Skip to main content
main-content

Hämatologische Neoplasien

Empfehlungen der Redaktion

06.02.2020 | CAR-T-Zellen | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 1/2020

Wie wirkt die CAR-T-Zell-Therapie beim multiplen Myelom?

Vor 27 Jahren hatten israelische Forscher die Idee, die zelluläre Immunantwort des Krebspatienten gegen den eigenen Tumor zu richten, daraus sind die sogenannten CAR-T-Zellen entstanden. Wie funktionieren diese Zellen und welches Zielmolekül ist beim multiplen Myelom vielversprechend?

20.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

CAR-T-Zellen auf dem Vormarsch

CAR-T-Zell-Therapien werden nicht nur an immer mehr Zentren angeboten, auch der Einsatz wird breiter. Mehrere Phase-III-Studien testen den Erfolg in der Erstlinie beim DLBCL und auch für pädiatrische ALL-Patienten sowie für Patienten mit Mamma- oder Bronchialkarzinom laufen bereits Studien.

05.02.2020 | CAR-T-Zellen | Nachrichten

Sequenzielle CAR-T-Zelltherapie erfolgreich bei B-ALL

Erst CAR-T-Zellen gegen CD 19, dann solche gegen CD 22 – mit diesem sequenziellen Ansatz konnten Ärzte 17 von 20 Kindern mit B-ALL-Rezidiven langfristig in Remission bringen.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Onkologie - Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

09.02.2020 | Onkologische Therapie | Schwerpunkt | Ausgabe 1-2/2020

Diese Herausforderungen erwarten niedergelassene Onkologen

Patientenorientierung bei zunehmender Komplexität: Für die ambulante Versorgung von Krebspatienten ergeben sich zukünftig noch größere Herausforderungen, als das gegenwärtig bereits der Fall ist. Worin diese bestehen, wie es dazu kommt und wie sich damit umgehen lässt, beleuchtet dieser Beitrag.

09.02.2020 | Idiopathische Myelofibrose | Journal club | Ausgabe 1-2/2020

Aurora-Kinase-Hemmung, die erste Morgenröte bei Myelofibrose?

Bisher ist die Myelofibrose nur durch die Stammzelltransplantation heilbar, Inhibitoren wie Ruxolitinib sind wenig erfolgreich, weshalb neue Targets dringend gesucht sind: die Aurora-A-Kinase könnte ein solches sein.

06.02.2020 | CAR-T-Zellen | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 1/2020

Wie wirkt die CAR-T-Zell-Therapie beim multiplen Myelom?

Vor 27 Jahren hatten israelische Forscher die Idee, die zelluläre Immunantwort des Krebspatienten gegen den eigenen Tumor zu richten, daraus sind die sogenannten CAR-T-Zellen entstanden. Wie funktionieren diese Zellen und welches Zielmolekül ist beim multiplen Myelom vielversprechend?

06.02.2020 | Tumorschmerz | Palliativmedizin | Ausgabe 1/2020

Opioidrotation bei Tumorschmerzen

Bei der Behandlung von Tumorschmerzen sind Opioide oft unverzichtbar. Was aber ist zu tun, wenn diese Substanzen nicht mehr ausreichend wirken oder zu unerträglichen Nebenwirkungen führen?

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

07.02.2020 | Mammakarzinom | CME-Kurs | Kurs

Viriler Brustkrebs – Management des Mammakarzinoms beim Mann

Männer sind ungleich seltener von Brustkrebs betroffen als Frauen, ihre Prognose ist im Krankheitsfall aber schlechter. Lesen Sie in der CME-Fortbildung, durch welche Besonderheiten sich das virile Mammakarzinom auszeichnet und was hinsichtlich Beratung, Prognose und Therapie beachtet werden muss.

06.02.2020 | Endometriumkarzinom | CME-Kurs | Kurs

Endometriumkarzinom

Das Endometriumkarzinom ist das in Deutschland häufigste gynäkologische Malignom mit überwiegend guter Prognose. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu Risikofaktoren, Prävention und Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge unter Einbeziehung aktueller Leitlinienempfehlungen.

05.02.2020 | Bronchialkarzinome | CME-Kurs | Kurs

Histologie, Zytologie und Molekulardiagnostik des Lungenkarzinoms

In der Diagnostik des Lungenkarzinoms nimmt die Histopathologie traditionell eine prominente Rolle ein. Diese hat in der letzten Zeit mit der Einführung individualisierter Therapiemöglichkeiten noch an Bedeutung gewonnen.  Dieser CME.Kurs hilft Ihnen dabei, die Unterschiede der Klassifikationen zwischen Biopsaten und Resektaten zu verstehen und einen pathohistologischen Befund besser in den Kontext des Patienten und dessen Erkrankung einordnen.

22.01.2020 | Melanom | CME-Kurs | Kurs

Malignes Melanom

Das maligne Melanom ist ein aggressiver Hauttumor, der aus melanozytären Zellen hervorgeht und mit invasivem Wachstum und frühzeitiger Metastasierung assoziiert ist. Nach diesem CME-Kurs können Sie ein malignes Melanom klinisch erkennen, Ihnen sind die weiterführenden diagnostischen Schritte geläufig
und Sie kennen die leitliniengerechte Therapie des malignen Melanoms.

15.01.2020 | Onkologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Präzisionsonkologie eröffnet neue Chancen: Tumorartunabhängige Therapie für pädiatrische Patienten

Die Behandlung junger Krebspatienten gestaltet sich oft schwierig angesichts nur weniger zugelassener Therapien. Zudem leiden pädiatrische Patienten nach einer Operation oder einer Chemotherapie oft ihr Leben lang unter den Folgen dieser Tumortherapien. Jetzt steht ein neuer, präzisionsonkologischer Wirkstoff zur Verfügung, der von Anfang an auch für den Einsatz bei pädiatrischen Patienten entwickelt wurde. Prof. Dr. Johannes H. Schulte, Klinik für Pädiatrie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, erläutert im Interview die sich daraus ergebenden Therapiechancen.

Bayer Vital GmbH

02.12.2019 | Ernährung bei Krebspatienten | Sonderbericht | Onlineartikel

Mangelernährung bei Tumorpatienten: Ernährungsscreening und -beratung für jeden Patienten

Mangelernährung ist in der Onkologie ein überaus häufiges Problem, das potenziell schwerwiegende Konsequenzen nach sich zieht, u.a. eine erhöhte Toxizität der Tumortherapie, eine schlechtere Lebensqualität (QOL) und eine erhöhte Wahrscheinlichkeit zu versterben. Trotz der eindeutigen Datenlage werden die Folgen von Mangelernährung im klinischen Alltag immer noch weit unterschätzt. Experten empfehlen, Tumorpatienten bezüglich ihres Ernährungszustands zu screenen und eine Beratung sowie bei Ernährungsdefizit eine angemessene Therapie anzubieten.

Baxter Deutschland GmbH

11.11.2019 | Onkologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Solide Tumoren mit NTRK-Genfusion: Erster Wirkstoff mit tumorartunabhängiger Indikation in der EU

Die Präzisionsonkologie bringt eine neue Generation von Wirkstoffen hervor, die an dem onkogenen Treiber ansetzen und damit unabhängig von Tumorart und -lokalisation wirken. Damit ergeben sich für Patienten neue Therapiechancen. Welche das sind, darüber berichtet PD Dr. Philipp Ivanyi, Oberarzt und Bereichsleiter Internistische Onkologie an der Medizinischen Hochschule Hannover im Interview.

Bayer Vital GmbH

Stellenangebote Onkologie

Zeitschriften für das Fachgebiet Onkologie

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

Dossier zum Deutschen Krebskongress


Was sind die Highlights auf dem Deutschen Krebskongress 2020 in Berlin? Wissenswertes zum Kongress haben wir in diesem Dossier für Sie gesammelt: Hinweise auf spannende Veranstaltungen, Kongressberichte und Experteninterviews.

Mehr
Bildnachweise