Skip to main content
main-content

16.11.2020 | Hepatozelluläres Karzinom | Info Pharm | Ausgabe 11/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 11/2020

Vielversprechender Ansatz beim HCC

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 11/2020
Autor:
Redaktion Facharztmagazine
Krebsimmuntherapeutika haben die Onkologie nachhaltig verändert: Nun zeichnet sich erneut ein Therapiedurchbruch ab. Mit der Phase-III-Studie IMbrave 150 konnte seit mehr als einer Dekade eine signifikante Verbesserung für Patienten mit fortgeschrittenem oder nicht resezierbarem hepatozellulären Karzinom (HCC) erreicht werden. Der Einsatz von Atezolizumab (Tecentriq ®) kombiniert mit Bevacizumab (Avastin ®) war in der Erstlinienbehandlung hinsichtlich des Überlebensvorteils dem aktuellen Standard Sorafenib deutlich überlegen: Das Mortalitätsrisiko wurde signifikant um 42 % reduziert [Finn RS et al. N Engl J Med. 2020;382(20):1894-905]. Klinisch relevante Vorteile ergaben sich mit der gut verträglichen Kombinationstherapie auch bezüglich des progressionsfreien Überlebens sowie der Lebensqualität. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 11/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise