Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

03.02.2018 | Harnblasenkarzinom | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Sozialmedizinische Aspekte bei urologischen Tumoren — Teil 2
Uro-News 2/2018

Urologisch-beruflich orientierte Reha beim Harnblasenkarzinom

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Prof. Dr. med. Dirk-Henrik Zermann, Wilfried Hoffmann, Winfried Vahlensieck
Auszüge
Die radikale Zystektomie mit Anlage einer Harnderivation muss für den Patienten als große körperliche, aber auch mentale Herausforderung begriffen werden. Eine erfolgreiche Krankheitsbewältigung und das sichere Selbstmanagement der Harnableitung nach fachurologischer Rehabilitation sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilhabe und Reintegration des Patienten. Inwiefern diese beruflich gelingen kann, wird in einer sozialmedizinischen Begutachtung unter Einbeziehung von onkologischer Prognose, funktioneller Situation und erreichtem Rehabilitationserfolg bewertet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Uro-News 2/2018Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise