Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Nephrologe 5/2020

16.07.2020 | Hämodialyse | CME

Hygiene in der Nephrologie

verfasst von: Prof. Dr. M. Girndt

Erschienen in: Die Nephrologie | Ausgabe 5/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Patienten mit chronischen Nierenkrankheiten sind besonders infektionsgefährdet und müssen daher vor den Infektionsrisiken der Dialysebehandlung geschützt werden. Die Virushepatitis spielt heute in Dialyseeinrichtungen keine sehr prominente Rolle mehr, da man die nosokomiale Übertragung zuverlässig vermeiden kann. Zahlenmäßig häufiger sind heute Patienten, die mit multiresistenten Bakterien kolonisiert sind, darunter methicillinresistente Staphylococcus aureus (MRSA), multiresistente gramnegative Bakterien oder vancomycinresistente Enterokokken. Für Patienten potenziell sehr bedrohlich sind Blutstrominfektionen, die v. a. bei Dialyse über zentralvenöse Katheter vorkommen. Reguläre Surveillance und gezielte Interventionen bei überhöhten Infektionszahlen sind erforderlich. Der hygienisch einwandfreie Umgang mit Dialysierflüssigkeiten ist heute durch jahrzehntelange Erfahrung etabliert und wird durch Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen sichergestellt. Die Coronaviruskrise stellt Dialysezentren vor besondere Herausforderungen.
Literatur
3.
Zurück zum Zitat Heudorf U, Cuny C, Herrmann M, Kempf VAJ, Mischler D, Schulze J, Zinn C (2015) MRE (MRSA, ESBL, MRGN) im auβerakutklinischen Bereich – Aktuelle Daten aus dem MRE-Netz Rhein-Main 2012–2014. Umweltmed Hyg Arbeitsmed 20(6):307–316 Heudorf U, Cuny C, Herrmann M, Kempf VAJ, Mischler D, Schulze J, Zinn C (2015) MRE (MRSA, ESBL, MRGN) im auβerakutklinischen Bereich – Aktuelle Daten aus dem MRE-Netz Rhein-Main 2012–2014. Umweltmed Hyg Arbeitsmed 20(6):307–316
4.
Zurück zum Zitat Lederer SR, Riedelsdorf G, Schiffl H (2007) Nasal carriage of meticillin resistant Staphylococcus aureus: the prevalence, patients at risk and the effect of elimination on outcomes among outclinic haemodialysis patients. Eur J Med Res 12(7):284–288 PubMed Lederer SR, Riedelsdorf G, Schiffl H (2007) Nasal carriage of meticillin resistant Staphylococcus aureus: the prevalence, patients at risk and the effect of elimination on outcomes among outclinic haemodialysis patients. Eur J Med Res 12(7):284–288 PubMed
5.
Zurück zum Zitat Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (2014) Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus-Stämmen (MRSA) in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 57(6):695–732. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00103-014-1980-x (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut) CrossRef Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (2014) Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus-Stämmen (MRSA) in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 57(6):695–732. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00103-014-1980-x (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut) CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (2012) Hygienemassnahmen bei Infektionen oder Besiedlung mit multiresistenten gramnegativen Stäbchen. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 55(10):1311–1354. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00103-012-1549-5 (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI).) CrossRef Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (2012) Hygienemassnahmen bei Infektionen oder Besiedlung mit multiresistenten gramnegativen Stäbchen. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 55(10):1311–1354. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00103-012-1549-5 (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI).) CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (2018) Hygienemaßnahmen zur Prävention der Infektion durch Enterokokken mit speziellen Antibiotikaresistenzen. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 61(10):1310–1361. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00103-018-2811-2 (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut) CrossRef Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut (2018) Hygienemaßnahmen zur Prävention der Infektion durch Enterokokken mit speziellen Antibiotikaresistenzen. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 61(10):1310–1361. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00103-018-2811-2 (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut) CrossRef
Metadaten
Titel
Hygiene in der Nephrologie
verfasst von
Prof. Dr. M. Girndt
Publikationsdatum
16.07.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Nephrologie / Ausgabe 5/2020
Print ISSN: 2731-7463
Elektronische ISSN: 2731-7471
DOI
https://doi.org/10.1007/s11560-020-00447-1