Skip to main content
main-content

19.05.2016 | Hämatologische Neoplasien | Nachrichten

Lymphozyten genetisch verändert

Mit körpereigenen Zellen erfolgreich gegen Leukämie

Autor:
Peter Leiner
Onkologen setzen zur Krebstherapie große Hoffnung in die Verwendung genetisch veränderter autologer T-Lymphozyten. Die Erfolge bei akuter lymphatischer Leukämie erhoffen sie sich auch bei anderen hämatologischen Malignomen sowie bei soliden Tumoren. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise