Skip to main content
main-content

Handchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

20.02.2018 | Radiusfraktur | Kasuistiken | Ausgabe 7/2018

Übersehen: Kahnbeinfraktur bei kombinierter Handgelenkverletzung

Eine 45-jährige Patientin stellte sich nach einem einfachen Stolpersturz auf die Hand vor. In den Röntgenaufnahmen zeigte sich eine distale Radiusfraktur, woraufhin operiert wurde. Intraoperativ fiel zusätzlich eine Kahnbeinfraktur auf, die aber im anschließend angefertigen CT nicht darstellbar war. 

10.01.2018 | Nekrotisierende Fasziitis | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Nekrotisierende Fasziitis an Hand und Unterarm

Ein 55-jähriger Patient stellt sich in der Notfallambulanz mit Schmerzen im Bereich der linken Hand vor, nachdem er sich am Vortag eine Verletzung an einem Holzsplitter zugezogen hat. Es entwickelt sich eine nekrotisierende Fasziitis Typ II der Hand und des Unterarms.

07.02.2017 | Handchirurgie | Übersicht | Sonderheft 2/2017

Korrektureingriffe der Hand nach thermischer Verletzung

Verbrennungen im Handbereich zählen zu den häufigsten Verbrennungsverletzungen. Etwa 90 % der Schwerbrandverletzten weisen eine Beteiligung in diesem Bereich auf. Rekonstruktionen erfolgen meist sekundär. Sie erfordern umfassende Kenntnisse der plastischen wie auch der Handchirurgie.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

10.09.2018 | Plastische und ästhetische Chirurgie | Plastische Chirurgie | Ausgabe 5/2018

Was schnürt hier den Ringfinger ab?

Die Gefahren des Ringtragens – ein besonderer Fallbericht

Eine demente Patientin wird mit einem eingewachsenen Ring am linken Ringfinger in der Ambulanz vorstellig. Das Gewebe ist stark hypertroph und superinfiziert. Differenzialdiagnostisch wurde auch an ein verwildertes Plattenepithelkarzinom als Ursache gedacht. Doch das Röntgenbild offenbarte weitere, tiefer liegende Gründe.

20.02.2018 | Radiusfraktur | Kasuistiken | Ausgabe 7/2018

Übersehen: Kahnbeinfraktur bei kombinierter Handgelenkverletzung

Eine 45-jährige Patientin stellte sich nach einem einfachen Stolpersturz auf die Hand vor. In den Röntgenaufnahmen zeigte sich eine distale Radiusfraktur, woraufhin operiert wurde. Intraoperativ fiel zusätzlich eine Kahnbeinfraktur auf, die aber im anschließend angefertigen CT nicht darstellbar war. 

10.01.2018 | Nekrotisierende Fasziitis | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Nekrotisierende Fasziitis an Hand und Unterarm

Chirurgische Akutversorgung und Defektrekonstruktion mit Spalthaut und MatriDerm®

Ein 55-jähriger Patient stellt sich in der Notfallambulanz mit Schmerzen im Bereich der linken Hand vor, nachdem er sich am Vortag eine Verletzung an einem Holzsplitter zugezogen hat. Es entwickelt sich eine nekrotisierende Fasziitis Typ II der Hand und des Unterarms.

Kommentierte Studienreferate

Update Chirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Meistgelesene Beiträge

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

08.06.2017 | Suizid | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Tod durch Trockeneis

08.09.2018 | Psychoonkologie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 9/2018

Wie Sie Paare beim Umgang mit einer Tumorerkrankung unterstützen können

09.10.2018 | Chirurgie | Nachrichten

Rüpeleien im OP weltweit an der Tagesordnung

Sonderberichte

07.04.2017 | Lymphödem | Sonderbericht | Onlineartikel

Primäre und sekundäre Lymphödeme

Versorgung optimieren bei Störungen des Lymphtransports

In Zeiten, in denen die rasche Entlassung nach operativen Eingriffen und die Verordnung wirksamer Medikamente bei möglichst kurzem Patientenkontakt Maßstäbe für den medizinischen Erfolg geworden sind, ist eine adäquate Behandlung des Lymphödems schwierig geworden. Therapie der Wahl ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie ist zeitaufwändig und bedarf der Versorgung durch ein Team, in dem Arzt, Physiotherapeut, Sanitätshaus und nicht zuletzt Patient Hand in Hand agieren müssen, um einen anhaltenden Erfolg zu erreichen. In Deutschland haben Patienten noch vergleichsweise gute Chancen, eine solche Behandlung verordnet und bezahlt zu bekommen. Doch vielerorts mangelt es auch hier an einer strukturierten Versorgung mit der Folge, dass Lymphödeme zu spät diagnostiziert werden und längst nicht alle, die von der KPE profitieren würden, sie auch leitliniengerecht erhalten.

Medical Data Institute GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Chirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Chirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Chirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise