Skip to main content
main-content

16.03.2019 | Hämatologische Neoplasien | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 3/2019

Nichtinfektiöse Komplikationen
InFo Hämatologie + Onkologie 3/2019

Lungenbeteiligung bei hämatologischen Systemerkrankungen

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 3/2019
Autoren:
Stephanie Susanne Stecher, Stephanie Lippl, Prof. Dr. Hans-Joachim Stemmler, Jens Schreiber
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise
Die Autoren Stephanie Susanne Stecher und Stephanie Lippl haben gleichermaßen zum Manuskript beigetragen. Der Beitrag ist eine aktualisierte und ergänzte Übernahme des Beitrages Stecher SS et al. Internist. 2018;59(9):886-97.

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrags von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen. Die Autoren legen folgende potenzielle Interessenkonflikte offen: keine. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Bei Patienten mit hämatologischen Neoplasien kommt es infolge von Erkrankung und Therapie häufiger zu infektiösen Veränderungen der Lunge. Darüber hinaus kann aber auch die maligne Erkrankung selbst primär oder sekundär die Lunge beeinträchtigen — zum Beispiel als Lungeninfiltrat oder im Zusammenhang mit einer Leukostase. Lesen Sie im Folgenden, welche dieser nichtinfektiösen Veränderungen häufiger auftreten und wie diese zu behandeln sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 3/2019 Zur Ausgabe

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

18.03.2019 | Hämatologische Neoplasien | CME-Kurs | Kurs

Lungenbeteiligung bei hämatologischen Systemerkrankungen – Nichtinfektiöse Komplikationen

Bei Patienten mit hämatologischen Neoplasien kommt es infolge von Erkrankung und Therapie häufiger zu infektiösen Veränderungen der Lunge. Darüber hinaus kann aber auch die maligne Erkrankung selbst primär oder sekundär die Lunge beeinträchtigen – zum Beispiel als Lungeninfiltrat oder im Zusammenhang mit einer Leukostase. Lesen Sie in der CME-Fortbildung, welche dieser nichtinfektiösen Veränderungen häufiger auftreten und wie diese zu behandeln sind.

12.02.2019 | Pankreaszysten | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik von Pankreaszysten – Zystische Läsionen und Tumoren des Pankreas klar differenzieren

Zysten des Pankreas werden aufgrund verstärkt eingesetzter Bildgebung immer häufig gefunden und verursachen oft diagnostische Unsicherheit. Die CME-Fortbildung stellt verschiedene Zystenarten vor und informiert anhand von Befundmaterial über (Differenzial-)Diagnostik verschiedenster zystischer Pankreasläsionen.

12.12.2018 | Kolorektales Karzinom | CME-Kurs | Kurs

Therapie des Rektumkarzinoms — ein Update

Dank optimierter chirurgischer und multimodaler Therapiekonzepte konnte die Prognose beim Rektumkarzinom über die vergangenen Jahrzehnte stark verbessert werden. Lesen Sie in der CME-Fortbildung, was sich im Hinblick auf Diagnostik, Chirurgie und (Neo-)Adjuvanz getan hat. Diskutiert werden zudem der Watch-and-Wait-Ansatz nach kompletter Remission und Maßnahmen zur Senkung der Anastomoseninsuffizienzrate.

13.11.2018 | Maligne Tumoren der Haut | CME-Kurs | Kurs

Aktuelle Therapiestrategien beim Merkelzellkarzinom – Die Checkpointinhibition hält Einzug

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die systemtherapeutische Behandlung des Merkelzellkarzinoms und den Stellenwert der Immuntherapie.

Bildnachweise