Tunica vaginalis testis und Sertoli-Zell-Tumoren

Unter dem klinischen Begriff der Hodentumoren werden skrotale Raumforderungen zusammengefasst, unabhängig von ihrer anatomischen Herkunft oder Lokalisation.

Autoren:
Prof. Dr. G. von Amsberg, M. Sehovic, M. Hartmann, C. Bokemeyer

28.06.2021 | Akute lymphatische Leukämie | Journal club | Ausgabe 6/2021

Abnehmende Morbidität und Letalität bei Kindern nach Behandlung einer ALL

Autor:
Prof. Dr. med. Martin G. Sauer

23.06.2021 | Non-Hodgkin-Lymphome | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Lymphomerkrankungen im Kindes- und Jugendalter

Hodgkin-Lymphome (HL) betreffen überwiegend ältere Schulkinder, nur selten erkranken Kinder unter 5 Jahren. Die Prognose ist mit einer 15-Jahres-Überlebensrate von mehr als 97 % exzellent [ 2 ]. Jedoch haben Überlebende ein hohes Risiko zur …

Autoren:
Dr. Ina Sorge, Thomas Walter Georgi, Franz Wolfgang Hirsch

23.06.2021 | Juvenile idiopathische Arthritis | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Die vier häufigsten Gründe für nächtliche Schmerzen an den Gelenken

Harmlos oder maligne? Hinter nächtlichen Schmerzen an kindlichen Gelenken können zahlreiche Gründe stecken. Diese vier typischen Beispiele aus der pädiatrischen Praxis spiegeln die häufigsten Schmerzursachen bei Kindern und Jugendlichen wider und können helfen, eine schnelle, zielgerichtete Entscheidung zu treffen.

Autoren:
Dr. Mohammed Nashawi, Dr. Peter Müller-Abt, Dr. Toni Hospach

01.06.2021 | CAR-T-Zellen | Schwerpunkt: Zelluläre Immuntherapien in der Onkologie: CAR-T-Zellen | Ausgabe 6/2021

Update: CAR-T-Zellen zur Behandlung von malignen B-Zell-Lymphomen

Ein neues Therapieprinzip

Die vorliegende Übersicht konzentriert sich auf die Behandlung des aggressiven B‑Zell-Lymphoms und anderer CD19-positiver B‑Zell-Lymphome. Dafür werden die Studienergebnisse klinisch geprüfter CAR-T-Zellen zusammengefasst, Resistenzmechanismen erörtert und ein Ausblick auf laufende Studien gegeben.

Autoren:
H. Balke-Want, Prof. Dr. med. P. Borchmann

27.05.2021 | Stammzell-Transplantation | Kritisch gelesen | Ausgabe 10/2021

Immunsuppression: Alarm bei alltäglichen Symptomen

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

25.05.2021 | Strahlentherapie | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Langzeitüberlebende – ein Blick auf Spätfolgen der onkologischen Strahlentherapie

Durch bessere Behandlungsergebnisse in der Krebstherapie wächst die Zahl der Langzeitüberlebenden nach einer Krebserkrankung stetig und therapiebedingte Spätfolgen werden zunehmend sichtbar. Doch wie bedingt die Strahlentherapie das Risiko für kardiale Erkrankungen oder Folgeneoplasien? Und welche Maßnahmen sind angebracht?
 

Autoren:
Peter Scholz-Kreisel, Daniel Wollschläger

19.05.2021 | Multiples Myelom | Journal club | Ausgabe 5/2021

Wirksamkeit von Anti-BCMA-CAR-T-Zellen

Das multiple Myelom gilt unverändert als unheilbare Erkrankung, denn bisher fehlte es an einer therapierelevanten Zielstruktur. Dies könnte sich mit CAR-T-Zellen nun ändern. Eine Phase-II-Studie untersuchte Wirksamkeit und Sicherheit von Anti-BCMA-CAR-T-Zellen bei dieser Entität.

Autor:
Prof. Dr. med. Sebastian Kobold
weitere anzeigen

Sonderformate

Akute meyloische Leukämie

Mit Glasdegib das Überleben unfitter Patienten verlängern

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist die häufigste Form akuter Leukämien bei Erwachsenen. Unbehandelt führt sie bei den meisten PatientInnen innerhalb eines Jahres zum Tod.
Erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling wie durch die Therapieoption mit Glasdegib unfitte AML-PatientInnen noch besser therapiert werden können.

Pfizer Pharma GmbH

19.03.2021 | Chronische lymphatische Leukämie | Sonderbericht | Onlineartikel

Chronische lymphatische Leukämie (CLL) - DGHO-Leitlinie: zielgerichtete, zeitlich begrenzte Erstlinie

Der schnelle Wandel in der Hämatoonkologie erfordert von Ärztinnen und Ärzten, ihr Fachwissen stetig an neue wissenschaftliche Erkenntnisse und sich ändernde Therapiestandards anzupassen. Ein Beispiel dafür ist die Behandlung der CLL: Hier lösen zielgerichtete Medikamente die Chemoimmuntherapie (CI) zunehmend ab.

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

01.12.2020 | Multiples Myelom | Sonderbericht | Onlineartikel

Rezidivtherapie beim Multiplen Myelom - Neuer Anti-CD38-Antikörper Isatuximab

Beim Multiplen Myelom (MM) stehen viele therapeutische Optionen und Kombinationen zur Verfügung, die eine Sequenztherapie ermöglichen. Mit Isatuximab in Kombination mit Pomalidomid/Dexamethason (Pd) wurde Ende Mai 2020 ein neues effektives Regime für die Therapie des rezidivierten und refraktären MM (rrMM) in der Europäischen Union (EU) zugelassen. Basis ist die Phase-III-Studie ICARIA-MM, in der das Triplettregime im Vergleich zu Pd zu einer Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS) führte.

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Videos

07.11.2019 | CAR-T-Zellen | Video-Artikel | Onlineartikel

CAR-T-Zellen erfolgreich im Einsatz – ein Fallbeispiel

Frau Prof. Subklewe berichtet von einem Fall, bei dem die CAR-T-Zellen bei einem austherapierten Patienten den Krebs besiegen konnten und erzählt welche Nebenwirkungen zu meistern waren.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Erythema nodosum | OriginalPaper | Buchkapitel

Erythema nodosum

Das Erythema nodosum, eine der häufigsten Formen der Pannikulitis, wird heute als Überempfindlichkeitsreaktion (allergische Reaktion vom Typ 3) auf eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Auslöser (Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente …

2020 | Maligne Lymphome der Haut | OriginalPaper | Buchkapitel

Lymphome und Pseudolymphome

Häufigstes kutanes T-Zell-Lymphom mit charakteristischer Klinik und Histologie …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise