Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Medizin aktuell_Deutscher STI-Kongress 2014 in Berlin | Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014

Hepatitis C wird heilbar

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 9/2014
Autor:
Urban & Vogel
Rund eine halbe Million Menschen in Deutschland sind Schätzungen zufolge mit dem über das Blut übertragenen Hepatitis-C-Virus infiziert. Wenn beim Sex infiziertes Blut mit Schleimhaut in Kontakt kommt, ist ebenfalls eine Übertragung möglich. Unbehandelt können Betroffene an einer Leberentzündung und Leberzirrhose erkranken. Das Gewebe vernarbt und nicht selten entwickelt sich diese Form der chronischen Hepatitis weiter zum Leberkrebs. Dank neuer Wirkstoffe haben Betroffene aber jetzt sehr gute Aussichten auf Heilung. Die modernen Medikamente hindern das Virus daran, sich zu vermehren und blockieren damit die chronische Entzündung der Leber. Ein Wendepunkt in der medikamentösen Therapie ist mit der Zulassung der neuen Medikamente erreicht. Die Interferon-Therapie wird nun abgelöst durch die neuen „direct active agents“ (DAA). „Ein revolutionärer Durchbruch in der Hepatitis-C-Therapie ist 2014 gelungen“ so Prof. Norbert Brockmeyer, Präsident der Deutschen STI-Gesellschaft, Bochum. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise