Skip to main content
main-content

01.06.2004 | Case report | Ausgabe 2/2004

Gynecological Surgery 2/2004

Haematometra presenting as secondary amenorrhoea

Zeitschrift:
Gynecological Surgery > Ausgabe 2/2004
Autoren:
Amanda J. O’Leary, S. K. Vyas

Abstract

A 43-year-old woman presented with a 4-month history of amenorrhoea and a pelvic mass. Prior to this, her periods had been heavy and regular and she had not undergone any procedures to her uterus or cervix. An MRI scan revealed a well-defined mass lying within the central pelvis and the uterus and ovaries could not be identified separately. Examination under anaesthesia confirmed a haematometra with no underlying pathology. After this, the woman continued to have regular heavy periods.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2004

Gynecological Surgery 2/2004 Zur Ausgabe

Society News

Society News

  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise