Skip to main content
main-content

01.11.2010 | Ausgabe 6/2010

Current Cardiology Reports 6/2010

Have the Renin-Angiotensin-Aldosterone System Perturbations in Cardiovascular Disease Been Exhausted?

Zeitschrift:
Current Cardiology Reports > Ausgabe 6/2010
Autoren:
Sulaf J. Mansur, Fadi G. Hage, Suzanne Oparil

Abstract

The renin-angiotensin-aldosterone system (RAAS) plays an important role in blood pressure control and volume homeostasis. Inappropriate activation of the RAAS has been implicated in the pathogenesis of hypertension and related cardiovascular disease. Several classes of agents that block RAAS signaling have been shown to be effective antihypertensives and to have cardioprotective and renoprotective properties. Because blockade of the RAAS is incomplete with any of the currently available monotherapies, combinations of these agents have been tested and shown to provide additional clinical benefit in patients with hypertension and various forms of cardiovascular and renal disease.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2010

Current Cardiology Reports 6/2010 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise