Skip to main content
main-content

10.06.2021 | Hepatische Enzephalopathie | Pharmaforum | Ausgabe 11/2021

Hepatische Enzephalopathie
MMW - Fortschritte der Medizin 11/2021

Rifaximin punktet bei der Rezidivprophylaxe

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 11/2021
Autor:
Dr. Andreas Häckel
Die hepatische Enzephalopathie (HE) ist eine der gravierendsten Komplikationen einer Leberzirrhose. Die Beeinflussung der pathogenen bakteriellen Darmflora durch das darmselektive Antibiotikum Rifaximin hat sich insbesondere in der Sekundärprophylaxe als effektiv und sicher erwiesen, so Prof. Stephan Kanzler vom Leopoldina-Krankenhaus, Schweinfurt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 11/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise