Skip to main content
main-content

Handchirurgie

Aktuelle Meldungen

24.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie es besser geht

Kinder vor Op oft zu lange nüchtern

Für perioperative Nüchternzeiten gilt die 6-4-2-Regel: 6 Stunden vorher keine feste Nahrung, 4 Stunden vorher keine Brustmilch und 2 Stunden vorher keine klare Flüssigkeit. Doch die Realität sieht anders aus – unnötigerweise.

Autor:
Dr. Marion Hofmann-Aßmus

20.09.2018 | Pädiatrische Radiologie | Nachrichten

Kurztest erleichtert Entscheidung

MRT-Untersuchung bei Kindern: Wann mit Anästhesie?

Manche Kinder benötigen trotz Simulationstraining eine Anästhesie für eine MRT-Untersuchung. Mit einer modifizierten Angstskala können Ärzte erkennen, bei welchen Kindern das Training wenig nützt.

Autor:
Thomas Müller

18.09.2018 | Monitoring | Nachrichten

Ob vor oder nach dem Hautschnitt

Hypotonien während der Narkose gefährden die Nierenfunktion

Um das Risiko postoperativer Nierenschäden möglichst gering zu halten, sind Hypotonien während der Narkose zu vermeiden, gerade auch in der Phase vor dem eigentlichen Eingriff.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

17.09.2018 | Luftembolie | Nachrichten

Fallsammlung

Neurologische Symptome: Steckt eine Luftembolie dahinter?

Norwegische Forscher raten, bei unklaren neurologischen Symptomen auch eine  iatrogene zerebrale Luftembolie in Erwägung zu ziehen. Wie ihre Fallsammlung zeigt, sind die Ursachen äußerst vielfältig und die Konsequenzen vor allem bei verzögerter Diagnostik nicht selten fatal.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

03.09.2018 | Arthroskopie | Nachrichten

Hüftarthroskopie

Mehr Schaden als Nutzen durch präoperativen Fascia-iliaca-Block

Die Blockade des Fascia-iliaca-Kompartments vor einer Hüftarthroskopie kann nach den Ergebnissen einer kleinen randomisierten Studie nicht empfohlen werden.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

20.08.2018 | Transfusionsmedizin | Nachrichten

Internationales Konsensusstatement

Post-Op.-Anämie: Sieben Empfehlungen für das Patient Blood Management

Eine internationale Expertengruppe hat neue Empfehlungen für das Management der postoperativen Anämie veröffentlicht.

Autor:
Peter Leiner

20.08.2018 | EAN-Congress 2018 | aktuell | Ausgabe 7-8/2018

Aggressive Therapie auch bei nicht konvulsiven Anfällen?

Schaden nicht konvulsive epileptische Anfälle den Patienten auf der Intensivstation? Oder sorgt eher eine aggressive Behandlung mit Antikonvulsiva und Anästhetika für eine ungünstige Prognose? In einer Pro-Kontra-Diskussion auf dem EAN-Kongress waren sich Experten nicht ganz einig, was das größere Übel ist.

Autor:
Thomas Müller

14.08.2018 | Operationsvorbereitung | Nachrichten

STRIDE-Studie

Weniger Sedierung, weniger Delirien?

Lassen sich postoperative Delirien vermeiden, indem die Patienten intraoperativ weniger tief sediert werden? Ergebnisse einer Studie sprechen zwar dagegen. Doch womöglich gibt es Ausnahmen.

Autor:
Robert Bublak

07.08.2018 | Allgemeine Notfallmedizin | Nachrichten

Irrende Ärzte

Vier Typen individueller Fehler in der Notfallambulanz

Eine Gruppe von Notfallmedizinern hat untersucht, welche Arten individueller Fehler Ärzten in den medizinischen Notfallambulanzen unterlaufen. Zwei Typen sind besonders häufig.

Autor:
Robert Bublak

06.08.2018 | Inhalationsanästhetika | Nachrichten

Betagte Op.-Patienten

Volatile Anästhetika mit unterschiedlichem Delirrisiko?

Ob ältere Patienten ein postoperatives Delir entwickeln, könnte auch von der Wahl des Inhalationsanästhetikums abhängen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

26.07.2018 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Thorax- und Kardiochirurgie | Nachrichten

Lungenkomplikationen nach Herz-Op.

Nasale High-flow-Sauerstofftherapie für alle Risikopatienten?

Herzchirurgische Patienten mit Atemwegserkrankungen haben ein hohes Risiko für Lungenkomplikationen. Was eine prophylaktische High-flow-Sauerstofftherapie bei ihnen ausrichtet, war Gegenstand einer Studie.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

24.07.2018 | Operative Dermatologie | Nachrichten

Mittel gegen die Angst bei dermatolgischen Eingriffen

Antistressball oder Händchenhalten im OP?

Können Patienten während eines lokalchirurgischen Eingriffs ihre Angst besser zügeln, wenn sie während der Prozedur einen Antistressball zusammenquetschen oder eine Assistentin die Hand hält?

Autor:
Dr. Christine Starostzik

17.07.2018 | Chirurgie | Nachrichten

Zu viele Geräusche

Konzentrationsprobleme im OP-Radau

Die Lärmbelastung im OP liegt oft über dem empfohlenen Grenzwert. Nicht jeder im Team fühlt sich gleichermaßen gestört.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

04.07.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Wer beginnt den Streit?

Soziale Primaten im OP

Im OP wird übers Wetter und den letzten Wochenendausflug geredet. Und manchmal hängt der Haussegen schief: Forscher haben die Kommunikation im OP und die Streitkultur unter Ärzten untersucht.

Autor:
dpa

03.07.2018 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Studie aus Boston

Fehler im OP werden ungern zugegeben

Werden Fehler, die während eines chirurgischen Eingriffs passieren, zu selten gemeldet? In einer Online-Befragung aus den USA hatten Chirurgen teilweise deutliche Probleme, Zwischenfälle einzugestehen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

19.06.2018 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Perioperative Maßnahmen

Erythrozytentransfusionen gehen mit erhöhtem Thromboserisiko einher

Möglicherweise erhöhen perioperative Erythrozytentransfusionen das Thromboserisiko.

Autor:
Peter Leiner

29.05.2018 | Atemwegsmanagement | Nachrichten

Kontrollierte Studie

Mit der Bougie klappt fast jeder Intubationsversuch

Eine simple Intubationshilfe verhindert einen Misserfolg beim ersten orotrachealen Intubationsversuch: Mit einer Bougie scheiterten in einer Studie nur 4% der Versuche bei schwer intubierbaren Patienten.

Autor:
Thomas Müller

07.05.2018 | DAC 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Kurz gefasst

Aktuelle S3-Leitlinie: Neues zur invasiven Beatmung

Die im Herbst 2017 aktualisierte S3-Leitlinie »Invasive Beatmung«  hilft bei der Optimierung der klinischen Beatmungspraxis. Weiterhin bestehende Unklarheiten werden benannt. Gleichzeitig wird vor einer Übertherapie gewarnt. 

Autor:
Dr. med. Horst Gross

07.05.2018 | DAC 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Vermeidbare Komplikationen

20.000 Patienten könnten noch leben

Bis zu 20.000 Patienten versterben jährlich in unseren Kliniken aufgrund vorhersehbarer und deshalb vermeidbarer Komplikationen. Die individuellen Risiken sind meist bekannt (z. B. Organinsuffizienz). In der Klinikroutine geraten diese aber allzu schnell in Vergessenheit. Personalmangel verschärft die Situation. 

Autor:
Dr. med. Horst Gross

06.05.2018 | DAC 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Pro und Kontra

Präklinische Reanimation: Supraglottisch oder intubieren?

Pro- und Kontra-Argumente zum Stellenwert supraglottischer Atemwege (SGA) prallen weiter aufeinander. Gesucht wird ein Kompromiss, der praktisch umsetzbar ist.

Autor:
Dr. med. Horst Gross

Video-Beitrag

Neu im Fachgebiet Chirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise