Skip to main content
main-content

16.02.2017 | Harnwegsinfektionen | CME-Kurs | Kurs

Harnwegsinfekte bei Kindern

Zeitschrift:
Der Urologe | Ausgabe 2/2017
Autoren:
E. Lellig, M. Apfelbeck, J. Straub, A. Karl, S. Tritschler, C. G. Stief, M. Riccabona
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
17.02.2018
CME-Punkte:
3
Zertifizierende Institution:
Ärztekammer Nordrhein
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » Zum Artikel

Zusammenfassung

Harnwegsinfekte (HWI) sind die häufigsten bakteriellen Infektionen im Kindesalter. Diese imponieren jedoch häufig mit unspezifischen Symptomen wie Trinkschwäche, Unterbauchschmerzen oder einer neu aufgetretenen Enuresis nocturna. Die Art der Uringewinnung spielt eine entscheidende Rolle zur Diagnosesicherung. Bei nicht toilettentrainierten Kindern sollte die Uringewinnung mittels Katheterurin oder suprapubischer Punktion erfolgen. Bei toilettentrainierten Kindern ist Mittelstrahlurin zur mikrobiologischen Untersuchung ausreichend. Die rasche Einleitung einer antibiotischen Therapie ist essenziell zur Verhinderung von Parenchymnarben der Nieren. Mittel der Wahl sind hierbei Cephalosporine der 3. Generation. Viele Kinder mit rezidivierenden HWI weisen einen vesikoureteralen Reflux (VUR) auf. Die Vorgehensweise zur Diagnosesicherung eines VUR wird in den einzelnen Ländern unterschiedlich gehandhabt. In Deutschland wird überwiegend die „Bottom-up“-Strategie verfolgt. Diese beinhaltet zunächst die Durchführung eines Miktionszystourethrogramms und im Falle eines Refluxnachweises im Anschluss den Ausschluss oder Nachweis von Parenchymnarben mittels DMSA-Szintigraphie.

Lernziele

Nach Absolvieren dieser Fortbildungseinheit erlangen Sie ...

  • Kenntnis über die Schwierigkeiten der Diagnose eines Harnwegsinfekts im Säuglings- und Kindesalter sowie über die etablierten diagnostischen Möglichkeiten.
  • praxisrelevante Informationen zur ambulanten und stationären Therapie.
  • einen Überblick über die bei Kindern zugelassenen Antibiotika und deren aktuelle Resistenzlage.
  • Kenntnis zur Indikation der weiterführenden Abklärung eines Harnwegsinfekts im Kindesalter unter Berücksichtigung der neuesten diagnostischen Methoden.

Zertifizierungsinformationen

Diese Fortbildungseinheit ist zertifiziert von der Ärztekammer Nordrhein gemäß Kategorie D und damit auch für andere Ärztekammern anerkennungsfähig. Es werden 3 Punkte vergeben. Gemäß Diplom-Fortbildungs-Programm (DFP) werden die auf CME.SpringerMedizin.de erworbenen Fortbildungspunkte von der Österreichischen Ärztekammer 1:1 als fachspezifische Fortbildung angerechnet (§26(3) DFP Richtlinie).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 463,- € im Inland (Abonnementpreis 430,- € plus Versandkosten 33,- €) bzw. 505,- € im Ausland (Abonnementpreis 430,- € plus Versandkosten 75,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 38,58 € im Inland bzw. 42,08 € im Ausland.


    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.


    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.