Skip to main content
main-content

14.10.2021 | Harnblasenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 11/2021

Der Urologe 11/2021

Nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom (NMIBC) – Rezidivprophylaxe bei geringem und intermediärem Risiko

Zeitschrift:
Der Urologe > Ausgabe 11/2021
Autor:
Prof. Dr. med. Georgios Gakis
Wichtige Hinweise
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Zusammenfassung

Hintergrund

Das Low- bis Intermediate-risk-NMIBC (nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom) zeigt ein hohes Rezidivrisiko bei geringem bis moderatem Progressionsrisiko. Um dieses Risiko zu senken, haben sich verschiedene adjuvante Therapiemaßnahmen etabliert.

Fragestellung

Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick zum aktuellen Stand perioperativer und adjuvanter Instillationstherapieformen beim NMIBC von niedrigem und intermediärem Risikoprofil zu geben.

Material und Methoden

Eine PubMed-basierte Recherche für den Zeitraum 2000–2021 wurde mit folgenden Schlüsselwörtern durchgeführt: „BCG, EORTC, early instillation, intermediate-risk, low-risk, mitomycin, NMIBC, recurrence“. Die entsprechend Publikationen wurden weiter auf ihre klinische Relevanz hinsichtlich der Fragestellung und ihres pro-/retrospektiven Ansatzes weiter bewertet.

Ergebnisse

Der EORTC-Score (European Organization for Research and Treatment of Cancer) stellt den am häufigsten verwendeten Risikokalkulator beim NMIBC dar. Eine TURB („transurethral resection of bladder tumor“) gefolgt von einer Frühinstillation stellt den Therapiestandard für das Low-risk-NMIBC dar. Beim Intermediate-risk-NMIBC ist nach der TURB eine adjuvante Instillationstherapie über ein Jahr mit Bacillus Calmette-Guérin (BCG) oder einem Chemotherapeutikum empfohlen. Intermediate-risk-Patienten mit Rezidiv nach Chemoinstillation sollten mittels BCG im Induktions- und Erhaltungsmodus weiterbehandelt werden.

Schlussfolgerungen

Eine konsequente Rezidivprophylaxe stellt eine wesentliche Voraussetzung für eine Verringerung der Rezidivrate von Patienten mit NMIBC in der niedrigen und intermediären Risikokonstellation dar. Neue Ansätze und Wirkmechanismen, die sich derzeit in der klinischen Erprobung befinden, haben das Potenzial, dieses Risiko weiter zu reduzieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2021

Der Urologe 11/2021 Zur Ausgabe

Klinik- und Praxismanagement

Berufliche Trauer

Mitteilungen der DGU

Mitteilungen der DGU

BvDU Kurz notiert

BvDU Kurz notiert

Termine

Termine

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Urologe 12x pro Jahr für insgesamt 515,00 € im Inland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 555,00 € im Ausland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 42,92 € im Inland bzw. 46,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Gynäkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Passend zum Thema

ANZEIGE
HCV gemeinsam eliminieren

Neu im Gesundheits-Check-Up 35: Screening auf Hepatitis C

Gesetzlich Versicherte ab dem vollendeten 35. Lebensjahr haben seit dem 01. Oktober 2021 den Anspruch, sich einmalig auf eine Hepatitis-C-Virus- (HCV) und Hepatitis-B-Virus (HBV)-Infektion untersuchen zu lassen. Für das Screening wurden neue GOPs im EBM aufgenommen. Was gilt es zu beachten?

Bildnachweise