Skip to main content
Erschienen in:

21.05.2024 | Haut und Ernährung | Fortbildung

Ernährung und Wundheilung

Gesteigerter Energie- und Nährstoffbedarf muss beachtet werden

verfasst von: PD Dr. med. Romana Lenzen-Großimlinghaus

Erschienen in: hautnah dermatologie | Ausgabe 3/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Chronische Wunden sind ein zunehmendes Problem, zu dem insbesondere bei älteren Menschen Malnutrition ihren Teil beiträgt. Der Bedarf an Makro- und Mikronährstoffen sowie Spurenelementen ist in verschiedenen Phasen des Wundheilungsprozesses erhöht. Eine Verbesserung des Nahrungsangebotes, eventuell ergänzt durch Supplemente, kann dabei helfen, diesem gesteigerten Bedarf Rechnung zu tragen und so die Wundheilung zu unterstützen. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Frejer K et al. The economic costs of disease related malnutrition. Clin Nutrition 2013;32:136-41 Frejer K et al. The economic costs of disease related malnutrition. Clin Nutrition 2013;32:136-41
2.
Zurück zum Zitat Demling RH. Nutrition, Anabolism, and the Wound Healing Process: An Overview. J Plast Surg 2009;9:65-94 Demling RH. Nutrition, Anabolism, and the Wound Healing Process: An Overview. J Plast Surg 2009;9:65-94
3.
Zurück zum Zitat Moores J. Vitamin C: a wound healing perspective. Br J Community Nurs 2013;18:S8-11 Moores J. Vitamin C: a wound healing perspective. Br J Community Nurs 2013;18:S8-11
4.
Zurück zum Zitat Schols JM et al. Nutritional support in the treatment and prevention of pressure ulcers: an overview of studies with an arginine enriched oral nutritional supplement. J Tissue Viability 2009;18:72-9 Schols JM et al. Nutritional support in the treatment and prevention of pressure ulcers: an overview of studies with an arginine enriched oral nutritional supplement. J Tissue Viability 2009;18:72-9
5.
Zurück zum Zitat Abdelraheem WM et al. Assessment of Antibacterial and Anti-biofilm Effects of Vitamin C Against Pseudomonas aeruginosa Clinical Isolates. Front Microbiol 2022;13:847449 Abdelraheem WM et al. Assessment of Antibacterial and Anti-biofilm Effects of Vitamin C Against Pseudomonas aeruginosa Clinical Isolates. Front Microbiol 2022;13:847449
6.
Zurück zum Zitat Bechara N et al. A Systematic Review on the Role of Vitamin C in Tissue Healing. Antioxidants 2022;11:1605 Bechara N et al. A Systematic Review on the Role of Vitamin C in Tissue Healing. Antioxidants 2022;11:1605
7.
Zurück zum Zitat Polcz ME et al. The Role of Vitamin A in Wound Healing. Nutr Clin Pract 2019;34:695-700 Polcz ME et al. The Role of Vitamin A in Wound Healing. Nutr Clin Pract 2019;34:695-700
8.
Zurück zum Zitat Siregar FD et al. The Role of Vitamin D on the Wound Healing Process: A Case Series. Int Med Case Rep J 2023;16:227-32 Siregar FD et al. The Role of Vitamin D on the Wound Healing Process: A Case Series. Int Med Case Rep J 2023;16:227-32
9.
Zurück zum Zitat Hobson R. Vitamin E and wound healing: an evidence-based review. Int Wound J 2016;13:331-5 Hobson R. Vitamin E and wound healing: an evidence-based review. Int Wound J 2016;13:331-5
10.
Zurück zum Zitat Lin P-H et al. Zinc in wound healing modulation. Nutrients 2018;10:16 Lin P-H et al. Zinc in wound healing modulation. Nutrients 2018;10:16
12.
13.
Zurück zum Zitat Sieske L et al. Inflammation, appetite and food intake in older hospitalized patients. Nutrients 2019;11:1986 Sieske L et al. Inflammation, appetite and food intake in older hospitalized patients. Nutrients 2019;11:1986
14.
Zurück zum Zitat Robinson SM et al. Does nutrition play a role in the prevention and management of sarcopenia? Clin Nutr 2018;37:1121-32 Robinson SM et al. Does nutrition play a role in the prevention and management of sarcopenia? Clin Nutr 2018;37:1121-32
15.
Zurück zum Zitat Volkert D et al. DoMAP - ein Determinanten-Modell zur Entstehung von Mangelernährung im Alter. ErnährungsUmschau 2020;67:M530-5 Volkert D et al. DoMAP - ein Determinanten-Modell zur Entstehung von Mangelernährung im Alter. ErnährungsUmschau 2020;67:M530-5
16.
Zurück zum Zitat Pirlich M et al. The German hospital malnutrition study. Clin Nutr 2006;25: 563-72 Pirlich M et al. The German hospital malnutrition study. Clin Nutr 2006;25: 563-72
17.
Zurück zum Zitat Valentini L et al. DGEM Terminologie in der klinischen Ernährung. Aktuel Ernährungsmed 2013;38:97-111 Valentini L et al. DGEM Terminologie in der klinischen Ernährung. Aktuel Ernährungsmed 2013;38:97-111
18.
Zurück zum Zitat Cederholm T et al. GLIM criteria for the diagnosis of malnutrition - a consensus report from the Global Clinical Nutrition Community. Clin Nutr 2019;38:1-9 Cederholm T et al. GLIM criteria for the diagnosis of malnutrition - a consensus report from the Global Clinical Nutrition Community. Clin Nutr 2019;38:1-9
19.
Zurück zum Zitat European Pressure Ulcer Advisory Panel, National Pressure Injury Advisory Panel and Pan Pacific Pressure Injury Alliance. Prevention and Treatment of Pressure Ulcers/Injuries: Quick Reference Guide. EPUAP/NPIAP/PPPIA: 2019; https://internationalguideline.com/2019 (letzter Zugriff: 22.3.2024) European Pressure Ulcer Advisory Panel, National Pressure Injury Advisory Panel and Pan Pacific Pressure Injury Alliance. Prevention and Treatment of Pressure Ulcers/Injuries: Quick Reference Guide. EPUAP/NPIAP/PPPIA: 2019; https://​internationalgui​deline.​com/​2019 (letzter Zugriff: 22.3.2024)
20.
Zurück zum Zitat Veitl V. Prophylaxe und Therapie der Wundheilungsstörung - Bedeutung der Ernährung. In: Wild T et al. (Hrsg.). Manual der Wundheilung. 2. Auflage. Wien/New York: Springer; 2009:41-51 Veitl V. Prophylaxe und Therapie der Wundheilungsstörung - Bedeutung der Ernährung. In: Wild T et al. (Hrsg.). Manual der Wundheilung. 2. Auflage. Wien/New York: Springer; 2009:41-51
21.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (Hrsg.). S3-Leitlinie zur Lokaltherapie schwerheilender und/oder chronischer Wunden aufgrund von peripherer arterieller Verschlusskrankheit, Diabetes mellitus oder chronischer venöser Insuffizienz. Stand: September 2023; AWMF-Registernummer 091-001 Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (Hrsg.). S3-Leitlinie zur Lokaltherapie schwerheilender und/oder chronischer Wunden aufgrund von peripherer arterieller Verschlusskrankheit, Diabetes mellitus oder chronischer venöser Insuffizienz. Stand: September 2023; AWMF-Registernummer 091-001
22.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) e.V. (Hrsg.). S3-Leitlinie Klinische Ernährung in der Chirurgie. Stand: Oktober 2022; AWMF-Registernummer 073-005 Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) e.V. (Hrsg.). S3-Leitlinie Klinische Ernährung in der Chirurgie. Stand: Oktober 2022; AWMF-Registernummer 073-005
23.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) e.V. (Hrsg.). S3-Leitlinie Klinische Ernährung in der Geriatrie. Stand: 2013; AWMF-Registernummer 073-019 Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) e.V. (Hrsg.). S3-Leitlinie Klinische Ernährung in der Geriatrie. Stand: 2013; AWMF-Registernummer 073-019
24.
Zurück zum Zitat Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP; Hrsg.). Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege - 1. Aktualisierung 2017. Osnabrück: Schriftenreihe des DNQP; 2017 Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP; Hrsg.). Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege - 1. Aktualisierung 2017. Osnabrück: Schriftenreihe des DNQP; 2017
Metadaten
Titel
Ernährung und Wundheilung
Gesteigerter Energie- und Nährstoffbedarf muss beachtet werden
verfasst von
PD Dr. med. Romana Lenzen-Großimlinghaus
Publikationsdatum
21.05.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
hautnah dermatologie / Ausgabe 3/2024
Print ISSN: 0938-0221
Elektronische ISSN: 2196-6451
DOI
https://doi.org/10.1007/s15012-024-8410-z

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2024

hautnah dermatologie 3/2024 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Die entscheidende Rolle des Mikrobioms bei atopischer Dermatitis

Bei atopischer Dermatitis besteht eine direkte Korrelation des Schweregrad der Erkrankung und einer verminderten Diversität des Mikrobioms. Studiendaten zeigen, dass durch eine Behandlung mit Emollienzien plus, die Besiedelung mit Staphylokokken reduziert und das Mikrobiom stabilisiert werden kann.

ANZEIGE

Welche Bedeutung hat das Mikrobiom bei Wundheilung und AD?

Warum hat das Mikrobiom der Haut in den letzten Jahren in der Wissenschaft an enormer Bedeutung gewonnen? Welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch für die Behandlung bei Hautkrankheiten wie atopischer Dermatitis und der Wundheilung? Dies erläutert Prof. Thomas Luger im Interview.

ANZEIGE

Neueste Erkenntnisse zum Hautmikrobiom: vier Experten im Gespräch

Content Hub

Die Experten Prof. Luger (Münster), Prof. Zuberbier (Berlin), Prof. Thaçi (Lübeck) und PD Dr. Jansen (Essen) erörtern im von La Roche Posay unterstützen Expertenworkshop die Bedeutung des Mikrobioms für verschiedene Hautkrankheiten wie atopische Dermatitis, Akne oder Rosazea.

La Roche Posay

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pikosekundenlaser stimuliert Reparaturmechanismen der Haut

Eine beim ASLMS 2024 vorgestellte Studie mit einem 3D-Hautmodell zeigt, dass eine Pikosekunden-Laserbehandlung über den Mechanismus des „laser-induced optical breakdown“ (LIOB) die Regenerationsmechanismen der Haut stimuliert. Diese positiven Effekte von LIOB konnten durch eine Nachbehandlung mit Dexpanthenol-haltiger Salbe unterstützt und beschleunigt werden.

ANZEIGE

Wund- und Heilsalbe mit Dexpanthenol zur Tattoo-Nachsorge geeignet

Eine klinische Studie unterstreicht die Eignung der Dexpanthenol-haltigen Bepanthen® Wund- und Heilsalbe für die Nachsorge frisch tätowierter Hautstellen [1]. Dass die Gabe von Pantothenat (aktiver Metabolit von Dexpanthenol) die Aufnahme von Tattoo-Farbe in die Makrophagen steigert und so die Beständigkeit von Tätowierungen erhöhen kann, zeigte eine In-vitro-Studie [2].

ANZEIGE

Bepanthen® unterstützt bei vielen Indikationen die Regeneration der Haut

Content Hub

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe wird heute wie bei der Einführung vor 70 Jahren erfolgreich bei kleinen Alltagsverletzungen eingesetzt. Moderne Forschung – Untersuchungen an Hautmodellen, Genexpressionsanalysen und klinische Studien – schafft darüber hinaus Evidenz für neue Anwendungsgebiete. So kann die Dexpanthenol-haltige Salbe heute z.B. zur Nachbehandlung einer Lasertherapie bei aktinischer Keratose oder Tattoo-Entfernung eingesetzt werden. Erfahren Sie hier mehr über moderne Forschung zu Bepanthen.

Bayer Vital GmbH

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fatal verkannt: Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Müdigkeit und Erschöpfung sind meist die ersten Symptome eines Vitamin-B12-Mangels. Wird das Defizit nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Lesen Sie hier, was bei der Therapie zu beachten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel durch Arzneimittel

Einige häufig verordnete Medikamente wie das orale Antidiabetikum Metformin oder Protonenpumpeninhibitoren (PPI) können einen Mangel an Vitamin B12 verursachen. Bei einer Langzeitmedikation mit diesen Wirkstoffen sollte daher an ein mögliches Defizit gedacht werden. Erfahren Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel – Aktuelles Basiswissen für die Praxis.

Content Hub

Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in bestimmten Risikogruppen häufig auf. Diese Patienten sind auch regelmäßig in Ihrer Praxis. Wird der Mangel nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Erhalten Sie hier einen Überblick über aktuelles Basiswissen für den Praxisalltag.

WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG