Skip to main content
main-content

22.10.2020 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Präoperative Strategie

CTLA-4- plus PD-1-Blockade beim fortgeschrittenen Harnblasenkarzinom

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Die kombinierte Blockade von CTLA-4 und PD-1 ist möglicherweise eine effektive Strategie im Vorfeld der Resektion des fortgeschrittenen Urothelkarzinoms – und zwar unabhängig von der CD8+-T-Zell-Aktivität und inflammatorischen Signaturen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema


Neue Therapie beim ED-SCLC

In die Therapie des fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinoms kommt Bewegung. Dafür sorgt die Zulassung eines weiteren Immun-Checkpoint-Inhibitors. Die wichtigsten Daten der zugrundeliegenden Zulassungsstudie finden Sie hier, kompakt für Sie zusammengefasst.

Mehr

Passend zum Thema

Präzisionsmedizin verbessert Prognose auch beim Multiplen Myelom
 

Patienten die individuell richtige Therapie zum richtigen Zeitpunkt zukommen lassen zu können, ist das große Ziel der onkologischen Versorgung. Die rasante Entwicklung der letzten Jahre scheint dieses Ziel z. B. beim Multiplen Myelom in greifbare Nähe zu rücken. Fachinformation.

Mehr
Bildnachweise