Skip to main content
main-content

11.07.2017 | Hepatitiden | Nachrichten

Interferon als Basis

Anti-HCV-Therapie: Weniger Manifestationen außerhalb der Leber

Autor:
Peter Leiner
Bei Patienten mit chronischer Hepatitis C lässt sich durch eine antivirale Therapie mit dauerhafter Viruseradikation das Risiko für die Entwicklung von extrahepatischen Manifestationen, etwa Kryoglobulinämie, Glomerulonephritis und Non-Hodgkin-Lymphom, signifikant reduzieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.