Skip to main content
main-content

21.01.2017 | Original Article | Ausgabe 6/2017

Brain Structure and Function 6/2017

Hemispheric lateralization of resting-state functional connectivity of the ventral striatum: an exploratory study

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Sheng Zhang, Sien Hu, Herta H. Chao, Chiang-shan R. Li
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00429-016-1358-y) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Resting-state functional connectivity (rsFC) is widely used to examine cerebral functional organization. The ventral striatum (VS) is critical to motivated behavior, with extant studies suggesting functional hemispheric asymmetry. The current work investigated differences in rsFC between the left (L) and right (R) VS and explored gender differences in the extent of functional lateralization. In 106 adults, we computed a laterality index (fcLI) to query whether a target region shows greater or less connectivity to the L vs R VS. A total of 45 target regions with hemispheric masks were examined from the Automated Anatomic Labeling atlas. One-sample t test was performed to explore significant laterality in the whole sample and in men and women separately. Two-sample t test was performed to examine gender differences in fcLI. At a corrected threshold (p < 0.05/45 = 0.0011), the dorsomedial prefrontal cortex (dmPFC) and posterior cingulate cortex (pCC) showed L lateralization and the intraparietal sulcus (IPS) and supramarginal gyrus (SMG) showed R lateralization in VS connectivity. Except for the pCC, these findings were replicated in a different data set (n = 97) from the Human Connectome Project. Furthermore, the fcLI of VS—pCC was negatively correlated with a novelty seeking trait in women but not in men. Together, the findings may suggest a more important role of the L VS in linking saliency response to self control and other internally directed processes. Right lateralization of VS connectivity to the SMG and IPS may support attention and action directed to external behavioral contingencies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 26 kb)
429_2016_1358_MOESM1_ESM.docx
Supplementary material 2 (DOCX 966 kb)
429_2016_1358_MOESM2_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Brain Structure and Function 6/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher