Skip to main content
main-content

12.10.2017 | infopharm | Ausgabe 1/2017

Neue Hepatitis-C-Kombination wirkt gegen alle Genotypen
Gastro-News 1/2017

Heilung in nur acht Wochen für das Gros der Patienten

Zeitschrift:
Gastro-News > Ausgabe 1/2017
Autor:
Dr. med. Dirk Einecke
Zur Therapie der Hepatitis C steht mit Glecaprevir/Pibrentasvir (Marviret®) eine weitere neue Therapieoption zur Verfügung, die therapienaiven Patienten ohne Zirrhose innerhalb von acht Wochen eine nahezu 100 %ige Heilungschance offeriert.Unbehandelte Patienten ohne fortgeschrittene Leberkomplikationen machen heute den Großteil der Hepatitis-C-Patienten aus, erläuterte Professor Heiner Wedemeyer, Medizinische Hochschule Hannover (MHH). Für sie ist kurzes und einfaches Therapieregime vorteilhaft. Mit dem Protease-Inhibitor Glecaprevir und dem NS5A-Hemmer Pibrentasvir (100 mg/40 mg) hat die Firma Abbvie eine pangenotypisch wirksame Fixkombination zweier neuer Wirkstoffe entwickelt. Das Medikament ist gegen alle HCV-Genotypen wirksam, unabhängig von Alter, Geschlecht, BMI, Viruslast oder Resistenzlage. Wedemeyer berichtete die Daten des Studienprogramms ENDURANCE bei nicht vorbehandelten HCV-Patienten ohne Zirrhose. Die Heilungsraten nach achtwöchiger Therapie lagen über alle Genotypen bei 97 % und beim in Deutschland häufigsten Genotyp 1 bei 99 %. „Wir können heute im Prinzip alle Hepatitis-C-Patienten heilen“, so Wedemeyer. In der MHH habe man bei 800 bis 900 Patienten nur drei echte Therapieversager gesehen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Gastro-News 1/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise