Skip to main content
main-content

Hämostasiologie

Kasuistiken zum Thema

CT bei akutem Nierenversagen

23.02.2022 | Akutes Nierenversagen | Bild und Fall

Akutes Nierenversagen nach Zwillings-Sectio

Eine 33-Jährige wird in der 32. SSW wegen vorzeitiger Wehentätigkeit stationär aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt zeigt sie eine normale Nierenfunktion mit einer erstgradigen Harnstauung. Nach der sekundären Sectio drei Tage später kommt es immer wieder zu Blutungen - der Zustand der Patientin verschlechtert sich massiv, bis die Nieren schließlich komplett versagen. Wie wären Sie vorgegangen?

verfasst von:
PD Dr. med. J. H. Gerth, A. Hansch, G. Teichmann, A. Reske, T. Wiech, H. H. Sigusch
Schwellung des rechten Unterschenkels

Open Access 23.02.2022 | Diagnostik in der Angiologie | Kasuistiken

Schmerzen und Schwellung im Bereich des rechten Unterschenkels - Ihre Diagnose?

Aufgrund eines ausgeprägten Vergiftungswahns verweigert eine stationäre Schizophrenie-Patientin eine Thrombose-Prophylaxe. Nach drei Monaten klagt sie über eine schmerzhafte Schwellung im rechten Bein. Der Befund scheint recht eindeutig zu sein – doch die Ursache ist eher ungewöhnlich. 

verfasst von:
Rosemary Poulose, Anselm A. Derda, Mohamed Omar, Christian von Falck, Florian Länger, Jochen Tillmanns, Adrian Groh, Johann Bauersachs, MD L. Christian Napp
MRT bei akutem Abdomen einer Schwangeren

07.01.2022 | Akutes Abdomen | Bild und Fall

Das akute Abdomen in der Schwangerschaft

Eine 35-jährige Schwangere kommt mit Übelkeit, Erbrechen und stärksten Bauchschmerzen in die Notaufnahme. Bereits zu Beginn der Schwangerschaft wurde eine Beinvenenthrombose diagnostiziert. Steht sie im Zusammenhang mit den jetzt auftretenden Symptomen? Wie lautet ihre Diagnose?

verfasst von:
Henriette Schallock, Dr. med. Martin Huber
Diffusionsrestriktion im Caput nuclei caudati rechts

22.09.2021 | Halsschmerzen | Der neurologische Notfall

Luftnot und Kauderwelsch

Eine 39-jährige Patientin stellte sich in der Notaufnahme aufgrund von Luftnot, einem Schwellungsgefühl des rechten Arms und Geschmacksverlust vor. Etwa 1 Woche vor der Vorstellung bestanden über mehrere Tage andauernde Halsschmerzen. Ein Fieber sei jedoch nie aufgetreten und der Corona-PCR-Test war negativ. An Vorerkrankungen seien ein Zentralarterienverschluss des rechten Auges ca. 9 Monate zuvor und eine dabei erstdiagnostizierte Faktor-V-Leiden-Mutation bekannt. Wie gehen Sie weiter vor?

verfasst von:
Anjela Meyer, Waltraud Pfeilschifter, Christoph Polkowski
Mann trinkt ein Bier

30.03.2021 | Neurologische Diagnostik | Der neurologische Notfall

Verwirrtheit, Thrombozytopenie und Nierenversagen: Nur über den Durst getrunken?

Ein 51-jähriger Patient mit einem enzephalopathischen Syndrom wird von seiner Ehefrau in der Notaufnahme vorgestellt, zwei Tage zuvor habe er viel Alkohol getrunken. Die Laborparameter weisen u.a. auf eine Anämie, akutes Nierenversagen und Thrombozytopenie hin. Außerdem hat er Einblutungen an den Oberschenkeln.

verfasst von:
Dr. Markus Hinzke
Thrombozyt

16.03.2021 | Hämatologische Störungen in der Intensivmedizin | Kasuistiken

Fataler Verlauf beim blutenden Patienten mit Immunthrombozytopenie

Schwere Blutungen bei Immunthrombozytopenie (ITP) sind zwar selten, können aber je nach Lokalisation und Ausmaß lebensbedrohlich sein. Bei nichtbeherrschbarer Blutung muss eine notfallmäßige Splenektomie erwogen werden. Es wird der Fall eines Patienten mit therapierefraktärer chronischer ITP geschildert, bei dem es im Verlauf zu einer schweren Blutung und letztlich zum Tode kam.

verfasst von:
Dr. med. Barbara Meyer, Lukas Graf, Susann Endermann
Himbeerzunge

07.01.2021 | Systemische Infektionen im Kindesalter | Bild und Fall

Fulminante Sepsis: Fieber, Himbeerzunge und ARDS

Seltene Ursache des septischen Schocks bei Kindern

Mit Fieber, Durchfall und Tachypnoe wird eine zuvor gesunde Zweijährige eingewiesen – und wenige Stunden später maschinell beatmet. Ab dem zweiten Behandlungstag treten neue Symptome auf: Exantheme, Himbeerzunge, schließlich Blasen der Haut. Es folgen ein septisches Schockgeschehen mit Multiorganversagen und eine minutenlange Reanimation. Was war die Ursache?

verfasst von:
S. Kenntner, C. Pfann, R. Wößner, J. Forster, J. G. Liese, C. Siauw
Frau liegt krank im Bett

28.10.2020 | Neurologische Notfallmedizin | Der interessante Fall

Unerwartete neurologische Komplikation nach Tonsillektomie

Neun Tage nach einer komplikationslosen Tonsillektomie stellt sich bei Ihnen eine 18-jährigen Patientin mit Otalgien, dann Zephalgien und Fieber vor. Eine zunehmende Verschlechterung des Allgemeinzustandes ist zu beobachten. Zudem liegt ein deutlich erhöhter CRP-Wert und ein Meningismus vor. Wie lautet Ihre Diagnose?

verfasst von:
D. R. Quast, R. Schneider, T. G. K. Breuer, C. Börnke, G. Geis, W. E. Schmidt, G. Ellrichmann, R. Gold
Befund cMRT

11.08.2020 | Pädiatrische Neurologie | Kasuistiken

Diagnostische Spurensuche bei tagelangem Erbrechen

Ein 9‑jähriger Junge wird mit Erbrechen seit vier Tagen stationär eingewiesen. Zwei Wochen wird sein Aufenthalt dauern: Aus einem scheinbar banalen Symptom entwickelt sich ein ernstzunehmendes „neurologisches Krankheitsbild“. Und von den Ärzten ist eine detaillierte differenzialdiagnostische Spurensuche gefragt.

verfasst von:
A. Mylius, E. Bujupi, C. Krüger, M. Endmann
Purpura fulminans

13.02.2020 | Ästhetisch-Plastische Chirurgie | Bild und Fall

Fataler Verlauf einer postinfektiösen Purpura fulminans

Eine 16-Jährige wird mit fortschreitenden bläulichen Hautveränderungen stationär aufgenommen. Vorausgegangen waren Symptome eines gastrointestinalen Infekts. Die nun folgende komplexe interdisziplinäre Therapie einer postinfektiösen Purpura fulminans bleibt trotz monatelanger Bemühungen erfolglos. Die Patientin verstirbt im Multiorganversagen.

verfasst von:
Dr. med. S. A. Alawi, Dr. med. R. Ipaktchi, Dr. med. K. Suchodolski, PD Dr. med. A. Jokuszies
B-Bild-Sonografie der Nieren mit diskreter Betonung der Markpyramiden

03.09.2019 | Nephrologische Notfälle | Bild und Fall

Makrohämaturie bei einem gesundem 19-jährigen Mann – Wie lautet die Diagnose?

Ein 19-jähriger gesunder junger Mann stellt sich wegen seit 5 Tagen persistierender Schmerzen in der rechten Flanke und im rechten Unterbauch vor. Am Aufnahmetag traten zusätzlich eine Inappetenz, allgemeine Schwäche, subfebrile Temperaturen bis 38,2 °C und eine Makrohämaturie hinzu. 

verfasst von:
PD Dr. J. H. Gerth, A. Hansch, H. H. Sigusch
CT-Thorax

11.02.2019 | Gynäkologische Notfälle | Kasuistiken

Septischer Schock mit Nierenversagen bei 38-jähriger Patientin

Ein infiziertes Intrauterinpessar ist ein zwar seltenes, aber lebensbedrohliches Ereignis, wie der Fall einer 38-jährigen Notfallpatientin zeigt. Bei rapider Verschlechterung des Allgemeinzustands lautete die Diagnose: "Septischer Schock mit akutem Nierenversagen AKIN III bei infiziertem IUP mit begleitender Rhabdomyolyse". Entsprechend rasch musste therapiert werden.

verfasst von:
Dr. S. Fitzner, A. Gäfgen, A. Franke, R. Brunkhorst
Blaue Nase

06.03.2017 | Diagnostik und Monitoring | Imaging in Intensive Care Medicine

Ursache der blauen Nase war eine lebensbedrohliche Erkrankung

Ein 65 Jahre alter Mann wird wegen Stupor, Tachykardie und gastrointestinalen Blutungen auf die Intensivstation überwiesen. Auffällig ist die schmerzhafte, blaue Nase, umgeben von violetten Infiltrationen perinasaler Haut. An welcher Krankheit ist der Patient erkrankt?

verfasst von:
Élie Azoulay, Fanny Ardisson, Eric Mariotte, Lara Zafrani

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.