Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Gastroenterologe 6/2017

07.09.2017 | Hepatitiden | Schwerpunkt

Immunvermittelte Nebenwirkungen unter Checkpointinhibitoren

verfasst von: O. Waidmann, Prof. Dr. J. Trojan

Erschienen in: Die Gastroenterologie | Ausgabe 6/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Therapie mit sog. Immuncheckpointinhibitoren (Anti-CTLA4- und Anti-PD1- bzw. Anti-PD-L1-Antikörper) ist mittlerweile fester Bestandteil der Behandlung vieler Tumorerkrankungen (Melanom, nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom, Nierenzellkarzinom, Hodgkin-Lymphom, Oropharynxkarzinom, Urothelkarzinom und Merkel-Zell-Karzinom). Im Vergleich zu klassischen Chemotherapeutika werden Immuncheckpointinhibitoren sehr gut vertragen, es können jedoch durch eine überschießende Aktivierung der Immunantwort immunvermittelte Nebenwirkungen auftreten. Diese können sich u. a. als Dermatitis, Enterokolitis, Pneumonitis, Hepatitis, Hypophysitis oder Thyreoiditis manifestieren. Die allermeisten immunvermittelten Nebenwirkungen sind unter einer systemischen Steroidbehandlung reversibel. Selten auftretende, langanhaltende bzw. refraktäre immunvermittelte Nebenwirkungen bedürfen einer zusätzlichen Therapie mit nichtsteroidalen Immunsuppressiva. Immunvermittelte Nebenwirkungen treten häufiger unter einer bisher nur beim Melanom zugelassenen Kombinationstherapie mit einem Anti-CTLA4- und einem Anti-PD1-Antikörper auf als unter einer Monotherapie mit einem Anti-PD1- bzw. Anti-PD-L1-Antikörper. Unter einer Kombinationstherapie treten die Nebenwirkungen früher auf und sind häufig auch schwerwiegender. Entscheidend ist daher die rasche Diagnose der potenziell auftretenden immunvermittelten Nebenwirkungen und ihre adäquate Behandlung.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Fridman WH, Pagès F, Sautès-Fridman C, Galon J (2012) The immune contexture in human tumours: Impact on clinical outcome. Nat Rev Cancer 12:298–306 CrossRefPubMed Fridman WH, Pagès F, Sautès-Fridman C, Galon J (2012) The immune contexture in human tumours: Impact on clinical outcome. Nat Rev Cancer 12:298–306 CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Leach DR, Krummel MF, Allison JP (1996) Enhancement of antitumor immunity by CTLA-4 blockade. Science 271:1734–1736 CrossRefPubMed Leach DR, Krummel MF, Allison JP (1996) Enhancement of antitumor immunity by CTLA-4 blockade. Science 271:1734–1736 CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Robert C, Long GV, Brady B et al (2015) Nivolumab in previously untreated melanoma without BRAF mutation. N Engl J Med 372:320–330 CrossRefPubMed Robert C, Long GV, Brady B et al (2015) Nivolumab in previously untreated melanoma without BRAF mutation. N Engl J Med 372:320–330 CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Larkin J, Chiarion-Sileni V, Gonzalez R et al (2015) Combined nivolumab and ipilimumab or monotherapy in untreated melanoma. N Engl J Med 373:23–34 CrossRefPubMed Larkin J, Chiarion-Sileni V, Gonzalez R et al (2015) Combined nivolumab and ipilimumab or monotherapy in untreated melanoma. N Engl J Med 373:23–34 CrossRefPubMed
5.
Zurück zum Zitat Kaufman HL, Russell J, Hamid O et al (2016) Avelumab in patients with chemotherapy-refractory metastatic Merkel cell carcinoma: A multicentre, single-group, open-label, phase 2 trial. Lancet Oncol 17:1374–1385 CrossRefPubMedPubMedCentral Kaufman HL, Russell J, Hamid O et al (2016) Avelumab in patients with chemotherapy-refractory metastatic Merkel cell carcinoma: A multicentre, single-group, open-label, phase 2 trial. Lancet Oncol 17:1374–1385 CrossRefPubMedPubMedCentral
6.
Zurück zum Zitat El-Khoueiry AB, Sangro B, Yau T et al (2017) Nivolumab in patients with advanced hepatocellular carcinoma (CheckMate 040): An open-label, non-comparative, phase 1/2 dose escalation and expansion trial. Lancet 389:2492–2502 CrossRefPubMed El-Khoueiry AB, Sangro B, Yau T et al (2017) Nivolumab in patients with advanced hepatocellular carcinoma (CheckMate 040): An open-label, non-comparative, phase 1/2 dose escalation and expansion trial. Lancet 389:2492–2502 CrossRefPubMed
7.
8.
Zurück zum Zitat Eigentler TK, Hassel JC, Berking C et al (2016) Diagnosis, monitoring and management of immune-related adverse drug reactions of anti-PD-1 antibody therapy. Cancer Treat Rev 45:7–18 CrossRefPubMed Eigentler TK, Hassel JC, Berking C et al (2016) Diagnosis, monitoring and management of immune-related adverse drug reactions of anti-PD-1 antibody therapy. Cancer Treat Rev 45:7–18 CrossRefPubMed
9.
Zurück zum Zitat Hassel JC, Heinzerling L, Aberle J et al (2017) Combined immune checkpoint blockade (anti-PD-1/anti-CTLA-4): Evaluation and management of adverse drug reactions. Cancer Treat Rev 57:36–49 CrossRefPubMed Hassel JC, Heinzerling L, Aberle J et al (2017) Combined immune checkpoint blockade (anti-PD-1/anti-CTLA-4): Evaluation and management of adverse drug reactions. Cancer Treat Rev 57:36–49 CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Spain L, Diem S, Larkin J (2016) Management of toxicities of immune checkpoint inhibitors. Cancer Treat Rev 44:51–60 CrossRefPubMed Spain L, Diem S, Larkin J (2016) Management of toxicities of immune checkpoint inhibitors. Cancer Treat Rev 44:51–60 CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Hodi FS, O’Day SJ, McDermott DF et al (2010) Improved survival with ipilimumab in patients with metastatic melanoma. N Engl J Med 363:711–723 CrossRefPubMedPubMedCentral Hodi FS, O’Day SJ, McDermott DF et al (2010) Improved survival with ipilimumab in patients with metastatic melanoma. N Engl J Med 363:711–723 CrossRefPubMedPubMedCentral
12.
Zurück zum Zitat Reck M, Rodríguez-Abreu D, Robinson AG et al (2016) Pembrolizumab versus chemotherapy for PD-L1-positive non-small-cell lung cancer. N Engl J Med 375:1823–1833 CrossRefPubMed Reck M, Rodríguez-Abreu D, Robinson AG et al (2016) Pembrolizumab versus chemotherapy for PD-L1-positive non-small-cell lung cancer. N Engl J Med 375:1823–1833 CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Garon EB, Rizvi NA, Hui R et al (2015) Pembrolizumab for the treatment of non-small-cell lung cancer. N Engl J Med 372:2018–2028 CrossRefPubMed Garon EB, Rizvi NA, Hui R et al (2015) Pembrolizumab for the treatment of non-small-cell lung cancer. N Engl J Med 372:2018–2028 CrossRefPubMed
14.
Metadaten
Titel
Immunvermittelte Nebenwirkungen unter Checkpointinhibitoren
verfasst von
O. Waidmann
Prof. Dr. J. Trojan
Publikationsdatum
07.09.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Gastroenterologie / Ausgabe 6/2017
Print ISSN: 2731-7420
Elektronische ISSN: 2731-7439
DOI
https://doi.org/10.1007/s11377-017-0205-x

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Der Gastroenterologe 6/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der Stiftung LebensBlicke

Mitteilungen der Stiftung LebensBlicke

Mitteilungen des Netzwerks gegen Darmkrebs e.V.

Mitteilungen des Netzwerks gegen Darmkrebs e.V.

Mitteilungen der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW

Mitteilungen der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW

Passend zum Thema

ANZEIGE

Krebsassoziierte Thrombose: NMH oder DOAK?

Vergleichsstudien gibt es mittlerweile einige, doch sind diese auf den klinischen Alltag übertragbar? Prof. Matzdorff, Schwedt, erläutert im Interview wichtige Entscheidungskriterien, die Ihnen mehr Sicherheit im Thrombosemanagement Ihrer Hochrisikopatienten geben.

Jetzt herunterladen: PDF: Publikation: Thromboseprophylaxe in der Onkologie und Schwangerschaft: 700,7 KB
ANZEIGE

Publikation: VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

Krebspatienten mit modernen Antikrebsmedikamenten sind vielleicht sogar stärker VTE-gefährdet als Patienten unter Chemotherapie. Auch Schwangere gehören zur VTE-Hochrisikogruppe. Über das Thrombosemanagement bei Risikopatienten diskutierten Experten auf dem DGA 2021. 

ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.