Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2016 | Harnblasenkarzinom | journal club | Ausgabe 8/2016

Blasenkarzinom im Stadium T2–4a N0 M0
Info Onkologie 8/2016

Radikale Zystektomie versus Radiochemotherapie

Zeitschrift:
InFo Onkologie > Ausgabe 8/2016
Autor:
PD Dr. Gunther Klautke
Wichtige Hinweise
Erstpubliziert in Strahlenther Onkol. 2016;192(11):823–824.
Hintergrund und Fragestellung: Die Standardtherapie des muskelinvasiven Harnblasenkarzinoms ist in der Regel die Zystektomie. Auf diese wird meist nur dann verzichtet, wenn der Patient funktionell inoperabel ist oder die Operation mit ihren Begleiteffekten ablehnt. Alternative ist dann die organerhaltende Therapie, bestehend aus einer transurethralen Tumorresektion mit dem Ziel der R0-Resektion (TUR-B) und einer sich dann anschließenden simultanen Radiochemotherapie (RCT). Die Ergebnisse sind prinzipiell vergleichbar, v. a. auch die Überlebensraten.Zum direkten Vergleich dieser beiden Therapieoptionen gibt es bislang keine prospektive und randomisierte Studie — und kann es aus Patientensicht auch nicht geben. Daher unternahmen es Ofer Gofrit und Kollegen, in einer Matched-Pair-Analyse die Prognose der Patienten nach Alter und Behandlungsjahr vergleichend auszuwerten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

Info Onkologie 8/2016Zur Ausgabe

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.