Skip to main content
main-content

Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis

Rote Hände kennt sie seit ihrer Geburt

Hände der Patientin

Eine 42-jährige Patientin stellte sich zur Abklärung von erythematösen Maculae der Handflächen mit Betonung "fleischiger" Areale vor. Die Hautveränderungen bestanden seit ihrer Geburt und verursachten weder Schmerzen noch Juckreiz. Ihre Diagnose?

Psoriasis-Therapie: „Das Bestmögliche rausholen”

Podcast - Psoriasis

Psoriasis gehört zu den bedeutsamsten chronischen, nicht-ansteckenden Hautkrankheiten. Sie geht mit einem hohen Maß an Komorbidität einher, z.B. Arthritis, kardiovaskuläre Erkrankungen und Depressionen. Warum das so ist und welche Therapieoptionen es gibt, dazu sprechen wir mit Dr. Ralph Michael von Kiedrowski, Selters, in dieser Episode.

Fünfzehnjährige mit rötlich-lividen Zehen – (k)eine Corona-Kasuistik

Frostbeulen

Als eine 15-Jährige mit geschwollenen und geröteten Zehen in die Notaufnahme kommt, sind Eltern und Ärzte überzeugt: Das sind typische „COVID-19-Zehen“! Schließlich war das Mädchen vor Kurzem an einem grippalen Infekt erkrankt und in ihrem Umfeld stand der Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion im Raum. Umso überraschender sind die Befunde der nun folgenden Labordiagnostik.  

Da ist jetzt ein Fleck auf der Wange

Unscharf begrenzte, homogene pigmentierte Makula

Einem 81-jährigen Patienten fällt seit etwa sechs Monaten eine pigmentierte Makula an der linken Wange auf, die sich neu gebildet hat. Die unscharf begrenzte homogen bräunliche Makula ist 8 × 6 mm groß. Wie lautet die Diagnose?

Irritierende Folgen von Waldarbeit

Multiple erythematöse Papeln der Wangen

Bei einem 40-jährigen Mann bestehen seit einigen Tagen an beiden Wangen bis in den Bartbereich reichend multiple einzeln stehende erythematöse, teils urtikarielle Papeln. Aufgetreten sind die juckenden, auch brennenden Hautveränderungen innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach Holzarbeiten im Eichenwald im Urlaub in Bosnien. Wie lautet die Diagnose?

CME-Fortbildungsartikel

21.05.2021 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Atopische Dermatitis

Die atopische Dermatitis ist eine häufige chronisch-rezidivierende entzündliche Hauterkrankung, die alle Altersgruppen betreffen kann. An welche Differenzialdiagnosen sowie möglichen Komplikationen Sie denken sollten und wie die optimale Therapie aussieht – diese und weitere Themen werden im folgenden CME-Beitrag behandelt.

29.04.2021 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 8/2021

CME: Acne vulgaris – Krankheitsbild, Symptome und Therapieoptionen

Bei einer bestehenden Akne drückt der Blick in den Spiegel vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf das ohnehin labile Selbstbewusstsein. Wie Sie durch eine effektive Behandlung die Lebensqualität Ihrer Patienten steigern können, erfahren Sie in diesem CME-Beitrag.

26.02.2021 | Staphylokokken | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2021

CME: Kutane Infektionen durch Staphylokokken und Streptokokken

Hauptverursacher von Infektionen der Haut sowie des Weichteilgewebes sind Staphylokokken und Streptokokken. Durch Toxine der Bakterien vermittelte Infektionen können sehr schwere, bis hin zu lebensbedrohlichen Infektionen verursachen. Ärzt*innen sollten daher das Spektrum der entsprechenden Krankheitsbilder kennen.

12.11.2020 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2020

Psoriasis - das kann der Hausarzt tun

Etwa zwei Millionen Menschen leiden in Deutschland an Psoriasis. Häufig ist sie mit anderen chronischen Erkrankungen assoziiert. Worauf Sie bei Betroffenen achten sollten und welche Therapiemöglichkeiten bestehen, haben wir hier für Sie …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

24.06.2021 | Dermatologische Diagnostik | Blickdiagnose | Ausgabe 12/2021

Rote Hände kennt sie seit ihrer Geburt

Eine 42-jährige Patientin stellte sich zur Abklärung von erythematösen Maculae der Handflächen mit Betonung "fleischiger" Areale vor. Die Hautveränderungen bestanden seit ihrer Geburt und verursachten weder Schmerzen noch Juckreiz. Ihre Diagnose?

21.04.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Bild und Fall Zur Zeit gratis

Fünfzehnjährige mit rötlich-lividen Zehen – (k)eine Corona-Kasuistik

Als eine 15-Jährige mit geschwollenen und geröteten Zehen in die Notaufnahme kommt, sind Eltern und Ärzte überzeugt: Das sind typische „COVID-19-Zehen“! Schließlich war das Mädchen vor Kurzem an einem grippalen Infekt erkrankt und in ihrem Umfeld stand der Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion im Raum. Umso überraschender sind die Befunde der nun folgenden Labordiagnostik.  

17.12.2020 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | Blickdiagnose | Ausgabe 21-22/2020

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

24.06.2021 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 12/2021

Haut-Weichgewebeinfektion: Wann in der Praxis behandeln, wann in der Klinik?

Akute bakterielle Haut- und Weichgewebeinfektionen sind häufige Gründe für den Arztbesuch. Das Spektrum reicht von unkomplizierten Staphylodermien über schwere Infektionen bis hin zu lebensbedrohlichen Notfällen. Welche davon kann man regelhaft in der Praxis behandeln?

Autoren:
Dr. med. Florian E. Gottwald, MSc PD Dr. med. Ulrich Seybold

27.05.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Fotokarzinogenität und Lichtschutz bei Kindern

Insbesondere bei gutem Wetter zieht es viele Kinder zum Spielen nach draußen. Während der Hauttyp einer Person bestimmt, wie empfindlich sie auf die UV-Strahlung der Sonne reagiert, sind einige seltene genetisch bedingte Syndrome mit einer nochmal deutlich erhöhten UV-Sensitivität assoziiert. Ein Überblick.

Autoren:
Dr. med. Christine Martens, Prof. Dr. med. Steffen Emmert, Dr. rer. nat. Lars Boeckmann

12.05.2021 | Dermatologische Diagnostik | FB_Übersicht | Ausgabe 9/2021

Ist diese Hautveränderung ansteckend?

Ein 31-jähriger Patient berichtet über seit wenigen Wochen neu aufgetretene, symptomlose Hautveränderungen am Penis. Da die Partnerin des Patienten in der 8. Schwangerschaftswoche ist und Sorge vor einer Infektiosität der Hautveränderungen besteht, erfolgt eine weitere Abklärung.

Autor:
Prof. Dr. med. Frank-Michael Köhn

17.03.2021 | Dermatologische Diagnostik | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Hauterkrankungen als Hinweis auf Neoplasien

Im Gegensatz zu den obligaten Paraneoplasien, die in der Regel selten sind, kommen potenziell paraneoplastische Erkrankungen wie das Sweet-Syndrom, eine Thrombophlebitis oder ein Herpes zoster häufiger vor. Sie sind aber seltener mit einer Neoplasie assoziiert. Die Gefahr, eine assoziierte Neoplasie zu übersehen, ist daher größer.

Autoren:
PD Dr. M. Neis, S. Labisch, K. Weßollek

18.02.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Parasitosen im Kindesalter

Es kommt immer wieder vor, dass aufgrund der Heterogenität der Erkrankungen und zahlreicher Differenzialdiagnosen die Parasitose nicht erkannt oder bei Einordnung als Parasitose der ursächliche Parasit nicht ermittelt werden kann. Im Folgenden werden persistierende und transiente Parasitosen im Kindesalter anhand der Anamnese, Morphologie und Symptome charakterisiert.

Autor:
Prof. Dr. R. Fölster-Holst

12.02.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Dermatosen an Händen und Füßen bei Kindern – die wichtigsten Differenzialdiagnosen

Dermatosen an Händen und Füßen bei Kindern und Jugendlichen umfassen ein großes Spektrum an Hauterkrankungen und stellen einen häufigen Konsultationsanlass in der Praxis dar. Diese Übersicht zu den wichtigsten Differenzialdiagnosen und deren Behandlung soll eine bessere Orientierung im klinischen Alltag ermöglichen. 

Autoren:
M. Knop, N. Alelq, M. E. Kubieniec, Prof. Dr. K. Giehl

05.02.2021 | Erkrankungen der Nägel | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Was stimmt nicht mit diesen Kinder-Nägeln?

Verdickungen, Querfurchen oder dunkle Streifen auf den Nägeln? Hyperkeratosen, Ekzeme oder eitrige Infektionen? Oft stellen Nagelveränderungen im Kindesalter eine große diagnostische Herausforderung dar. Macht man sich jedoch mit der Anatomie und der klinisch-pathophysiologischen Einteilung vertraut, lassen sich viele dieser Veränderungen leichter einordnen.

Autoren:
Dr. K. Gresset-Kaliebe, PD Dr. N. Garzorz-Stark, PD Dr. med. C. Schnopp, Dr. A. Weins

21.12.2020 | Dermatologische Diagnostik | Übersichten | Ausgabe 2/2021

Skabies – Renaissance einer Ektoparasitose

Diagnostik und Therapie – Vorgehen in der Praxis

Die Skabies oder „Krätze“ erlebt in Deutschland aktuell eine regelrechte „Renaissance“. Betroffen sind Menschen jeden Alters und Umfelds. Die Diagnosestellung ist nicht immer einfach, da das klinische Bild gelegentlich auch untypisch sein kann.

Autoren:
Prof. Dr. med. Pietro Nenoff, Anke Süß, Ina Schulze, Laura Meißner, Christina Fritsch, Bettina Schulz, Silke Hennig, Michael Borte, Marlen Zurek, M.D., Assoc.Prof. Gabriele Ginter-Hanselmayer

25.11.2020 | Pustulosis palmoplantaris | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Psoriasis an besonderen Arealen

Neben den meistbetroffenen Körperregionen bei der klassischen Plaque-Psoriasis gibt es eine Reihe eher ungewöhnlicher klinischer Manifestationen, die sowohl diagnostisch als auch therapeutisch herausfordernd sein können. Ein Überblick.

Autoren:
Dr. Marie Luise Irmer, Prof. Dr. med. Kamran Ghoreschi, Dr. med. Katharina Meier

01.11.2020 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 11/2020

On-/Off-Label-Medikation in der Kinderdermatologie

Die Kinderheilkunde gehört zu den Fachgebieten mit dem höchsten Anteil off-label verordneter Medikamente – dies betrifft auch die pädiatrische Dermatologie. Vor einer entsprechenden Behandlung sollte gut geprüft werden, ob der zu erwartende Nutzen die möglichen Risiken überwiegt. Therapien im Überblick.

Autoren:
Anne Teichler, Anna Mücke
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Erkrankungen der Nägel | OriginalPaper | Buchkapitel

Chronische Paronychie

Der chronischen Paronychie liegt eine Schädigung durch irritative Faktoren zugrunde, insbesondere Wasser. Die Behandlung beinhaltet ein konsequentes Meiden der Auslöser, eine regelmäßige Pfllege in Kombination mit einer topischen antientzündlichen …

2020 | Erythema nodosum | OriginalPaper | Buchkapitel

Erythema nodosum

Das Erythema nodosum, eine der häufigsten Formen der Pannikulitis, wird heute als Überempfindlichkeitsreaktion (allergische Reaktion vom Typ 3) auf eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Auslöser (Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente …

2020 | Dermatofibrom | OriginalPaper | Buchkapitel

Dermatofibrom

Das Histiozytom ist der häufigste fibrohistioztäre Hauttumor. Klinisch imponieren die benignen Hautveränderungen als kutan-subkutane, palpatorisch derbe Knoten mit bevorzugtem Sitz im Bereich der unteren Extremitätenstreckseiten. Das klassische …

2020 | Acne vulgaris | OriginalPaper | Buchkapitel

Akne

Die AkneAcne vulgaris \b gehört zu den Erkrankungen, die unabhängig vom Schweregrad häufig mit einer hohen psychischen Belastung der Betroffenen einhergehen. Sie ist deshalb als eine ernst zu nehmende Erkrankung und nicht als geringfügiges …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise